SteepHeader

[ TEST ] STEEP

Bereits auf der Gamescom 2016 konnten wir erste Hand an das Open World Spiel aus dem Hause Ubisoft legen. So war es für uns nur natürlich, auch die finale Version für Euch unter die Lupe zu nehmen.

Steep ist das erste Spiel vom Ubisoft-Studio Annecy die Ihren Sitz in der Nähe der französischen Alpen haben. Das Wintersport Spiel lässt uns mit Snowboard, Skier, Wingsuit und Gleitschirm diverse Abfahrten und Herausforderungen erleben.

Steep gibt es sowohl als Disc Version im Handel als auch digitalen Download im Playstation Store. Die Downloadgröße beträgt ertragbare 16.5 GB

Ersteindrück/Menü

Ohne große Umschweife kommen wir auf den Hauptbildschirm in dem wir nach einem Druck auf die Optionstaste in den Auswahlbildschirm kommen, wo wir die standardmäßigen Optionen wie Sound und Spieloptionen ändern können.

Auch die Spielmusik kann man nach Tracklisten „sortieren“, so das man zum Beispiel nur Elektro oder nur Rock Tracks zu hören bekommt.

3 von 5 Sterne
3 von 5 Sterne

… jetzt gehts los/ Gameplay

Steep ist wie schon erwähnt ein Open World Wintersport Spiel.
Ein kurzes Tutorial bringt uns die , relativ schnell, zu erlernende Steuerung bei. Durch befahren der verschiedenen Strecken und Herausforderungen schalten wir weitere Basislager frei, die uns weitere Challenges bringen.
Es gibt zum Beispiel  Checkpoint Rennen, Zeit Rennen, oder Rennen in denen man mit den besten Stunts auf Punktejagd geht.
Die Challenges bieten für jede der vier Sportgeräte eine gute Auswahl. Vom Spaßfaktor gefiel mir der Wingsuit am besten, die Gleitschirmrennen waren dagegen eher langweilig da naturgemäß die Rennen eher gemächlich ablaufen.

Storytechnisch wird nicht so viel geboten, man ist halt ein anfänglicher Nobody der durch seine Leistungen glänzt und später (durch Erhöhung des Levels) auch zu besonderen Events eingeladen wird.

In den Challenges kann man auch Münzen verdienen, die man in neue Kleidungsgegenstände wie zum Beispiel Jacken , Hosen oder Helme investieren kann.
Dadurch das man ständig mit den Steep Online Servern verbunden ist, ist es jederzeit möglich andere Spieler zu treffen und mit Ihnen zusammen bzw gegen Sie zu spielen.

Man kann auch abseits der Challenges einfach so in der Open World mit den verschiedenen Sportgeräten den Schnee unsicher machen. Diese lassen sich auf Knopfdruck einfach ändern. In diesem herumcruisen kann man auch neue „Drop Zones“ finden . Ein Fernglas und eine Minimap Markierung helfen dabei. Über 100 dieser Zonen wollen gefunden werden.

Die verschiedenen Challenges sind spätestens ab dem 3.gefundenen Basislager wirklich sehr herausfordernd und Ihr werdet viele bis sehr viele Anläufe benötigen um die Strecken mit einer Goldmedaille abzuschließen.


WICHTIG : Das Spiel setzt eine laufende Internetverbindung voraus, soll heißen ohne Internet und PS+ kommt Ihr nur bis zum Startbildschirm.


4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Grafik

Grafisch kann der Titel überzeugen, auch wenn eine verschneite Bergregion auf den ersten Blick nicht viel zu bieten hat.
Die Terrains (Tiefschnee, Felsen, kleine Wälder oder kleine verschneite Ortschaften) wechseln sich immer gut ab und schauen sehr schön aus. Auch die Animation unseres alter Egos ist dank gutem Motion Capturing schön anzuschauen.

4 von 5 Sterne

Sound/Klangkulisse

Der Soundtrack des Spieles ist in 5 Kategorien geteilt (Elektro,Hip Hop, Rock,Chill,Zikali) So sollte für fast jeden Geschmack etwas geboten sein.
Aber auch die Geräusche im Spiel wie das Knarzen des Schnees und die diversen Windgeräusche passen und sind stimmig.
Was ein wenig daneben ist sind diverse Kommentare aus dem Off wenn man stürzt, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Die Spielzeit kann man mit ca 20 Stunden umschreiben, aber alleine das herausfinden der über 100 Drop Zones und der persönliche Ehrgeiz die Rennen in der bestmöglichen Zeit zu schaffen bringt die Langzeitmotivation in ungeahnte Höhen.
Nicht zu vergessen ist der Multiplayerteil, denn seien wir mal ehrlich, nichts ist herausfordernder als gegen und mit anderen menschlichen Spielern und Freunden zu spielen.

5 von 5 Sterne
5 von 5 Sterne

FAZIT

Mit Steep, aus dem Hause Ubisoft, bekommt Ihr ein Open World Spiel das Euch eine ganz lange Zeit beschäftigen und begeistern wird, vorausgesetzt Ihr seit Wintersport Fans.
Alleine das erkunden der sehr schön gestalteten Bergwelt wird Euch lange unterhalten. Auch wenn einem die Spielwelt manchmal sehr verlassen vorkommt und es keine KI Gegner gibt.
Spätestens wenn Ihr mit Euren Freunden die verschiedenen Sportgeräte und Strecken austestet, wird der Spaß lange anhalten.
Ein wenig sauer stößt uns der Online Zwang auf, und man kann nur hoffen das die Steep Server lange online bleiben werden, da (ohne Offline Patch und KI Gegner) das Spiel dann verstauben würde.

4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

Folge uns auf Facebook,Twitter, und Youtube

2 thoughts on “[ TEST ] STEEP”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s