destiny-ps4-start

DESTINY – Diese Woche bei Bungie #43/2016

Guten Morgen Hüter von PlayStation Experience! Auch am heutigen Samstag stellen wir euch die Neuigkeiten zu Destiny vor, die Bungie geschrieben haben.

Festival der Verlorenen

Das Festival der Verlorenen ist live. Die Hüter verkleiden sich in Gedenken an die, die niemals vergessen werden sollen. Je länger man Destiny spielt, desto mehr werden lustige Augenblicke zu Traditionen – und diese hier liebt man besonders. Wenn Ihr bei der Party dabei sein wollt, stattet dem Turm einen Besuch ab.

Bis zum wöchentlichen Reset am 08. November gibt es Süßes und Saures. Also sammlt Süßigkeiten, tragt eure Maske und bahnt Euch einen Weg durch die Verseuchten Lande.

Macht Euch keine Gedanken wegen Eris. Partys liegen einfach nicht jedem.

Zeigt Euch

Keine Veranstaltung wie diese wäre vollständig ohne einen Kostümwettbewerb. Ihr hattet ja bereits ein paar Tage, um euren Kleiderschrank mit garstigen und grausamen Klamotten zu füllen. Und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich den Anderen zu zeigen.

Der „Festival der Verlorenen“-Maskenball ist Eure Chance, eure Kreativität mit der Welt zu teilen. Vielleicht gewinnt Ihr dabei sogar eine Kleinigkeit. Jeden Tag – für die nächsten 13 Tage wählen Bungie einen Gewinner und verleiht ihm das Leichenräuber-Abzeichen. Das ist das gleiche Abzeichen, das andere Spieler mit Gegenständen aus der „Festival der Verlorenen“-Kollektion im Bungie Store erhalten. Vielleicht bekommt Ihr eins, weil Ihr einfach fabelhaft seid.

So nimmt Ihr teil:

  • Rüstet eine „Festival der Verlorenen“-Maske aus.
  • Posiert mit Euren Hüter in Destiny für ein Foto.
  • Lädt Euer Bild auf die Arbeiten-Seite hoch.

Die Gewinner werden duch eine Jury aus Bungie-Mitarbeitern bestimmt. Schaltet euer HUD aus und wählt das perfekte Setting für das Kostüm. Gruppenfotos sind auch gerne genommen, aber es kann nur der Spieler gewinnen, der das Bild hochlädt.

Die Bewertung findet ab sofort statt. Also zeigt Bungie, was Ihr habt!


 

Seid fair

Vor Kurzem gab es Bedenken über Cheats im Schmelztiegel, besonders DDoS-Cheats bei den Prüfungen von Osiris. Dieses Thema nimmt Bungie sehr ernst. Damit ihr in den Kampf gegen Cheater einsteigen könnt, haben sie mit ihrem Sicherheits-Team gesprochen und ein paar Infos dazu eingeholt, wie Ihr mit Spielern umgeht, die sich nicht an die Regeln halten.

Die Sicherheit euress Destiny-Erlebnisses wird laufend von mehreren Bungie Teammitgliedern gewährleistet, die in Vollzeit angestellt sind und nur für Sicherheitsbelange zuständig sind. Laut ihnen sind Meldungen direkt aus dem Spiel die beste Möglichkeit, uns Daten über böswillige Aktivitäten zukommen zu lassen. Alle Betrugsmeldungen werden überwacht und Bungie’s Sicherheits-Team untersucht alle am häufigsten gemeldeten Spieler. Wenn Ihr Bungie über das Spiel keine Meldung schicken könnt, dann nutzt Bungie’s eingerichtete Seite dazu, wie man vermutlichen Betrug meldet. Bitte nutzt diese Möglichkeiten zum Melden und schreibt keine Posts in Foren über Spieler, die Ihr des Betrugs verdächtigt. Indem Ihr direkt an Bungie Meldung macht, stellt Ihr sicher, dass sie die Meldungen sehen. Außerdem wollen sie vermeiden, dass öffentlich verdächtigte Spieler bedroht werden oder Hass-Mails erhalten. Der Banhammer ist mächtig und geht nicht das Risiko ein, dass unschuldige Spieler wegen falscher Anschuldigungen öffentlich angegriffen werden.

Viele Spieler glauben, dass Bungie Strafen nur aufgrund von Spieler-Meldungen aussprechen. Die Meldungen sind ein wichtiger Teil des ganzen Vorgangs, aber sie haben zusätzlich noch viele automatisierte Systeme. Wie sie funktionieren, macht Bungie nicht öffentlich, damit Betrüger sie nicht umgehen können.

Der Banhammer wird oft geschwungen. DDoS-Angriffe nehmen Bungie sehr ernst. Ihre automatisierten Systeme melden sie und ergreifen Maßnahmen gegen die Angreifer bis hin zu dauerhaften Bans für Destiny. In diese Kategorie fallen einige Cheater, die am vergangenen Wochenende gemeldet wurden. Die haben ihre letzte Prüfungskarte gespielt.  Mit Euren Berichten hilft Ihr Bungie’s Systemen, alle zu erwischen, die erwischt werden müssen, also meldet fleißig weiter.

Und vergesst nicht: Die Spiele finden zwar unter harter Konkurrenz statt und es gibt auch Belohnungen, aber bleibt trotzdem sauber.


Verloren und gefunden

Wenn in Eurem Navigator neuer Inhalt erscheint, ist das keine Hexerei, sondern die Arbeit wackerer Entwickler, die die ganze Nacht durcharbeiten, damit die Geister, die im Turm erscheinen, freundlich gesinnt sind. Der Destiny-Spieler-Support wacht über diesen Vorgang, damit nachts alles so läuft, wie es laufen soll.

Hier ist der Bericht.

Festival der Verlorenen
Vom 25. Oktober bis 8. November ist das Festival der Verlorenen für Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Der Festival der Verlorenen 2016 – Leitfaden ist jetzt auf help.bungie.net/de verfügbar und listet einige wichtige Dinge und Informationen auf.
Seit der Veröffentlichung haben Bungie Berichte über spielinterne Probleme erhalten, die im Hilfe-Forum zum Thema Wichtige Informationen zum Festival der Verlorenen gepostet wurden:
  • Wenn die Spieler die Suche „Alter Wolf, Neue Tricks“ ablehnen, bekommen sie nicht mehr die Lord-Saladin-Maske von Tyra Karn im Eisentempel. Die Spieler können diese Suche und die Maske über andere Charaktere erhalten.
  • „Meer voller Tränen“ ist fälschlicherweise als garantierte Belohnung in Geschenken der Verlorenen gelistet. Dieser Gegenstand sollte als mögliche Belohnung erscheinen, was mehrere Versuche erfordern kann, bis man sie erhält.
  • Bungie untersuchen Berichte dazu, dass das Droidenehre-Abzeichen einigen Spielern nicht gewährt wird, wenn sie die Suche „Maskenspielerplan“ abschließen.

Bitte beachten: In den USA endet die Sommerzeit erst am 06. November 2016. Das bedeutet, dass tägliche und wöchentliche Resets zwischen dem 29. Oktober und dem 06. November eine Stunde früher stattfinden. Das Festival der Verlorenen endet am 08. November um 10:00 Uhr.

Everversum Trading Co.
Mit der Wiederkehr des Festivals der Verlorenen haben Bungie vermehrt Posts im Everversum-Unterforum erhalten, die sich mit dem Kauf von Silber und Silberbeträgen beschäftigen. Wenn Ihr beim Kauf von Silber auf Probleme gestoßen seid, lest bitte ihren Artikel Hilfestellung: Everversum Trading Co. & Silberkäufe. Im Folgenden findet Ihr die ersten Schritte, die ihr bei der Problembehebung ausführen solltet:
  • Wenn Euer Silberkauf nicht innerhalb von 10 bis 15 Sekunden nach eurer Kaufbestätigung angezeigt wird, versucht bitte, Euch von eurem Destiny-Konto ab- und wieder anzumelden.
  • Wenn Ihr einen Konsolen-Fehlercode auf Eurer PlayStation 4 oder Xbox One erhält, dass es ein Problem mit der Marktplatz-Transaktion gab, wartet bitte 5 bis 10 Minuten, um sicherzugehen, dass eure Transaktion nicht durchgeführt wurde.
  • Wenn die Spielmitteilung über Euren Silberkauf nicht erscheint, überprüft Euren Silberbetrag auf dem Händler-Bildschirm von Tess Everis, um sicherzugehen, dass euer Betrag nicht ausstehend ist.
  • Wendet Euch wegen des fraglichen Kaufs an den PlayStation- oder Xbox-Support.

Wenn weiterhin Probleme mit eurem Silberkauf auftreten, lest bitte diese Seite der Hilfestellung: Everversum Trading Co. & Silberkäufe.

Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords – Bekannte Probleme
Seit der Veröffentlichung von Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords haben Bungie Berichte von Spielern erhalten, die sich auf Gameplay-Probleme beziehen. Die folgenden Probleme wurden bestätigt:
  • SIVA-Schlüssel, die durch die Kombination von SIVA-Schlüsselfragmenten erschaffen wurden, können zur Poststelle weitergeleitet werden, selbst wenn die Spieler genug Platz in ihrem Charakterinventar hätten.
  • Ein Problem beim Freischalten der Trophäe oder des Erfolgs „Student der Geschichte“ beeinflusst auch das Abzeichen „Siegel des Wölflings“.
Bungie untersucht diese Probleme weiter und danken allen, die im Hilfe-Forum im Thread Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords – Bekannte Probleme gepostet haben.

Bungie sind noch nicht fertig. Es gibt dieses Jahr noch einige Unbekannte, die bekannt gemacht werden müssen.

Es war eine Woche voller Süßigkeiten, Schreckensmasken und Phantombesen.

Wenn ihr den Putzroboter im Turm seht, nehmt ihn mal in den Arm. Er hat es wirklich nicht leicht, denn er muss putzen, während ihr Sprünge auf eurem Space-Magic-Besen macht.

Destiny: Rise of Iron erschien am 20. September 2016 für die PlayStation 4. Unserem Test zum DLC könnt ihr hier nachlesen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s