PLAYSTATION 4 – 60 Mio. Konsolen verkauft

Im Laufe der Woche hat Sony den aktuellen Geschäftsbericht vorgelegt. Darin enthalten sind die aktuellen Zahlen zu den Verkäufen der PlayStation 4.

Laut dem Geschäftsbericht, welcher im März 2017 endete, hat Sony bis heute 60 Millionen PlayStation 4 verkauft. Dabei konnte man die Produktionskosten senken und einen Gewinn erwirtschaften. Zudem sei man auch mit den Verkaufszahlen der PlayStation VR sehr zufrieden. Genaue Zahlen liegen aber leider nicht vor. Man darf aber davon ausgehen, dass man an die 1,5 Mio. VR Brillen verkauft hat.

Damit bleibt Sony Marktführer im Bereich Spielekonsolen und da Microsoft laut Schätzungen bisher nur 33 Mio. Konsolen der Xbox One auf den Markt bringen konnte.

Im aktuell laufenden Geschäftjahr 2018 geht man von weiteren 18 Mio. verkauften PlayStation 4 aus und kann damit an der 80 Mio. Marke knabbern.

Im Bezug zur angekündigten Xbox „Scorpio“ bleibt man bei Sony sehr gelassen, da Hardwarepower nicht alles ist. Auf die zur Verfügung gestellte Software (Spiele, Content) kommt es schließlich drauf an.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen