WAR THUNDER – Patch 1.40 erschienen (Update 1.63)

Gaijin hat heute das schon längst angekündigte Update 1.63 veröffentlicht. Wir haben für euch die Patchnotes:

Insgesamt 23 neue und überarbeitete Fahrzeuge, zwei neue Schauplätze und viele weitere Änderungen unter der Haube – War Thunder Update 1.63 ‚Desert Hunters‘ ist da und bietet neuen Spielspaß und neue technologische Raffinessen! Vorhang auf für Update 1.63 ‚Desert Hunters‘!


Schauplätze

Piloten erwartet mit Update 1.63 der neue, von mediterranen Landschaften inspirierte Schauplatz ‚Griechenland‘, der mit seiner umwerfenden Szenerie und den einzigartigen, griechischen Felsformationen neue Abwechslung ins Spiel bringen wird. Für Spieler der Landschlachten und verbundenen Gefechte wartet der Wüstenschauplatz Siani, der an die gleichnamige ägyptische Halbinsel am Roten Meer angelehnt ist. Was gibt es angenehmeres als einen Kampf in einer Umgebung, bei der stets 40° im Schatten herrscht!


Schauplatz Griechenland Schauplatz Sinai

Landfahrzeuge

Vor allem Deutschland erwartet mit Update 1.63 prominente Verstärkung, die mit Sicherheit alle deutschen Panzerfahrer auf Rang V erfreuen wird. Die Bundeswehr-Fahrzeuge Leopard A1A1RakJPz 2 HOT und Flakpanzer Gepard bringen gewaltige Kampfkraft mit und warten nur darauf, ins Gefecht geführt zu werden. Doch auch auf den niedrigeren Rängen sieht es gut aus für Deutschland: Mit der Flak 37 auf schwerem Zugkraftwagen 18t steht nun bereits auf Rang II das berüchtigte 8,8cm-Geschütz zur Verfügung. Obacht, T-34!

Doch auch die anderen Nationen gehen nicht leer aus. Großbritannien erhält mit dem FV4202 einen neuen, mittelschweren Kampfpanzer sowie das Land-Schlachtschiff der 1920er Jahre, den A1E1 Independent. Auch der erste reguläre Raketenjagdpanzer hält für die Briten Einzug, die FV438 Swingfire. Für die UdSSR gibt es den berüchtigten Flugabwehrpanzer Shilka, den schweren Panzer KV-122 und mit dem GAZ DShK einen weiteres, leichtes Flugabwehrfahrzeug. Ebenso wurden zwei bekannte Maschinen überarbeitet: der BT-7 hat ein neues Modell erhalten, während beim IS-3 die Texturen generalüberholt wurden. Abschluss im Bereich der Landfahrzeuge machen die USA, die ebenfalls eine moderne Flugabwehr-Selbstfahrlafette erhalten – die M163 Vulcan – und künftig auf neue Feuerkraft in Form des mittelschweren T20 und M56 Scorpion setzen können.


Leopard A1A1    M163 Vulcan   A1E1 Independent  ZSU-23-4 Shilka   

Flugzeuge

Auch für die Luftwaffen gibt es neues Gerät, das auf fähige Piloten wartet! Deutschland erhält hier das gigantische Flugboot BV 238 der Firma Blohm & Voss, dass mit einer gewaltigen Flügelspannweite von 60 Metern das größte Flugboot der Achsenmächte war und das größte Flugzeug in War Thunder sein wird. Piloten der britischen Krone erhalten ein aktualisiertes Modell der Spitfire Mk IX sowie zwei neue, zweimotorige Flugzeuge: die Brigand B1 und Hudson Mk V. Die Sowjets können nun mit der Su-6 auf die kleine Schwester der IL-2 zurückgreifen, die trotz größter Mühe ihrer Ingenieure nie den Ruhm des berühmten Schlachtflugzeugs von Ilyushin erreichen konnte. Größten Arsenalzuwachs erhalten mit gleich drei neuen Maschinen die Japaner, darunter die zweimotorigen Maschinen P1Y1 Mod. 11 und J1N1 sowie der einmotorigen Höhenjäger Ki-87.


F9F-8 Cougar    BV-238   Ki-87   Su-6 

Weitere Änderungen:

System:

Benutzeroberfläche:

  • Verbesserungen bei der Trefferkamera der Bodeneinheiten: Es sind nun bei Modultreffern mehr Details zu sehen.
  • Anzeige der Schallgeschwindigkeit (Mach 1) für Flugzeuge bei kritischen Geschwindigkeiten die zur Beschädigung der Flugzeugstruktur führen.

KI-Update:

  • Fehler behoben bei dem KI-Jäger Bodeneinheiten angreifen, obwohl diese nicht dafür ausgerüstet sind.
  • Wird die Verbindung eines Spielers unterbrochen, übernimmt die KI die Kontrolle seines Flugzeugs.

Locations:

  • Kursk:
    • In der Mitte des Dorfes wurde eine Kirche hinzugefügt.
    • Änderungen und Verbesserungen in der Balance.
  • Volokolamsk:
    • Der Wasserturm wurde durch eine Kirche ersetzt.
  •  Krymsk, Volokolamsk, Karelia, Stalingrad:
    • Änderungen und Verbesserungen in der Balance.
  • Geänderte Brücken und Kollosionsmodelle bei Brücken für Panzer und Flugzeuge.

Visuelle Effekte:

  • Leuchtspur verbessert.
  • Brandeffekte, Explosionen und Munitionsbrandeffekte verbessert.
  • Flugzeugschadensphysik verbessert.
  • Bei manchen Flugzeugen Fehler bei der Darstellung der Klappen und Ruderbewegungen behoben.
  • Bei einigen zweimotorigen Flugzeugen wurden Fehler bei der Position von Lecks, Rauch und Triebwerksbränden behoben.
  • Rauchentwicklung bei Triebwerksschaden oder Ausfall hinzugefügt.

Steuerung:

  • Sicht-, und Zoomsteuerung kann bei den unterschiedlichen Fahrzeugtypen (Luft/Boden) nun unterschiedlich eingestellt werden.
  • Die Steuerungseinstellung ändert sich nun bei geänderten Steuergeräten korrekt..
  • Es wurde die Möglichkeit der „Besatzungsverstärkung“ auf eine andere Taste zu legen hinzugefügt.
  • Fehler behoben der dazu führte, dass bei Flugzeugen mit Fernrohr, die vorherige Position der Sicht beim Wechsel nicht gespeichert wurde.

Missionen:

  • In allen Missionen des Typs „Operation“, wurde der Einstieg von leichten Einheiten zum Missionsende geändert. Vorher stiegen alle Fahrzeuge in einer der verfügbaren Zonen ein und die Zerstörung eines Fahrzeugs führte zu einem Punktverlust für das gegnerische Team. Nun steigen die leichten Fahrzeuge in drei verschiedenen Zonen ins Spiel ein und für jede Gruppe gibt es einen eigenen Auftrag, Die Zerstörung von Einheiten in der betreffenden Gruppe führt nicht zu einem Punktverlust, erst wenn alle Einheiten einer Gruppe zerstört sind, führt dies nun zu einem Punktverlust für das gegnerische Team. Die Zerstörung aller drei Aufträge führt zu einem maximalen Punktverlust von 30%.
  • Der Punktverlust kann noch, je nach den Rückmeldungen der Spieler, angepasst werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben der es unmöglich machen konnte die Flugabwehr am Boden zu zerstören.(„Tunesien“, „Mountain valley“ , etc).

Sound:

  • Die Geräuschkulise in den Bodenfahrzeugen und im Flugzeughangar wurde verbessert.
  • Neue Kollisionsgeräusche für die Bodenfahrzeuge hinzugefügt.

Flugzeugmodelle, Schadensmodelle, Eigenschaften und Waffenänderungen:

