CONSTRUCTOR – System 3 lässt Killer-Clown und Psycho auf Constructor-Spieler los

System 3 hat heute nähere Details zu den Charakteren Killer-Clown und Psycho vorgestellt, die letzten beiden Unerwünschten, die für den kommenden Titel Constructor enthüllt werden.
Wer schon immer eine Abneigung gegenüber Clowns hatte, dem wird beim Anblick des Killer-Clowns ein eiskalter Schauer über den Rücken laufen. Mit diesen Charakteren hat man wenig zu lachen, denn das sind gefährliche Individuen, die eine Zerstörung zu ihren Hobbys zählen.

Der Psycho ist ebenfalls nicht zu Scherzen aufgelegt – er zersägt gerne Gebäude und richtet ein riesiges Chaos an. Er hat definitiv eine Schraube locker. Diese Verrückten sollten Spieler zur ihrer eigenen Sicherheit meiden – aber gerne auf die Konkurrenz loslassen.

Damit wurde nun die gesamte Truppe an Unerwünschten vorgestellt. Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Constructor gibt es Videos, die jeden Unerwünschten mit seinen furchterregenden Eigenschaften einzeln vorstellen: Der offizielle Constructor YouTube-Kanal

·   Hippies – Sie feiern Straßenpartys, besetzen Häuser oder halten Demonstrationen vor den Gebäuden der Konkurrenz ab.
·    Killer-Clowns – Überaus gefährliche Individuen, die überall Schaden anrichten.
·    Der Geist – Er jagt Mietern einen solchen Schreck ein, dass sie die Koffer packen.
·    Mr Fixit – Der Handwerker, den keiner will, da er jeden Job verpfuscht.
·    Der Psycho – Abstand halten. Er ist absolut verrückt!
·    Gangster – Diese harten Burschen lassen sogar Tony Soprano blass aussehen.
·    Der Dieb – Der Typ stiehlt wirklich alles, was nicht niet- und nagelfest ist.
·   Der Hitman – Der beste Profikiller, den man sich wünschen kann, wenn jemand zum Schweigen gebracht und etwas bis auf die Grundfeste abgebrannt werden muss.

 Constructor wird 2017 erscheinen, um das 20. Jubiläum des Aufbausimulationsspiels zu feiern, das mehrere Millionen Mal verkauft wurde und um eine finstere sowie wunderbare Welt mit begeisterten Fans und einem ganz neuen Publikum zu zusammenzubringen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen