TORMENT: Tides of Numenera – neue Inhalte veröffentlicht

Techland Publishing und inXile Entertainment haben ein neues Inhaltsupdate für Torment: Tides of Numenera veröffentlicht.

Enthalten sind Oom, ein neuer Begleiter und ein Codex, der Aufschluss über viele Hintergründe der Neunten Welt gibt.

Nach den sehr positiven Kritiken und einigen Höchstwertungen, haben inXile Entertainment und Techland Publishing hart gearbeitet, um weitere Inhalte für Torment: Tides of Numenera bereitzustellen. Darunter einige Features, auf die Fans bereits seit Release gewartet haben. Die größte Neuerung ist die Einführung des neuen Begleiters Oom, auch als „The Toy“ bekannt.

Die Updates umfassen:

·         Oom (Den „The Toy“ Begleiter) – Oom ist ein lebendiges Artefakt aus einer vergangenen Welt und steht dem Charakter des Spielers außerordentlich loyal gegenüber. Es ist ein Formwandler und Wächter und hat eine eigenartige Verbindung zu den Tides, die auch Einfluss auf den Letzten Verstoßenen hat. