Battlefield 1 – Patch 1.05 erschienen

Electronic Arts und Dice haben heute dem Spiel Battlefield einen weiteren Patch spendiert. Dieser wiegt 3,692 GB und hebt das Spiel auf die Version 1.05 an. Im Vordergrund steht dabei die neue Map Giant´s Shadow. Wir haben die deutschen Patchnotes für euch:

Wir stellen vor: Giant’s Shadow*
Im Schatten des Wracks eines Luftschiffs stürzt ihr euch in Giant’s Shadow in heftige Gefechte auf offenem Feld und an den Flussufern entlang der Eisenbahntrasse zwischen Le Cateau und Wassigny.
Kämpft im Schatten eines abgestürzten Giganten
Die Schlacht an der Selle, 1918. Ein kalter Herbst. Britische Truppen haben die Hindenburglinie durchbrochen und stoßen nun zu einem wichtigen Eisenbahnknoten vor. Der Ausgang der Schlacht ist ungewiss. Ein Panzerzug könnte das Blatt immer noch wenden.
* Erhältlich ab 13. Dezember 2016 für Vorbesteller und Premium-Pass-Kunden. Giant’s Shadow erscheint am 20. Dezember 2016 für alle Battlefield 1-Spieler als kostenloses Kartenpack. BATTLEFIELD 1 FÜR ENTSPRECHENDE PLATTFORM (SEPARAT ERHÄLTLICH), ALLE SPIEL-UPDATES, INTERNETVERBINDUNG, EA-KONTO UND (FÜR KONSOLEN-SPIELER) XBOX LIVE GOLD- ODER PLAYSTATION®PLUS-KONTO FÜR GIANT’S SHADOW ERFORDERLICH. Einzelhandel-Vorbesteller müssen ihren Code im PlayStation®Store/Xbox Store/Origin Webstore eingeben, um die Inhalte der Schatten des Giganten-Karte ab dem 13. Dezember 2016 herunterladen zu können. Vorabzugang endet am 20. Dezember 2016.

Zuschauermodus
Mit großer Freude möchten wir euch allen den neuen Zuschauermodus vorstellen. Dabei können Spieler bei einem BF1-Match live als Beobachter dabei sein. Sie können im Spieleransicht-Modus zwischen den First-Person- und Third-Person-Kameraperspektiven aller Spieler auf dem Schlachtfeld wechseln, im Tabletop-Modus die Vogelperspektive einnehmen oder im Modus „Freie Kamera“ mit der Kamera durch die Welt fliegen.
Unser Ziel war, den Zuschauermodus aus früheren Battlefield-Titeln zu verbessern. Wir haben Feedback aus der Community gesammelt und uns darauf konzentriert, die Benutzerfreundlichkeit und den Flow beim Wechsel von Spieler zu Spieler bzw. zwischen den verschiedenen Modi (Tabletop, Spieleransicht und Freie Kamera) zu verbessern. Ein weiterer wichtiger Punkt war für uns, aus dem Zuschauermodus ein praktisches Tool für die Community zu machen, um Inhalte zu erstellen. Dazu gehören eine bewegliche Third-Person-Kamera, Schärfentiefe und Kamerafilter.

Neue „Eigene Spiele“-Einstellung – Standardgewehre
Eine neue Option für Eigene Spiele wurde hinzugefügt: Standardgewehre. Bei SAG erhalten alle Kits Zugriff auf das Standardausrüstungsgewehr ihrer Fraktion. Bei den Briten ist das zum Beispiel das SMLE MKIII. Diese Gewehre sind nicht mit optischen Visieren ausgestattet und sollen den Spielern ein Gameplay ermöglichen, das von den Schützengräben des Ersten Weltkriegs inspiriert ist. Die Option kann auch für andere Waffentypen aktiviert oder deaktiviert werden, wodurch eine Vielzahl von Spielerlebnissen ermöglicht wird. SG ist nicht im Rahmen des Basisspielerlebnisses verfügbar. Wir sind der Ansicht, dass die Möglichkeit, SAG ohne weitere Zusätze einzusetzen, einen negativen Einfluss auf die Kampfrollen der Klassen hätte. SG ist eindeutig als Fantasie aus dem Ersten Weltkrieg zu werten, und wir hoffen, damit einem Bedürfnis unserer breit gestreuten und heterogenen Spielerbasis zu entsprechen.

Soldat

Bewegung
Wir haben einige Fixes und Anpassungen an der Steuerung und der Eingabeverarbeitung für den Soldaten vorgenommen. Größtenteils handelt es sich dabei um Bugfixes, die für eine bessere Reaktivität sorgen. Dazu gehört, dass es unmöglich war, in bestimmten Situationen aus dem Ducken und der Bauchlage übergangsfrei zu sprinten. Außerdem wurden Probleme mit dem Ein- und Ausschalten des Zooms behoben. Wir sind zwar überzeugt, dass wir die Situation verbessert haben, hoffen aber dennoch auf das Feedback der Community, um noch offene oder neue Probleme ebenfalls lösen zu können.

Zielhilfe
Wir haben die Steuerung des Zielhilfesystems in BF1 überarbeitet. Der Spieler muss jetzt eine aktive Zieleingabe vornehmen, um die Zielhilfe zu erhalten. Bisher wurde in einigen Fällen die Zielhilfe aufgerufen, wenn man ein Ziel einfach nur streifte, und das war nie vorgesehen. Außerdem gibt es für Konsole zusätzliche Steuerungsoptionen, wie etwa die Möglichkeit, die zentrale Totzone anzupassen. Beachtet bitte, dass eine zu kleine Totzone unbeabsichtigte Zielbewegungen auslösen kann. Die Funktion zur Zieleinrastung unserer Zielhilfe wurde nicht geändert. Wir wissen durchaus, dass einige Spieler aktiv dafür eintreten, die Zielhilfe zu reduzieren oder komplett zu entfernen, aber wir sind der Ansicht, dass das ein Nachteil für die globale Community wäre. Da die Diskussion zu diesem Thema mit sehr viel Engagement geführt wird, rechnen wir mit weiterem Feedback dazu und begrüßen dieses auch ausdrücklich. Wir sind vor allem an der Meinung der Spieler interessiert, die ohne Hilfen spielen wollen, damit wir auf ihre Bedürfnisse besser eingehen können.

Fahrzeuge

Fahrzeugeinsatz
Dieses Update führt neue Programmelemente ein, die das Problem lösen, wenn man als Panzerfahrer, Pilot oder Kavalleriesoldat ohne sein Fortbewegungsmittel spawnt. Außerdem haben wir Fixes vorgenommen, damit Spieler nicht länger das falsche Kit bekommen, wenn sie in einem Fahrzeug spawnen, zum Beispiel als Kavalleriesoldat in einem Panzer. In einigen Extremfällen kann das Spawnen eines Spielers geblockt werden, wenn das Spawnen des zugehörigen Fortbewegungsmittels nicht möglich ist. Grund dafür ist die Positionierung von anderen Soldaten und Fahrzeugen in der Welt, und es sollte nur selten vorkommen. Bisher spawnte der Spieler dann ohne Fortbewegungsmittel – jetzt wird das Spawnen abgebrochen, und der Spieler erhält die Mitteilung „Spawnen nicht verfügbar“.

Landkreuzer
Sieht man sich an, wie das Spiel gespielt wird, fällt auf, dass der Landkreuzer im Gameplay unterrepräsentiert ist. Wir wollten die Rolle des Panzers für das Teamplay fördern und Panzerfahrern zusätzliche Anreize geben, den Landkreuzer zu spielen. Die größte Änderung ist die Möglichkeit, dass Truppkameraden direkt im Landkreuzer spawnen können, so wie das bereits beim schweren Panzer der Fall ist. Dadurch ist es leichter, den Landkreuzer vollbesetzt zu halten, was ihn wiederum deutlich effektiver macht. Außerdem haben wir die Fähigkeiten des Fahrers verbessert und die Panzerung des Landkreuzers an die des schweren Panzers angepasst. Aufgrund seiner Form ist der Landkreuzer gegenüber dem schweren Panzer beim Ausschalten von Ketten und Waffen nach wie vor im Vorteil.

Luftfahrzeuge
Der Kampf mit Luftfahrzeugen wurde an mehreren Stellen überarbeitet. Wir haben einen Exploit entfernt, der das sofortige Ausschalten von Flugzeugen mit Ranken-Pfeilen ermöglichte – diese sind für Bodenangriffe gedacht, nicht als Luft-Luft-Waffen. Die MGs der Jäger verursachen jetzt geringfügig mehr Schaden, und Bomber können mehr Schaden durch MGs verkraften. Raketen sind schneller geworden und können somit konsistenter eingesetzt werden. In Kombination mit zusätzlichen Reduzierungen beim Überhitzen ist der Jäger damit effektiver im Luftkampf, ohne auf Exploits oder Glückstreffer mit Raketen zurückgreifen zu müssen. Außerdem haben wir den Schaden der Heckschützen in Flugzeugen verringert, damit Spieler nicht einfach zum Heckgeschütz wechseln und Verfolger ausschalten. Die Taktik ist natürlich nach wie vor möglich, erfordert jetzt aber deutlich mehr Geschick. Die Schadensreduzierung bleibt aber so moderat, dass der beabsichtigte Teamplay-Vorteil eines vollbesetzten Flugzeugs nicht verloren geht.

Sichtfeld
Wir haben einen „Headglitch“-Fix bei Fahrzeugen hinzugefügt, der verhindert, dass Spieler über Objekte hinwegschießen, die das Sichtfeld der Waffe blockieren. Das ist bei 3P am deutlichsten und soll verhindern, dass Spieler mit ihrem Panzer auf Ziele schießen können und dabei selbst vollständig in Deckung bleiben. Wir wollen ein ausgewogenes Fahrzeugerlebnis bei 1P und 3P, und dieser Fix ist ein deutlicher Schritt, damit 3P nicht die vorherrschende Spielweise wird.

Fahrzeugänderungen im Einzelnen

  • Das Tankgewehr verursacht jetzt mehr Schaden: 160-180 (bisher: 120-150). Die Änderung betrifft Landkreuzer und Panzerjäger. Der Schaden gegen Flugzeuge bleibt nahezu unverändert
  • Die Reichweite der Landkreuzer-Mörser wurde geringfügig erhöht
  • Die Mörserkonfiguration des Landkreuzers hat jetzt 5 Plätze, mit zwei zusätzlichen LMG-Plätzen an der Seite
  • Die Truppunterstützungskonfiguration des Landkreuzers verfügt jetzt über eine nach vorne ausgerichtete 20-mm-Kanone statt über ein LMG, wie bei der Flankierkonfiguration des leichten Panzers
  • Der Landkreuzer kann jetzt genauso viel Schaden einstecken wie der schwere Panzer
  • Die durch Notfallreparatur am schweren Panzer wiederhergestellte Gesundheit wurde von 30 % auf 20 % reduziert
  • Die durch Kettenreparatur am Landkreuzer wiederhergestellte Gesundheit wurde von 15 % auf 20 % erhöht
  • Die durch Notfallreparatur am Landkreuzer wiederhergestellte Gesundheit wurde von 30 % auf 25 % reduziert
  • Der Schaden von Case-Granaten gegen Flugzeuge wurde um 50 % reduziert
  • Die Reichweite der stationären Flugabwehr wurde von 400 m auf 334 m verkürzt
  • Der inkonsistente Schaden von Flugzeugraketen gegen andere Flugzeuge wurde angepasst
  • Der Aufprallschaden von Flugzeugraketen wurde von 120 auf 100 reduziert
  • Die Anfangsgeschwindigkeit von Flugzeugraketen wurde erhöht und die Lebenszeit reduziert
  • Der Schaden von Ranken-Pfeilen gegen Flugzeuge wurde reduziert
  • Bomber halten 20 % mehr Schaden durch Kugeln aus
  • Der MG-Schaden von Luftkämpfer und Grabenkämpfer wurde um 4 % erhöht und die Überhitzung verlangsamt
  • Der MG-Schaden von Bomber-Killer wurde um 3 % erhöht
  • Der MG-Schaden von Luftschiff-Killer wurde um 18 % reduziert
  • Der Schaden des Flugzeugheckschützen wurde um 23 % (entfernt) bis 42 % (nah) reduziert und der Schadensabfall leicht beschleunigt
  • Die Torpedoreichweite von Booten wurde auf ungefähr 400 m reduziert und entspricht jetzt der Reichweite der Behemoth-Flugabwehr

Waffen

Schrotflinten
Das Update nimmt Änderungen am Balancing der Schrotflinten vor, wobei das Hauptziel war, die Vor- und Nachteile der einzelnen Schrotflinten gleichwertiger zu machen. Uns war aufgefallen, dass manche Schrotflinten auf bestimmte Distanzen unverhältnismäßig stark waren. Am deutlichsten war das bei der Modell 10-A, Jäger und Werk, die ein Ziel mit voller Gesundheit auf maximale Schrotflintenreichweite töten konnte. Natürlich gaben die Spieler diesen Schrotflinten den Vorzug. Um das zu verhindern, haben wir die Reichweite der Schrotpatronen-Varianten von M97 Trench Gun, Modell 10-A und Abgesägte Schrotflinte reduziert – und damit auch die maximale Entfernung für einen Kill mit einem Treffer. Um die M97 Trench Gun attraktiver zu machen, haben wir allen Varianten eine zusätzliche Kugel hinzugefügt und den Schadensabfall für die Sweeper-Variante geringfügig verbessert. Bei den Überbohrt-Varianten wurde die Reichweite erhöht, da der verbesserte Rückstoß euch bisher dennoch zu stark zurückgeworfen hat. Wir haben die Präzision der 12G Automatic erhöht, damit Spieler die hohe Kadenz effektiver ausnutzen können. Das Fadenkreuz wurde angepasst und ermöglicht jetzt allen Schrotflinten, konsistenter Schaden zu verursachen.

LMGs
Anpassungen wurden vorgenommen, um die Leistung der LMGs auf kurze und mittlere Entfernungen deutlich konsistenter zu machen. Wir haben daran gedreht, wie viel Präzision ihr verliert, wenn ihr beginnt, gezielt mit einem LMG zu feuern. Bisher hatten optische Konfigurationen einen deutlichen Vorteil gegenüber allen anderen, außer ein Zweibein wurde eingesetzt. Jetzt ist die Präzision des zweiten Schusses bei allen Varianten eines LMG identisch und liegt nur geringfügig über der, die bislang optischen Setups vorbehalten war. Ein Zweibein gewährt euch nach wie vor eine deutliche Verbesserung der Präzision beim Schießen. Außerdem haben wir dem horizontalen Rückstoß beim Zielen mit optischen Visieren einen kleinen Bonus hinzugefügt, die Timer beim Nachladen den Animationen angeglichen und die Überhitzung der Lewis Gun verlangsamt.

