super-stardust-ultra-vr

[ VR TEST ] SUPER STARDUST ULTRA VR

Die finnischen Entwickler Housemarque veröffentlichten passend zum PlayStation VR Launch am 13. Oktober 2016 die VR-Version vom Twin-Stick-Shooter Super Stardust Ultra. Wir haben für euch Super Stardust Ultra VR mal unter die Lupe genommen.

Super Stardust Ultra VR unterscheidet sich kaum vom normalen Super Stardust Ultra und kann auch als nicht VR-Besitzer gespielt werden. Die VR-Version beinhaltet das Grundspiel (Super Stardust Ultra) und den exklusiven PlayStation VR-Modus Invasionszone.

Ersteindrück/Menü

Das Spiel startet mit den Logos von Sony Computer Entertainment, XDEV, Housemarque und d3technology. Hiernach kommt der Software-Nutzerbedinungen-Hinweis und anschließend landet ihr ins Hauptmenü, wenn ihr X drückt. Das Hauptmenü ist schlicht sowie übersichtlich gehalten und beinhaltet alle wichtigen Menüpunkte wie Einzelspieler, Invasionszone (VR exklusiv), Mehrspieler (lokal), Herausforderungen, Rekorde, Optionen und die Hilfe. Mit der PlayStation VR könnt euch außerdem im Menü mit eurem Kopf bewegen.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

… jetzt gehts los/ Gameplay

Im Punkt Einzelspieler könnt ihr folgende verschiedene Spielmodi auswählen: Arcade, Planeten-Modus, Endlos, Überleben, Bomber, Gegen die Uhr, Einschlag, Blockade, Interaktives Streaming, Invasionszone. Jeder Spiel-Modus hat seine eigenen Ziele, so müsst ihr zum Beispiel im Arcade- und Planeten-Modus die 5 verschiedenen Planeten mit angreifenen Astroiden, Gegnern und Bosse meistern. Im Überleben-Modus müsst ihr dahingegen euch durch den dauernden Beschuss die Feinde elimieren und so lang wie möglich überleben. Außerdem bietet der Arcade- und Invasionszone-Modus verschiedene Schwierigkeitsgrade. Arcade beinhaltet Einfach, Normal, Schwer sowie Elite und der VR exklusive Modus Invasionszone beinhaltet die Schwierigkeitsgrade Erkunden, Normal und Hardcore.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Grafik

Ihr dürft von Super Stardust Ultra VR keine bomben Grafik erwarten, da ihr in den Modis von den Grundspiel auf die Planeten und der Umlaufbahn schaut. Nur im exklusiven PlayStation VR Modus Invasions-Modus sitzt ihr direkt hinter den Cockpit eures Schiffes und erlebt das Spiel somit aus der First-Person-Perspektive. Die Grafik vom Invasionszone-Modus erinnert eher an ein PlayStation 2-Spiel und nicht an ein PlayStation 4-Spiel, dennoch wurden die Texturen deutlich dargestellt. Der Planet ist in einem braun/grünen Farbton gehalten.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Sound/Klangkulisse

Der Sound kommt über den TV und Headset gut rüber, allerdings zu leise, wenn man Astroiden oder Gegner zerstört. Der eigene „Tod“ wird dahin gegen lauter hervorgehoben. In den Audio-Optionen könnt ihr die Soundeffekte, Musik, und Controller-Lautstärke einstellen. Außerdem könnt ihr euch zwischen 3 Soundtrack entscheiden „Standard“, „Retro“ und „Orchestral“.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

 

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Super Stardust Ultra VR hat mit dem Grundspiel 10 verschiedene Spiel-Modi und 5 verschiedene Planeten viel zu bieten. Allerdings beinhaltet der exklusive PlayStation VR-Modus „Invasionszone“ nur 1 Planeten und ist eher ein „Welle Überleben-Modus“, wäre nur der Modus und das einzige Level im Spiel enthalten, wäre das Geld dem Spiel nicht wert. Uns hat das Spiel spaß gemacht und motiviert uns es immer wieder zwischen durch zu spielen, egal ob mit VR oder ohne. Außer den VR-Modus Invasionszone da hier immer das selbe geschieht und leider die Bewegung sowie Schießerei zu langsam ist. Da hingegen hat uns Battlezone besser gefallen. Der VR-Modus hat außerdem 2 Waffen zubieten dies wäre die Plasmakanone und der zielgesteuerter Raketenwerfer, diese können wir per Power-Ups im laufenden Run verbessern. Zudem gibt EMP als Sonder-Waffe, die schaltet kurzzeitig die Elektronik der Gegner ab. Gezielt wird in Invasionszone mit euren Kopfbewegungen. Steuern tut ihr euer Schiff mit den linken Analog-Stick und der rechte Analog-Stick wird für die Kamera verwendet. Allerdings kann bei dieser Steuerung das bekannte Motion-Sickness-Problem auftreten, welches bei uns allerdings nicht auftrat.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Was uns gefallen hat und was nicht

  • Grundspiel enthalten
  • Cockpit-Ansicht im VR-Modus Invasionszone
  • Die Spiel-Modi sind selbst auf Einfach/Normal etwas zu schwer
  • VR-Modus ist in Sachen schießen und Bewegung zu langsam
  • Nur 1 Planeten im VR-Modus

FAZIT

Super Stardust Ultra VR ist ein geniales Einsteiger-Spiel für PlayStation VR-Besitzer und hat mit 10 Spielmodi inkl. den VR-Modus Invasionszone viel zu bieten. Selbst auf Einfach oder Normal ist das Spiel im Arcade- und Invasionszone-Modus schon eine Herausforderung. Für gerade einmal 19,99€ kann man bei dem Spiel nicht meckern und man hat somit auch das Grundspiel als VR- und nicht VR-Besitzer. Wer von Euch das Grundspiel bereits besitzt, kann es sich auch für 9,99€ upgraden.


Super Stardust Ultra VR erschien am 13. Oktober 2016 für die PlayStation 4 und PlayStation VR.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s