  • Ki-49 (alle Varianten) MG Modelle verbessert.
  • La-5 (alle Varianten) – Form und Dicke der Kopfpanzerung des Piloten geändert.
  • Lа-7 (alle Varianten) – Form und Dicke der Kopfpanzerung des Piloten geändert.
  • Lа-9 – Form und Dicke der Kopfpanzerung des Piloten geändert.
  • F3F-2 – Schadensmodell geupdatet.
  • A-26C-45 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • XP-55 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Me 410 (alle Varianten) – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Do 17Z-7 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Ki-49 (alle Varianten) – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • PBJ-1H – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • PBJ-1J – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • F9F-2 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • P-400 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • P-39K-1 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Р-39N-0 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Р-39Q-5 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • He 111 H-16 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • B7A2 – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben..
  • B-57B – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • TBD – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • B-25 (alle Varianten) – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • B-17 (alle Varianten) – Fehler bei der angezeigten Panzerung behoben.
  • Bf 109 G-6, G-10, G-14, K-4 – Fehler beim Schadensmodell der internen Module behoben.
  • J2M (alle Varianten) – Korrigierte Stärke der kugelsicheren Scheiben.
  • B-29 – Treibstofftank in der Hauptzelle hinzugefügt.
  • Schadensmodell der Ablenkfäche geändert.
  • Yak-3 – Munitionsvorrat für die UBS MGs von 250 auf 150 Schuss geändert. „Weapons of Yak-3 Operating Instructions“ of the Office of the Military Air Force Red Army on May 12, 1945. Paragraph 1 – The armament of the Yak-3.
  • Wyvern S.4 – Bombenabwurf für die 3x 1000lb korrigiert.

Visuelle Modelle der Bodenfahrzeuge, Schadensmodelle, Eigenschaften und Waffenänderungen:

  • Die Vergrößerung der Optiken aller Fahrzeuge auf Rang 5 wurde anhand der realen Vorbilder eingestellt. Dies wurde aufgrund der Chancenangleichung gegen Fahrzeuge mit drahtgelenkten Raketen vorgenommen.
  • Panzerung von KV-85 und IS-1 neu definiert.
  • Modell des BT-7 1937 erneuert.
  • Zusätzliche Panzerung für den M46 hinzugefügt.
  • Mechanik des Kommandos „Entfernungsmessung“ verbessert. Von nun an ist das horizontale Risiko statisch, das bedeutet, der Spieler misst die Entfernung durch die Einstellung des Kanonenwinkels.
  • Fehler beim Schaden vom Flugabwehrkanonen der Kaliber 30-50 mm beim auftreffen der Geschosse auf verschiedene Flugzeugtypen wurde behoben. (Vergrößert)
  • Grantatsplitter haben fehlerhafterweise Module wie Motor und Getriebe ignoriert. Dies wurde behoben.
  • Die Mechanik beim Wechsel der Besatzung auf andere Positionen bei nach oben offenen Fahrzeugen wurde geändert, Die Animation eines Ausfalls des auszuwechselnden Besatzungsmitglieds wurde ebenfalls hinzugefügt.
  • Die Chance von Abprallern wurde deutlich verringert, wenn das Munitionskaliber um 30% größer ist als die Panzerungsstärke.
  • Ungepanzerte Fahrzeuge werden nach Treffern durch HE Geschosse nun eher beschädigt.
  • Fehler behoben, bei denen die Türme von ausgefallenen Fahrzeugen als unbeschädigt angezeigt wurden.
  • Zusatzpanzerung wird nun bei der Abprallwahrscheinlichkeit ebenfalls mit einbezogen.
  • M60 – Das Panzerungsmodell der Wanne und des Turms wurde geändert. Quelle: Ballistic protection analysis M60 series tanks, Auyer and Buda, 1972
  • M60A1 – Das Panzerungsmodell der Wanne und des Turms wurde geändert. Quelle:: Ballistic protection analysis M60 series tanks, Auyer and Buda, 1972
  • KV-220 – Panzermodell geändert (Kanonenblende), das schliesst die Panzerung der MG-Luke mit ein. Die Kanonenblende und die Besatzung kann nun nicht länger durch das Kanonenrohr hindurch beschädigt werden.
  • Т-62 – Panzermodell geändert. (Laufwerks-Animation), Änderungen bei der Röntgenansicht und dem Schadensmodell. (Turm, Rohr, Turmkranz, Unterboden und untere Frontplatte)
  • Т-54 1949 und 1951 – Schadensmodell geändert (Seitenbleche
  • Centurion Mk.3 – Schadensmodell und Röntgenansicht geändert (Munitionslagerposition)
  • Centurion Mk.10 – Schadensmodell und Röntgenansicht geändert (Munitionslagerposition)
  • PT-76B – Schadensmodell und Röntgenansicht geändert (Hinterer Treibstofftank hinzugefügt)
  • Т-70 – Modell geändert (Lukendeckel), Schadensmodell geändert (verstärkte am Turm )
  • Т-26 mod. 1939 – Schadensmodell geändert  (Besatzung nicht mehr  teilweise außerhalb des Turms)
  • KV-1 ZIS-5 – fehlerhaftes Schadensmodell geändert, visuelles Modell des Turms geändert.
  • KV-1E and KV-1B – visuelles Modell geändert (ein Loch zwischen Turm und Drehkranz wurde geschlossen)
  • KV-2 1939 – Position der Optiken geändert.
  • KV-1E – visuelles Modell geändert (beschädigte Anbauteile drehten sich teilweise mit dem Turm)
  • Т-34 (alle Varianten mit der F-34 Kanone) – Schutz für den Rückstoßzylinder hinzugefügt.
  • Conqueror Mk.2 – Röntgenansicht der vertikalen Visiervorrichtung geändert. Schadensmodell geändert. (Obere und untere Frontplatte)
  • IS-2 1944 – neue Panzerungsteile
  • Т-34E – Visuelles Modell geändert- Gechützblende.
  • Crusader AA Mk.I – fehlenden Abgasrauch hinzugefügt.
  • Т-34-85E – Änderungen am Schadensmodell, (Ein Teil des Schadensmodells der Zusatzpanzerung drehte mit dem Turm mit.)
  • Т-III und KV-1E – Der Winter “Einfarbig” Tarnanstrich wurde durch die  “Gitter” Tarnbemalung ersetzt, die bereits für einige Premiumfahrzeuge verfügbar war.
  • Crusader Mk.II – Fehler im Schadensmodell des Auspuffs behoben.
  • Crusader АА Mk.I – Fehler im Schadensmodel der Wanne behoben.
  • Crusader AA Mk.II – Fehler in der Panzerung der Oberseite behoben.
  • Caernarvon, Centurion Mk.3 / Mk.10, Chieftain Mk.3, Panzerjager, Marder III – Röntgenansicht des Schützen geändert.
  • RBT-5 -Änderungen am visuellen Modell (Textur hinter der Kanonenblende )
  • SU-100Y – Änderungen am visuellen Modell, Fahrerluke geändert.
  • Т-26-4 – Änderungen am visuellen Modell (Hinterräder waren falsch positioniert
  • Pz.Kpfw. III Ausf. B – Panzerung an der Wanne und der MG-Luke hinzugefügt.
  • Pz.Kpfw. V Ausf. A, Ausf. D – Plazierung des Munitionsvorrats geändert.
  • M103 – Panzerung der Kanonenaufnahme geändert.
  • Pz.Kpfw. IV Ausf. J – Panzerung der Oberseite und des Turms geändert.
  • Tiger II Ausf. B (H) – Fehlerhafter Spalt zwischen Turm und Wanne behoben (etwa 5mm).
  • Ferdinand – Das Schadensmodell der doppelten Panzerung wurde geändert und Fehler bei der Position der internen Module wurden behoben.
  • Jagdpanzer 38(t) – Fehler bei den Positionen der internen Module wurden behoben.
  • Cruiser Tank Grant I –  Panzerung geändert.
  • Leopard 1 – Panzerung für die Kanonenabdeckung geändert. Flugabwehr-MG hinzugefügt.
  • Ostwind – Visuelles Modell geändert.
  • M46 / M46 Tiger / M26 / M26E1 – Falsche Größe der Kanonenblende behoben.
  • Neubaufahrzeug – Schadensmodell geändert  (Besatzung nicht mehr  teilweise außerhalb des Fahrzeugs)
  • Strv 81 – Schadensmodell für den Raketenwerfer hinzugefügt.
  • Sd.Kfz. 6/2 – The driver animation issue has been fixed.
  • Cromwell I –  Die Größe der Granaten in der Röntgenansicht und im Schadensmodell geändert.
  • Tiger H1 und E – Die visuelle Ansicht der Fahreroptiken wurden geändert.
  • Achilles – Schadensmodell des Treibwerks geändert.
  • Firefly “Scorpion” – Falsche Darstellung in der Röntgenansicht behoben.
  • Deutsche Nachkriegsfahrzeuge haben eine dreifarbige Tarnbemalung erhalten  (CARC).
  • М26 (alle Variantenn) –  Flugabwehr-MG  hinzugefügt
  • M6a1 — Flugabwehr-MG  hinzugefügt

Flugmodell:

  • When overheating (coolant leakage for example) occurs in the coolant or cylinder block, the temperature of the oil will also increase and with the oil overheating, the temperature of the coolant and cylinder block will further increase.
  • Bug, where damage occurs in the first fuel tank, it was possible to lose all fuel, has been fixed.
  • The behavior of a damaged engine has been reworked. Now when the damage level increases the remaining operating time of the engine decreases smoothly and no more depends on airspeed.
  • The incorrect connections between engine and the oil and water radiators which was installed on some aircraft has been fixed.
  • Wing floats now will also disappear in the physical model when wings are lost and will be hidden in the wings when they are retractable.
  • The propeller will break not only on contact with surface, but also after collision with objects.
  • Aircraft damage occurring when due the exceeding the maximum safe Mach number now works the same as exceeding indicated speed, this means with delay and an indication on the HUD.
  • The APC (aircraft performance characteristics) calculation in the card for turboprop aircraft has been fixed.
  • Thrust will now be 0% on complete fuel exhaustion (when it is empty), the engine will not operate after that point.
  • Ki-84 (all modifications) — The temperature modes for the engine have been refined.
  • He 111 (all modifications) – Specified calculation for airflow on the horizontal tail surfaces, Inertia calculations updated and damped in all axes. Edited inertia calculations. Improved handling in all flight modes. A header tank for inverted flight has been added.
  • Lа-7 (all modifications) — compressor performance has been updated (altitude limits have been corrected)
  • Lа-9  Specified calculation for airflow on the horizontal tail surfaces, Inertia calculations updated and damped in all axes. Edited inertia calculations. Improved handling in all flight modes. A header tank for inverted flight has been added. More info in the datasheet
  • SM-79 (all modifications) – FM and thermodynamics have been reworked. Impact of airflow and control stiffening have been added. Maximum speed and climb rate have been corrected. Separate fuel tanks enabled. Fuel consumption rate depending on different engine thrust rating has been updated. Also refueling has been reworked – main tanks are refueled first and then additional. Fuel in additional tanks is consumed first.
  • B-24 FM and thermodynamics have been reworked. Impact of airflow and control stiffening have been added. Maximum speed and climb rate have been corrected. Separate fuel tanks enabled. Fuel consumption rate depending on different engine thrust rating has been updated.
  • Mosquito (all modifications) – FM and thermodynamics have been reworked. Impact of airflow and control stiffening have been added. Maximum speed and climb rate have been corrected. Separate fuel tanks enabled. Fuel consumption rate depending on different engine thrust rating has been updated. Detailed characteristics may be found  in the data sheets Mosquito Mk 6 Mosquito Mk 18
  • F6F-3  manifold pressure values for 100% mode (52 inches) and WEP mode (56 inches) have been updated
  • MiG-15, MiG-15bis, MiG-17 and IL-28 –  engine operating temperatures have been updated.
  • P-63 (all modifications) – flap air resistance and brakes efficiency have been corrected.
  • Stirling (all modifications) – unstable yaw in arcade battles in mouse aim control mode has been fixed
  • P-51D (all modifications) – The system of priority order of consumption in fuel tanks has been activated. Depending of the amount of fuel, the centre of gravity changes are more Pronounced. The fuselage resistance at high speeds (dynamic acceleration within the dive) has been recalculated. Thermodynamics have been verified.
  • Fiat Cr.42 – Thermodynamics has been updated. Polar of the propeller and wing section has been corrected.
  • Bf 110 С-4 – Bug, where by damage of the oil tanks and water radiators of the right engine caused damage on the left engine and vice versa has been fixed.
  • TBF-1c – Engine characteristics have been refined, switch over point for the charger is now at 11,000 feet. The maximum speed at maximum altitude has been increased. Thermodynamics have been adjusted. Wing polar, tail and fuselage have been adjusted. Primary polar and parameters of flow bevel have been adjusted. Behavior of the aircraft in different flight modes has been corrected in accordance with the AFM (Aeroplane Flight Manual) and teaching materials. Combat and take-off flap position have been removed, maximum speed of the flaps position switching has been increased. Maximum dive speed has been increased (Vne=315 knots – AFM). Top speed of the chassis releasing – 200 knots, Top speed of the landing flaps releasing – knots. Brake force has been increased, so it is possible to stay on the place with brakes by full engine power. The system of separate fuel filling and consumption of fuel from tanks has been switched on. Amount of fuel on board and fight loading (bombs and ammo) affect more the centering of the plane. Pressure in the struts, for better fit the deck, has been decreased.
  • Su-6 — Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • Ki-87 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • J1N1 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • P1Y1 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • BV 238 V1 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • Brigand B.1 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • Hudson Mk.V – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.
  • F9F-8 – Einstiegseinstellungen nach dem Datenblatt.

