GAMESTOP – beschwert sich weiter über PS4 Bundles

Schon gestern berichteten wir, GameStop beschwert sich über die kostenlosen und günstigen PSN+ Inhalte. Heute legen die Herren von GameStop noch einen drauf.

Nun beklagt GameStop noch die angebotenen Playstation 4 Bundles.

Bei dem Verkauf von Hardware verdienen wir so gut wie nichts, jetzt wird da noch ein neues Spiel beigelegt und die Hardware geht für den gleichen Preis über den Tisch wie ohne Spiel. Da machen wir keinen Gewinn mehr.

So haben wir Mister Google benutzt und mal nach den Umsatzzahlen gesucht und finden dazu mal ein gute Aussage :

„Die Einführung von neuen Konsolen im Jahr 2013 hat die Rückkehr der Innovation in die Kategorie der Videospiele gekennzeichnet, und GameStops Marktanteil stieg dadurch auf ein Allzeithoch. Unser Umsatz im aufstrebenden Digital- und Mobilbusiness, das es vor drei Jahren noch nicht gab, überstiegt eine Milliarde US-Dollar. Mit dem fortschreitenden Jahr 2014 bieten uns sowohl die wiederbelebte Videospielkategorie als auch unsere neue Technologiemarken-Geschäftseinheit solide Wachstumsmöglichkeiten auf den Unterhaltungselektronik- und Mobilfunkmärkten.“

Den vollständigen Bericht findet ihr hier.

Erst bejubeln sie die neuen Konsolen und bauen ihre Marktanteile aus und dann meckern, wenn man die Taschen nicht voll genug bekommen kann. Wir sagen da nur:

Hallo amazon, Danke für den Cyber Monday und die Angebote zu Weihnachten !

Advertisements

Kommentar verfassen