Bajonette
Spieler können jetzt einen Bajonettangriff starten, während sie nachladen, oder wenn ihre Waffe keine Munition mehr hat. Der Nachladevorgang wird abgebrochen, wenn der Spieler noch Patronen im Magazin hat. Ist die Waffe leer, wird nach dem Angriff der Nachladevorgang automatisch fortgesetzt.

Waffenänderungen im Einzelnen

  • Die Nachladezeit des Lewis-MG wurde von 3 auf 2,85 Sek. bzw. 4,5 auf 4,2 Sek. für schnelles und langsames Nachladen reduziert, damit sie besser zu den Animationen passt
  • Die Überhitzung des Lewis-MG erfolgt jetzt nach 35 Kugeln (bisher: 50)
  • Das schnelle Nachladen des Madsen-MG wurde von 2,45 auf 2,65 Sek. verlängert, damit es besser zu den Animationen passt
  • Die taktische schnelle Nachladen des BAR wurde von 2,9 auf 2,8 Sek. reduziert, damit es besser zu den Animationen passt
  • Die Nachladezeit des MG 15 wurde von 4,3 auf 4,45 Sek. verlängert, damit sie besser zu den Animationen passt
  • Ein Fehler wurde korrigiert, durch den LMGs und Gewehre zu schnell heranzoomten, wenn Kimme und Korn und eine 2-fache Vergrößerung eingesetzt wurden
  • Die Wurfgeschwindigkeit der leichten Panzerabwehrgranate wurde erhöht und entspricht jetzt der Splittergranate
  • Präzision und Rückstoß des M1903 (experimentell) wurden verbessert
  • Revolver und die Howdah-Pistole erholen sich schneller von Streuung
  • Leuchtsignale setzen den Spieler nicht länger in Brand, wenn er beim Abfeuern nach unten blickt
  • Der Schaden von Mörsergranaten, wenn sie unmittelbar nach dem Abfeuern ein Objekt treffen, wurde reduziert
  • Das Martini-Henry verursacht nicht länger zu viel Schaden an den meisten Körperpartien. Es hat jetzt einen Multiplikator von 0,9 gegen den unteren Torso und die Oberarme sowie 0,75 gegen Beine und Unterarme, genau wie die anderen Gewehre mit Sweet-Spot-Mechanik
  • Das Martini-Henry lädt jetzt 5 Kugeln auf einmal nach
  • Die Nachladezeit des Revolver No. 3 wurde von 2,666 auf 2,3 Sek. verkürzt
  • Die Kadenz des Revolver No. 3 wurde von 150 auf 164 Schuss/Min. erhöht
  • Die stationär gezielte Streuung der Repetierpistole M1912 wurde von 0,4 auf 0,3 reduziert
  • Der horizontale Rückstoß der Repetierpistole M1912 wurde von 0,8 auf 0,5 reduziert
  • Der Rückstoßmultiplikator der Hellriegel beim ersten Schuss wurde von 1,8 auf 2,0 erhöht
  • Der horizontale Rückstoß der Hellriegel wurde von 0,76 auf 0,8 erhöht
  • Der Rückstoßmultiplikator der MP18 beim ersten Schuss wurde von 2,1 auf 1,8 reduziert
  • Größe und Skalierung des Fadenkreuzes bei Schrotflinten wurden verbessert
  • Die abgesägte Schrotflinte lädt jetzt 4 Patronen auf einmal nach
  • Die Zunahme der Streuung pro Schuss bei der 12G Automatic wurde von 0,3 auf 0,15 reduziert
  • Die zu schnelle Abnahme der Streuung bei der Modell 10-A Jäger wurde behoben
  • Die zu langsame Abnahme der Streuung bei der Modell 10-A Werk wurde behoben
  • Der Schadensabfall von M97 Trench Gun Jäger, Modell 10-A Werk und Jäger wurde um 1 erhöht
  • Die Verzögerung nach dem Nachladen bei der 12G Automatic wurde von 0,5 auf 0,3 reduziert
  • Das Hüftfeuer mit dem M1903 (Experimentell) wurde verbessert
  • SMGs und LMGs benutzen jetzt Schadenskurven
  • Der Minimalschaden von Huot, Lewis, M1909 und BAR wurde von 21 auf 23 erhöht
  • Der Schadensabfall von LMGs erfolgt bei größeren Entfernungen
  • Der Unterstützungseffekt beim vertikalen Rückstoß von LMGs wurde reduziert
  • Die Zunahme der Basis-ADS-Streuung bei LMGs wurde von -0,12 auf -0,085 geändert, damit der erste Schuss geringfügig präziser wird
  • Der horizontale Rückstoß des Lewis wurde von 0,36 auf 0,34 reduziert
  • Der horizontale Rückstoß des Huot wurde von 0,32 auf 0,16 reduziert
  • Der horizontale Rückstoß des M1909 wurde von 0,3 auf 0,24 reduziert
  • Die Verzögerung nach dem Nachladen beim Gewehr 98 wurde von 0,4 auf 0,8 erhöht, damit sie besser zu den Animationen passt
  • Die Verzögerung nach dem Nachladen beim SMLE wurde von 0,8 auf 0,6333 reduziert, damit sie besser zu den Animationen passt
  • Die Verzögerung nach dem Nachladen beim M1903 wurde von 0,8 auf 0,7 reduziert, damit sie besser zu den Animationen passt