.Behobene Fehler die von der internationalen Community gemeldet wurden:

Behobene Fehler die von der russischen Community gemeldet wurden:

  • G-Anzug-Mechanik für alle Flugzeuge geändert.
  • Der Fahrzeugpreis wird nun korrekt angezeigt, wenn man einen Rabatt einlöst.
  • Fehler behoben der falsche Werte für Modifikationsboni bei der Yak-9-T anzeigte.
  • Der Fehler mit dem fehlenden Abschussgeräusch für drahtgelenkte Rakten bei der Testfahrt wurde behoben.
  • Die Fahrzeuge werden nun nicht mehr langsamer wenn der Spieler in Statistikfenster geht.
  • Fehler beim T-34-85E “Streifen” Abzeichen behoben.

Forschung und Ökonomie:

  • Flakpanzer I, ZSU-57-2 –  Spawn point requirement in RB has been increased.
  • For 85mm USSR cannons with ballistic D-5T/ZiS-53 – the research order for these shells has been changed. The first standard shell (for free) is now BR-365K, and shell BR-365A is now researchable.
  • ZiS-30 – Vehicle rank has been changed. The cost of purchasing the vehicle has changed from 2,100 to 10,000 lions. Changed the number of research points required to research the vehicle from 4,000 to 7,900 RP. Crew training price changed from 600 to 3,000.
  • PzKpfw IV Ausf F – Vehicle rank has been changed. The cost of purchasing the vehicle has changed from 5,900 to 10,000 lions. Changed the number of research points required to research the vehicle from 4,000 to 7,900 RP. Crew training price changed from 1,800 to 3,000.
  • P-47N-15 – The cost of purchasing the aircraft has changed from 190,000 to 230,000 lions. Changed the number of research points required to research the aircraft from 50,000 to 70,000 RP. Crew training price changed from 55,000 to 65,000. Repair cost has also been changed.
  • P-38L-LO – The cost of purchasing the aircraft has changed from 310,000 to 190,000 lions. Changed the number of research points required for the research aircraft from 85,000 to 50,000 RP. Crew training price changed from 90,000 to 55,000. Repair cost has also been changed.
  • P-38J-15 – The cost of purchasing the aircraft has changed from 300,000 to 190,000 lions. Changed the number of research points required to research the aircraft from 80,000 to 50,000. Crew training price changed from 87,000 to 55,000. Repair cost has also been changed.
  • Ki-84 ko – “Jungle” Camouflage has been removed from sale.
  • Ki-49-1 – Added 20mm gun turret modification research..
  • SM.79 1936 – Removed engine injection modification.
  • I-153 M-62, I-153 M-62 Zhukovsky – Removed bomb load option 2×100 kg. according to „Airplane-153 with an engine M-62. Technical description. Book 1. Oborongiz – TsAGI, Moscow 1940 „.

Anderes:

  • Fehler beim deutschen und französischen Tastaturlayout behoben (Ansicht beim drücken der Hilfetaste F1)
  • Die Flugzeugbewegung bei hoher Geschwindigkeit wird nun bei den Wiederholungen korrekt angezeigt.
  • Ein Fehler bei den „Anhaltenden Konfrontationen“ wurde behoben, bei dem man nicht vom Flugfeld startete.
  • Der Fahrzeugpreis wird nun korrekt angezeigt, wenn man einen Rabatt einlöst.
  • Verbesserungen im Fenster der Kampfgruppensuche.
  • Der FPS -Abfall im Hangar nach der Freischaltung eines Fahrzeugs wurde behoben.
  • Die Artilleriekontrolle mit dem Joystick verbessert.
  • Neuer Hangar hinzugefügt. Dies ist eine Anlegestelle für Flugboote und andere Wasserfahrzeuge ….
  • Fehler behoben, bei dem es möglich war, dass sich ein Bodenfahrzeug nicht mehr bewegen konnte, wenn man einen Brand löscht.
  • Viele Verbesserungen für VR Headsets.
  • Fehler behoben bei denen die Treffergeräusche nicht abgespielt wurden, wenn andere Spieler getroffen wurden.
  • Der Testflug für Kolbenmotorflugzeuge der Marineflieger startet nun auf einem Flugzeugträger.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen