the voice of germany

The Voice of Germany – I want you – Ab heute verfügbar & Trailer

Während am Sonntag in SAT.1 die Battles in Deutschlands beliebtester Musikshow „The Voice of Germany“ starten, können Fans ab heute im offiziellen „The Voice of Germany – I want you“-Videospiel ihr Talent unter Beweis stellen und sich mit Freunden und Familie heiße Battles im Wohnzimmer liefern.

„The Voice of Germany – I want you“ enthält all die klassischen Elemente des TV-Hits, wie die berühmten roten Stühle, Blind Auditions, Battle-Runden und vieles mehr.
Es ist vollgepackt mit aktuellen Hits und Klassikern für den PartyModus – allesamt mit ihren offiziellen Musikvideos. Im Show-Modus erleben Spieler hautnah, wie es sich anfühlt in „The Voice of Germany“ dabei zu sein: In der Rolle eines der Talente singen sie sich ihren Weg von den Blind Auditions bis hin zu den Live-Shows.

Besonderheiten:

 Packende Spielmodi:
Im Show-Modus erleben Spieler „The Voice of Germany – I want you“ wie ein Talent, von den Blind Auditions und Battle-Runden bis zu den Live-Shows.
Der Party-Modus bietet sofortigen Zugriff auf 30 aktuelle Hits und zeitlose Klassiker, die solo oder zu zweit gesunden werden – begleitet von den offiziellen Musikvideos.
Optionen für einen und zwei Spieler sind verfügbar.

 Vollständige Tracklist:
Andreas Bourani – Auf Anderen Wegen
Andreas Gabalier – Hulapalu o Frida Gold – Liebe Ist Meine Rebellion Juli – Perfekte Welle o Philipp Dittberner – Das Ist Dein Leben
Revolverheld – Lass Uns Gehen
Sarah Connor – Wie Schön Du Bist
Stereoact feat. Kerstin Ott – Die Immer Lacht
Udo Lindenberg – Durch Die Schweren Zeiten
Unheilig – Geboren Um Zu Leben
A-ha – Take On Me
Ariana Grande feat. Zedd – Break Free
Avicii – Wake Me Up
Blondie – Heart Of Glass
Bruno Mars – Locked Out Of Heaven
Chic – Le Freak
Coldplay – A Sky Full Of Stars
Culture Club – Karma Chameleon
Dexys Midnight Runners – Come On Eileen
En Vogue – My Lovin‘ (You’re Never Gonna Get It)
George Ezra – Budapest
Imagine Dragons – Radioactive
James Bay – Hold Back The River
James Blunt – Bonfire Heart
John Newman – Love Me Again
Justin Bieber – Sorry
Kaiser Chiefs – Ruby
Leona Lewis – Bleeding Love
Mark Ronson feat. Bruno Mars – Uptown Funk
Of Monsters And Men – Little Talks
Olly Murs – Kiss Me
Owl City – Fireflies
Queen – Don’t Stop Me Now
Simple Minds – Don’t You (Forget About Me)
The Lumineers – Ho Hey


 Folge uns auf Facebook,Twitter, und Youtube

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s