Zubehör

Mörser
Wir haben einen Teil des Präzisionsabzugs aus dem letzten Update wieder entfernt. Mörser sind präziser, wenn sie platziert sind, und geringfügig präziser bei längerem Beschuss. Der Schaden wurde nicht verändert. Wir hatten das Gefühl, dass es zu schwierig geworden war, sogar große Ziele wie Panzer zu treffen, und der Präzisionsabzug in Kombination mit den Änderungen am Schaden beim Luftdetonationsmörser reduzierte die Effektivität mehr als vorgesehen. Zusätzlich erhalten Hardcore-Spieler jetzt die Große Karte zum Zielen mit Waffen für indirekten Beschuss. Gesichtete Spieler werden auf der Karte nur dann angezeigt, wenn bei Eigene Spiele Minikarten-Sichtung aktiviert ist.

Spritze
Wir haben eine kurze Abklingzeit zwischen Benutzungen der Spritze hinzugefügt, die aber in der Nähe einer Munitionskiste ignoriert werden kann. Ein Sanitäter und ein Versorgungssoldat können gemeinsam rasch eine größere Anzahl von Soldaten wiederbeleben. Die Abklingzeit ist kurz und soll lediglich verhindern, dass mehrere Soldaten fast ohne jeden Zeitaufwand direkt nacheinander wiederbelebt werden können. Die Wiederbelebung eines einzelnen Soldaten bleibt davon unberührt. Wir glauben, dass das ein guter Mittelweg ist, um „Fließbandwiederbelebungen“ durch einen einzigen Sanitäter zu verhindern, ohne die Nützlichkeit des Wiederbelebens auszuhebeln, wobei das Teamplay einen zusätzlichen Bonus liefert.

Munitions- & Sanitätskisten
Sanitäter und Versorgungssoldaten werden feststellen, dass der Einsatz ihrer großen Munitions- und Sanitätskisten viel verlässlicher und nützlicher geworden ist. Wir haben in diese Kisten zusätzliche Heilung und Nachversorgung gesteckt, sodass sie mehr Truppkameraden helfen, bevor sie verbraucht sind und zerstört werden. Außerdem haben wir eine Funktion hinzugefügt, durch die die Kisten zu Füßen des Spielers erscheinen, falls der Platz direkt vor ihm durch ein Objekt oder abschüssiges Gelände blockiert ist. Damit sollte der Fall drastisch seltener vorkommen, dass eine Kiste nicht eingesetzt werden kann – er kann aber nach wie vor vorkommen. Es bleibt möglich, dass die Kiste in einer sehr engen Ecke oder an einem Steilhang nicht platziert werden kann.

Sprengsatz-Symbole
Wir haben die Symbole für Sprengsätze in der Welt aktualisiert – sie zeigen jetzt das korrekte Team an und skalieren korrekt über die Entfernung, versperren also nicht die Sicht, vor allem auf kurze Distanzen. Außerdem haben wir ein Problem identifiziert, durch das es schwierig ist, zu bestimmen, ob eine Granate in der Nähe sich vor und hinter dem Spieler befindet. Dieses Update enthält dafür noch keinen Fix, aber wir hoffen, das Problem schon bald beheben zu können. Und abschließend haben wir noch die großen Kisten von Sanitätern und Versorgungssoldaten korrekt skaliert, damit ihre Symbole auf größere Entfernungen nicht mehr so störend wirken.

Hardcore
Danke an die Community für ihr Feedback zum Hardcore-Modus. Wir haben an dieser Variante von Eigene Spiele einige zusätzliche Änderungen vorgenommen. Es ist jetzt eine große Karte verfügbar, genau wie im Basisspiel. Bei Hardcore zeigt die Karte nicht die Position von Einsatzzielen, Spielern usw. an, denn es soll bei Hardcore nur UI-Interfaces für Dinge geben, die ein echter Soldat auch wüsste. Dazu gehört, wie viele Granaten er noch hat, aber nicht, wie viele Kugeln noch im Magazin sind. Daher haben wir auch beschlossen, keine Kill-Bestätigungen anzuzeigen und kein Kill-Log einzuführen. Aber wir haben aus Gründen der Zugänglichkeit und zur Information der Spieler Team-Kill-Bestätigungen hinzugefügt. Wir haben Hardcore in BF1 nicht wie in BF4 auf einer reduzierten Gesundheit aufgebaut, sondern den Projektilschaden erhöht, um einen ausgewogenen Explosionsschaden beizubehalten. Für dieses Update haben wir den Schaden in Hardcore von 200 % auf 125 % reduziert. Das sieht auf dem Papier nach sehr viel aus, aber 125 % Schaden ist für alle Kits auf kurze Entfernungen nach wie vor mehr als tödlich, verhindert aber, dass Kammerverschlussgewehre auf alle Entfernungen jeden mit einem Schuss töten. Andere Waffen behalten ihre vorgesehenen Reichweiten bei, bleiben aber um einiges tödlicher als im Basisspiel. Mit diesen Änderungen wird der Weg von Hardcore fortgesetzt, eine schnellere, härtere und realistischere Version des Basisspiels zu sein

