DESTINY – Hotfix 2.4.0.3 ist online

Bungie veröffentlichte heute den ersten Hotfix für ihr MMO Destiny, nach dem Rise of Iron letzte Woche erschienen ist.

Der Hotfix hat eine inGame-Größe von 590KB und wir haben für euch die Patch-Notes:

2.4.0.3 – Hotfix für die Strikes
Aktivitäten
Strikes
  • Ein Bug wurde behoben, durch den Prämien für den „Monstrositätenraub“-Strike nicht das richtige Licht hatten.
  • Ein Bug wurde behoben, durch den Prämien für den „Wintersturm“-Strike nicht das richtige Licht hatten.
  • Ein Bug wurde behoben, durch den „Echo-Kammer“-Strike in der falschen Playlist auftauchte.
  • Omnigul gibt jetzt Prämien einmal pro Strike und der Strike muss abgeschlossen werden, damit man zusätzliche Prämien bekommt.
Archon-Schmiede
  • Quarantäne-Patrouillen gewähren nun immer eine Archon-Schmiede-Opfergabe, wenn man den Spleißer-Priester in der zweiten Phase der Aktivität besiegt.
  • Bei Abschluss der Archon-Schmiede gibt es jetzt höhere Chancen, Opfergaben zu bekommen.
 
Gegenstände
  • Ein Bug wurde behoben, durch den Spieler, die die „Pracht der Zerstörung“- Questline beendeten, kein Gjallarhorn bekamen.
    • Spieler können ihr Gjallarhorn in der Waffenentwurfsammlung aus Jahr 1 abholen.
  • Ein Bug wurde behoben, bei dem die Vorhut-Ruf-Booster in der SIVA-Krise-Playlist nicht funktionierten.

Destiny: Rise of Iron erschien am 20. September 2016 für die PlayStation 4. Unserem Test zum DLC könnt ihr hier nachlesen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s