batman-arkham-vr

[ VR TEST ] BATMAN AKHAM VR

Wer könnte besser ein Batman VR Spiel präsentieren als die Jungs von Rocksteady, die uns schon die 3 hervorragenden „normalen“ Batman Spiele brachten. Also….haben wir uns das (virtuelle) Batman Kostüm angezogen und nahmen uns den Titel für Euch unter die Lupe.

Batman VR wird sowohl als Disc Version im Handel angeboten, als auch als digitaler Download im Playstation Store für 19,99€.
Die Downloadgröße beträgt 8,0 Gigabyte

Ersteindrück/Menü

Wenn man das Spiel startet, und das ist sehr wichtig um die Immersion im Spiel so hoch wie möglich zu halten, wird eine Kalibrierung, soll heißen eine Anpassung Eures Headsets und der Controller durch geführt.

Ihr solltet Batman VR wenn möglich nur mit den beiden Move Controllern spielen, denn mit dem normalen Wireless Controller ist der Ingame Faktor bei weitem nicht so hoch.

Das Menü an sich ist sehr überschaubar wird aber vor der Kulisse von Gotham City präsentiert die wirklich sehr sehr gut ausschaut.
Im Menü selbst kann man nochmals die Kalibrierungssequenz durchgehen oder zum Beispiel die Untertitel ein oder ausschalten.

Aber nun genug des Vorgeplänkels….

3 von 5 Sterne
3 von 5 Sterne

 

… jetzt gehts los/ Gameplay

Als Einführungssequenz bekommt man… sozusagen hautnah nochmal mit, wie Bruce Wayne`s Eltern nach einem Kinobesuch ermordet werden.
…und da Bruce Zeuge dieses Verbrechens war, können, beziehungsweise müssen wir die Ermordung „unserer“ Eltern miterleben, was mit Hilfe der VR Brille sehr beeindruckend und traurig ist.

Im nächsten Moment werden wir von einem Wecker geweckt und finden uns im Wayne`s Manor am Klavier sitzend vor, unser Diener Alfred bringt uns beunruhigende Nachrichten und wir sollen uns zur Bathöhle begeben.

Vorher kann man noch den Raum aus verschiedenen Positionen anschauen und mit diversen Gegenständen interagieren.
Man läuft nicht zu den einzelnen Positionen, sondern wird per Klick auf den Controller dort hin teleportiert.

Hat man sich genug umgesehen geht es per Aufzug herunter in die Bathöhle auf deren Weg wir uns auf beeindruckende Weise unseren Batman Anzug anziehen.

Spätestens wenn wir uns dann im Spiegel sehen ist die Immersion perfekt…..WIR SIND BATMAN !

In der Höhle erfahren wir das unsere Gefährten Nightwing und Robin verschwunden sind und wir machen uns, ausgestattet mit Scanner, Batwing und Batclaw in bester Detektivmanier, auf das Verschwinden zu untersuchen.

5 von 5 Sterne
5 von 5 Sterne

Grafik

Grafisch gehört Batman VR eindeutig zu den Top Titeln der bisher erschienenen Spiele der Playstation VR Brille.

Sei es nun Hintergrundgrafik, die Interaktionsmöglichkeiten oder die fantastische Kulissen….alles sieht sehr schön und detailiert aus. Batman VR gehört mit zu den wohl schönsten VR Spielen, welche wir bisher erleben konnten.

5 von 5 Sterne
5 von 5 Sterne

 

Sound/Klangkulisse

Das Spiel wird von einem stimmigen, orchestralen Sound begleitet, der meistens sehr düster rüberkommt. Dies passt aber sehr gut zum Batman Thema !

Die Sprachausgabe wird nur in Englisch angeboten was aber der Atmosphäre nur entgegen kommt, natürlich gibt es aber auch deutsche Untertitel. Der räumliche Klang ist bezaubernd zugleich, man fühlt sich mittendrin.

5 von 5 Sterne
5 von 5 Sterne

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Batman VR ist leider ein recht kurzes Spielvergnügen. Hält man sich nicht zu sehr an den ganzen Interaktionsmöglichkeiten auf, hat man das Ende des Spieles in gut einer Stunde gesehen. Nach dem Durchspielen schalten wir die „Riddler-Rätsel“ frei, die uns nochmal für eine gute Stunde unterhalten können.
Das Spiel ist recht linear gehalten und schickt uns durch diverse Schauplätze, in recht eindrucksvoller Weise, um das Verschwinden unserer Gefährten aufzuklären. Es hätte ruhig etwas mehr sein dürfen.

3 von 5 Sterne

FAZIT

Batman VR ist ein sehr gutes und grafisch eindrucksvolles, ich nenne es mal, Detektivspiel geworden. Wir besuchen diverse Schauplätze und versuchen mit Hilfe unseres Scanners und ein wenig Gehirnschmalz zu verstehen was mit Robin und Nightwing geschehen ist.

Die Immersion in diesem Titel ist einfach fantastisch, wir spielen nicht nur Batman, für die 1-2 Stunden Spielzeit sind wir Batman. Was Rocksteady da auf die (virtuellen) Beine gestellt hat kann sich wirklich sehen lassen.

Auch wenn wir vom spielerischen Gehalt bis auf ein wenig klicken mit unseren Technik-Gadgets und sehr gut gemachte Interaktion mit unserer Umgebung nichts viel mehr geboten bekommen, das was wir machen können ist so toll umgesetzt und zieht uns so in das Spiel das wir über diesen Makel gerne hinweg sehen. Für diesen Preis ein tollen Spiel aber viel, viel zu kurz. 

4 von 5 Sterne

 Folge uns auf Facebook,Twitter, und Youtube

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s