Stabilität & Leistung
Stabilität und Leistung sind für uns immer enorm wichtig, und wir haben in diesem Patch einige Verbesserungen vorgenommen, um ein stabiles Gameplay zu gewährleisten. Einige der größeren Änderungen findet ihr im Folgenden.

  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel hängen blieb, wenn auf der Konsolentastatur J/K/L gedrückt wurde
  • Eine neue Framerate-Limiter-Option wurde hinzugefügt, mit der die maximale Framerate des Spiels auf einen spezifischen Wert festgelegt werden kann. Bei einer hohen CPU-Auslastung kann ein geringerer Wert zur Verbesserung der Leistung beitragen
  • CPU-Optimierung zur Verbesserung des Betriebs mit hoher Framerate auf Highend-Grafikkarten, wenn VRAM kein Problem darstellt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel manchmal beim Laden von Levels abstürzte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel manchmal durch den Tod in einem Fahrzeug abstürzte
  • Ein Serverabsturz im Zusammenhang mit Stolperdrähten wurde behoben
  • Ein Problem wurde behoben, durch das veraltete Spiel-Clients immer noch eine Verbindung mit EA-Servern herstellen konnten, ohne eine Fehlermeldung auszulösen
  • PC: V-Sync wird jetzt beim Laden von Filmen auf dem PC obligatorisch aktiviert, um Screen-Tearing und Stottern zu verhindern
  • PC: Mehrere Probleme wurden behoben, die zu Abstürzen der GPU wegen DX11 führen konnten
  • PC: Ghosting-Probleme wurden behoben
  • PC: Randloses Vollbild funktioniert jetzt wie vorgesehen
  • PC: Ein Problem wurde behoben, durch das das Vollbild die Größe anderer Fenster veränderte und/oder sie verschob
  • Xbox One: Ein seltener Absturz im Zusammenhang mit VOIP wurde behoben
  • Konsole: Die Skalierung der Untergrenze der dynamischen Auflösung wurde angepasst, um die GPU-Leistung nach Reduzierung der Auflösung zu verbessern

Allgemein
Im Folgenden findet ihr die Liste mit allgemeinen Fixes, die wir bei den bisher angesprochenen Themen noch nicht berücksichtigt haben.

Gameplay

  • Monte Grappa, Suez, Krieg im Ballsaal & Wald der Argonnen – Einige Bereiche der Karte wurden angepasst, weil Angreifer enorme Probleme hatten, bestimmte Sektoren zu erobern
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler Team-Kills erzielen konnten, indem sie einen Feind töteten, der über einen Freund in eurem Team beigetreten war
  • Netzcode-Verbesserungen, um Änderungen der Haltung schneller zu übernehmen. Wurde bisher nur beim Stehen und beim Übergang von Stehen zu Ducken benutzt. Kommt jetzt bei allen Haltungswechseln und auch beim Gehen zum Einsatz
  • Zurückgelassene Wrackteile eines zerstörten Luftschiffs sollten nicht mehr hin und wieder Soldaten töten
  • Rubber-Banding-Probleme und ruckelnde Bewegungen von Flugzeugen im MP wurden behoben
  • Die Regeln der Spielersuche für Operationen wurden leicht überarbeitet, um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, einer Operation beizutreten, die gleich endet
  • Die Regel, wann der Behemoth bei Operationen auf der die Karte erscheint, wurde überarbeitet. Der Behemoth erscheint nicht mehr, wenn ein Team deutlich in Führung liegt. Das betrifft sowohl Angreifer als auch Verteidiger bei Operationen
  • Verteidiger erhalten nicht länger einen Behemoth auf einem neuen Level, wenn die Angreifer mit dem letzten Bataillon operieren
  • Die Behemoths der Angreifer wurden reduziert, um zu verhindern, dass sie bei jedem erneuten Versuch auf der zweiten und dritten Karte einen erhalten
  • Der Punkteunterschied zwischen Teams, der für das Erscheinen eines Behemoths erforderlich ist, wurde erhöht
  • Das Kamerawackeln beim Einsatzübergang in fliegende Fortbewegungsmittel wurde behoben
  • Ferngläser funktionieren jetzt im Einzelspieler, wenn die Option „Zum Zoomen klicken“ ausgewählt ist. Ist im Multiplayer „Zum Zoomen klicken“ ausgewählt, gehen die Zoom-Klicks nicht länger verloren, wenn sie während der Übergänge beim Waffenwechsel oder beim Nachladen erfolgen
  • Ein Spieler kann jetzt ausgeschlossen werden, wenn er mit verbotenen Waffen spawnt, um die Benutzung nicht erlaubter Waffen in Eigene Spiele zu unterbinden
  • Die Waffenoption „Zum Zoomen klicken/halten“ wurde in separate Optionen für Fahrzeuge und Soldaten aufgeteilt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler keine Punkte erhielt, wenn er einen Eroberungspunkt eroberte, nachdem er die Eroberungszone verlassen und wieder betreten hatte
  • Die Zunahme der Streuung pro Schuss beim Mörser wurde von 3 auf 2,75 reduziert
  • Die Möglichkeit, mit der falschen Klasse zu spawnen, wenn zum Einsatzzeitpunkt die Klasse gewechselt wird, besteht nicht mehr
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Granaten nach dem Werfen durch den Spieler nicht korrekt oder gar nicht rotierten
  • Ein Problem mit Kameraübergängen bei Tod wurde behoben
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Pferde durch Sprengsätze zuckten
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Platzieren einer Haftmine an einer Tür stattdessen eine fehlerhafte, schwebende Mine platziert wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Einschränkungen beim Zielen in Bauchlage nach einem Respawn nicht mehr korrekt vorlagen
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler beim Verlassen bestimmter Fahrzeuge manchmal unsichtbar wurden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Soldaten auf dem Dach von Fahrzeugen stecken bleiben konnten
  • Ein Problem wurde behoben, durch das eroberte Flaggen verlängert werden konnten, indem man sie mit Granaten beschoss
  • Das 3P-Stottern des Behemoth beim Betrachten vom Boden aus wurde behoben
  • Ein Problem mit der platzierten Kollision auf dem Tunneldach bei Monte Grappa wurde behoben
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Gewehr der Kavallerie mit der Säbel-Animation angelegt wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei der Zerstörung von Geschützen auf Behemoths mit Sprengsätzen manchmal die falschen Geschütze deaktiviert wurden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Zerstörung von Teilen von Luftschiffen nicht so funktionierte wie vorgesehen
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Eliteklassen in Fahrzeugen oder stationären Geschützen genauso viel Schaden einstecken konnten wie normale Soldaten
  • Für Spieler, die die Option „Zum Zoomen klicken“ benutzen, wird Sprinten jetzt beim Zoomen wie vorgesehen unterbrochen und danach wieder aktiviert
  • Überreste von Festungsgeschützen bleiben jetzt ewig oder bis zum Respawn eines neuen Geschützes bestehen, um Kollisionsprobleme mit Fahrzeugen und Soldaten zu vermeiden
  • Kleinere Anpassungen am Schadensverhalten des Festungstores bei „Krieg im Ballsaal“
  • Anpassung der Zerstörung, um schwebende Lampen zu vermeiden
  • Schaden und Gesundheit der Trümmer der Steinbrücke bei „Wüste Sinai“ wurden aus Konsistenzgründen angepasst
  • Objekt bei „Krieg im Ballsaal“ überarbeitet, das fälschlicherweise Kollisionsschaden an Panzern verursachte
  • Seltsame Animation beim Betreten der stationären Flugabwehrwaffe QF 1 überarbeitet
  • Der Flagge C wurden für Eroberung auf „Am Rande des Reichs“ weitere Spawn-Variationen hinzugefügt
  • Soldaten können den Turm bei „Krieg im Ballsaal“ nicht mehr betreten, nachdem er zerstört wurde
  • Ein Granatenwurf wird nicht mehr abgebrochen, wenn bei gedrücktem Granaten-Button Zoom gedrückt wird. Stattdessen erfolgt das Abbrechen mit Nachladen
  • Leuchtprojektile durchschlagen nicht länger Flugzeuge
  • Leuchtprojektile durchschlagen jetzt Glas
  • Soldaten können nicht länger zu Gewehrgranaten wechseln, wenn sie keine Munition mehr haben. Der Karabiner C96 wechselt jetzt automatisch zu sekundär, wenn er keine Munition mehr hat
  • Das Strahl-Fadenkreuz des Cei-Rigotti zeigt jetzt wie vorgesehen das Kreuz-Fadenkreuz
  • Verdeckungs- und Kollisionsprobleme bei „Krieg im Ballsaal“ wurden behoben
  • Die Größe des Ring-Fadenkreuzes wurde angepasst, um den Schießvorgang zu verbessern
  • Der Mörser kann nicht mehr auf Büschen platziert werden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei der Spielersuche durch Empfehlung der Ladebildschirm nicht angezeigt wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler manchmal zu einem früheren Kontrollpunkt gebracht wurden, wenn sie die Kampagne spielten und die Konsole neu starteten

Benutzeroberfläche

  • Leistung und Stabilität der UI wurden verbessert
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Sanitäter die 3D-Wiederbelebungs-/Minikarten-Todessymbole eines Truppkameraden, der hinter ihnen gestorben war, erst sahen, wenn sie ihren Blick auf die Leiche richteten
  • Hardcore zeigt jetzt Team-Kills im Punktelog an
  • Das Melden beleidigender Embleme wurde durch Hinzufügen einer Berichtsfunktion auf der Anzeigetafel am Ende der Runde erleichtert
  • Die Latenz beim Durchscrollen der Anzeigetafel am Ende der Runde wurde verbessert
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei Hardcore die Fahrzeug-Fadenkreuze von Panzerzug oder Dreadnought verschwinden konnten
  • Zubehör hat jetzt Vorrang, wenn auf dem Steuerkreuz gleichzeitig oben und links oder rechts gedrückt wird
  • Ein Problem mit dem Ergebnisbildschirm einer Operation wurde behoben, durch das falsche Informationen über das Ergebnis der Operation angezeigt wurden
  • Die Sichtbarkeit des Fadenkreuzes kann jetzt in den Gameplay-Optionen eingestellt werden
  • Ein Exploit wurde entfernt, durch den ein Spieler den Truppführer-Status von einem aktiven Truppführer stehlen konnte
  • Ein Problem mit der Anzahl von Service Stars wurde behoben, durch das sie im Anpassen-Bildschirm immer mit null angegeben wurde
  • eine Gasmaske in stationären Waffen und anderen Fahrzeugsitzplätzen, wo sie bislang hart codiert war
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Anpassen-Untermenüs bei der Auswahl von Ausrüstung automatisch geschlossen wurden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der aktuelle Soldat bei Team-Deathmatch nicht im Truppbildschirm angezeigt wurde
  • Trupps mit Spielern in einer Party bleiben jetzt freigeschaltet, wenn die Party nur aus zwei Spielern besteht
  • Trupps können bei Kartenrotationen mit verschiedenen Spielmodi nicht länger zu viele Spieler haben
  • Der Joystick funktioniert jetzt, ohne dass die Controller-Konfiguration auf Benutzerdefiniert gesetzt werden muss
  • Ein Problem wurde behoben, das Verzögerungen im Spiele-Chat verursachte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Hinweise auf dem Bildschirm einfroren
  • Aus Battlepacks freigeschaltete Skins zeigen jetzt korrekt an, dass sie für alle Konfigurationen einer bestimmten Waffe geeignet sind
  • Ein Problem wurde behoben, durch das verbündete Mörser manchmal als Einsatzpunkte angezeigt wurden
  • Der Spieler kann jetzt Spawnpunkte des Trupps mit dem Steuerkreuz auswählen
  • Ein Problem wurde behoben, durch das sich das Spiel aufhängte, wenn der Spieler einer Sitzung einer Operation beitrat, während die Installation lief
  • Ein Problem wurde behoben, durch das keine Fehlermeldungen angezeigt wurden, wenn während der laufenden Installation der Einzelspieler gespielt und eine Einladung zum Multiplayer angenommen wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Beitritt nach einer Multiplayer-Einladung zu einem schwarzen Bildschirm führte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das nach Annehmen einer Einladung zu einem vollen Server keine Information zur Warteschlange angezeigt wurde, wenn der Spieler gleichzeitig mit geöffnetem Optionen-Menü auf einem anderen Server war
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Rundenbonusleiste in der persönlichen Registerkarte am Ende der Runde hochzählte und dann verschwand
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spammen des Optionen-Buttons am Ende der Runde dazu führte, dass sich das Spiel in der nächsten Runde aufhängte
  • Ein Problem mit der Modell 10-A (Kugel) wurde behoben, durch das ihre Kills im Bildschirm am Ende der Runde als Artillerie-Kills geführt wurden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Countdown am Ende der Runde angehalten wurde, wenn man rasch die Registerkarten durchschaltete
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel sich aufhängte, wenn der Spieler in Waffen und Zubehör Schaufel und Bajonett auswählte
  • PC: Im „…“-Menü wurde Server-Info hinzugefügt
  • PC: Durch die Taste „ESC“ im Anpassen-Bildschirm gelangt ihr jetzt wie vorgesehen zurück zum Einsatzbildschirm
  • PC: Ungeschützte Gasmasken-Tastenzuweisung in Fahrzeugabschnitt. Dadurch könnt ihr die Taste, auf der es liegen soll, neu zuweisen
  • PS4: Ein Problem wurde behoben, durch das Nutzer Servernamen einsehen konnten, die andere Nutzer erstellt hatten
  • Xbox One: Ein Problem wurde behoben, durch das Linker und Rechter Bumper im News-Menü keine Funktion hatten

Audio

  • Gesamt- und Musiklautstärke gleichen sich jetzt elegant den gespeicherten Einstellungen an, wenn das Spiel gestartet wird
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Aufrufen des Einsatzbildschirms kurzzeitig Sound aus der Welt zu hören war

Die Änderungen gelten für alle Plattformen, sofern nichts Gegenteiliges vermerkt ist.


 Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s