ARK: SURVIVAL EVOLVED – Patch 1.14 / 505.0 angekündigt

Studio WildCard kündigte am heutigen Dienstag den Patch 1.14 (Server Version 505.0) für ihr Survival-Game Ark: Survival Evolved an. Dieser Patch wird nächste Woche erscheinen und fügt alle PC-Inhalte aus der Version 255.0 hinzu.

Genauer gesagt, wird der Patch voraussichtlich zwischen dem 13. und 14. März 2017 erscheinen. Wir haben für euch schon mal die Patch-Notes:

  • Alle PC Inhalte der Patches bis einschließlich 255.xx unteranderem:
    • Neue Kreatur: Electrophorus
    • Neue Kreatur: Microraptor
    • Neue Kreatur: Ammonite
    • Neue Kreatur: Thylacoleo
    • Neue Struktur: TEK Schutzschild-Generator
    • Neue Struktur: TEK Gebäudeteile und Türen
    • 4 neue Bärte und Frisuren – freischaltbar über neue Entdeckernotizen
    • 30 neue Entdecker Notizen
  • TheCenter Update!
  • Primitive+ Update!

  • Verbesserungen des Task Graph Threading und der RHI Systeme (neuste Unreal Engine Technologie) die zu etwa 15% mehr Leistung führen, weil die Nutzung der Grafikkarte nun vollständig zum Tragen kommt
  • Anpassung von Raketenwerfern und Sprengstoffen:
  • C4: 70% mehr Schaden als Raketen an Gebäuden
  • Der Raketenwerfer hat nun keine eigenen Stats mehr, dafür aber 20% höheren Grundschaden
  • Raketenturrets nehmen beim Schießen jetzt einen kleinen Schaden an sich selbst, sie können nicht mehr schießen, wenn Ihre HP unter 5% sind
  • Flugsaurier, die C4 tragen fliegen jetzt mit einer fixen, langsamen Geschwindigkeit
  • Die Item-Stats von mit der Angel fischbaren Gegenständen sind jetzt gekappt auf ein bestimmtes Limit um nicht unverhältnismäßig starke Items mehr bekommen zu können
  • Verschiedene Optimierungen zur Netzwerknutzung, weitere größere Optimierungen kommen in den nächsten Minor-Updates mit dazu
  • Problem mit nicht sichtbaren Tooltip bei befruchteten Eiern behoben
  • Problem mit dem neuen Wert MaxPersonalTamedDinos behoben – hier wurde der Counter-Wert nicht reduziert, wenn man Dinos ungeclaimed hatte
  • Ammonite Blut kann bis auf weiteres nicht mehr als Köder für die Angel genutzt werden
  • Wilde Thylacoleo klettern jetzt ordnungsgemäß an Bäumen
  • Gezähmte Thylacoleo können auf PVE Servern nun wilde Beute mit einer neuen Greifattacke packen
  • Der beschnittene ItemStat Wert wurde etwas erhöht, um die höherwertigen Tier-Gegenstände besser widerzuspiegeln
  • Verbesserungen des Task Graph Threading und der RHI Systeme (neuste Unreal Engine Technologie) die zu etwa 5-8% mehr Leistung bei Clients und etwa 5% auf Servern führen
  • Loot wurde für das „Jumping Puzzle“ auf TheCenter bis auf weiteres deaktiviert

  • Neue Option hinzugefügt über die man das Limit der gezähmten Kreaturen pro Tribe festlegen kann. Eine entsprechende Anzeige des Counters kann man sich auf dem Bildschirm anzeigen lassen.MaxPersonalTamedDinos=XXXX (XXXX = Zahl)
  • auf offiziellen PVE Servern beträgt die Anzahl 500
  • Neue Einstellung mit der Dinos direkt zerstört werden, wenn sie claimbar wären: ?AutoDestroyDecayedDinos=true

Ark: Survival Evolved erschien am  6. Dezember 2016 für die PlayStation 4. Unseren Test zum Spiel könnt ihr hier nach lesen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s