Battelfield 4 – Fazit zum grossen September Patch

Am 30. September erschien der grosse Patch für Battlefield mit dem doch endlich alle Probleme beseitigt werden sollte. Ein voreiliges Fazit wollten wir uns nicht erlauben, da am Dienstag die Anzahl der Spieler relativ gering war. Nur in einem Zeitraum der Freizeit wie ein Feiertag oder Wochenende lassen sich Patches auf Herz und Nieren Testen.

So war heute ein Feiertag, ein Tag an dem viele Spieler frei haben und sich mit Battlefield voller Tatendrang beschäftigen wollen. Hinzu kam ein Server-Patch der weitere Probleme bereinigen sollte.

Doch es war auf gut deutsch – ein Schuß in den Ofen. Massive Lags und Rubberbanding sind auf der Playstation 4 aufgetreten, mangelhafte Hitmarker und High-Pinger aus Übersee verderben einem gehörig den Spielspass. Vom Gameplay her, brachte der Patch viele Veränderungen  mit sich. Massiges Granaten und M320 Gehabe wurde unterbunden, doch auch hier wurde schnell eine Lösung gefunden in der RPG.

Die Patch-Notes findet man im Battlelog. Es ist eine lange Liste. 

Weiterhin störend ist, das Glitchen auf Metro. Das ist immer noch möglich und wurde nicht unterbunden, obwohl man an den Karten Veränderungen vorgenommen hat. Auch scheint der Soldat nun an jeder Türschwelle nur mit einem „Jump“ drüber zukommen.

Die privaten Server erhielten keine Updates. Diese stehen immer noch in Irland und in Holland. Das Anmieten von Servern in Deutschland ist nicht möglich.  Auch klagen einige User über bekannte Probleme aus Battlefield 3 wie “ nicht administrierbar“ .

Battlefield 4 bleibt Battlefield 4 mit den Vorzügen für PC-Spieler. Auch wenn die Playstation Spieler die größte Anzahl der Battlefield Community darstellen, bleiben diese aussen vor und unbedacht. Das CTE brachte nicht den gewünschten Erfolg, eine solche Testphase auf dem PC durchzuführen bringt nichts wenn die Konsolen dabei nicht mit in die Testphase mit einbezogen werden. Leider scheint das DICE nicht zu begreifen. Eine Diskussion erübrigt sich, man wird eh nur als „dummer nichts wissender Konsolero“ abgestempelt.

Ferrari wird trotz Update an ihrem Auto keinen Sieg mehr in der Saison mit Alonso einfahren. So ergeht es auch Battlefield. Das wird leider nichts mehr und all unsere Hoffnungen muss man in Hardline stecken. Doch diese sinkt Tag für Tag.

Advertisements

Kommentar verfassen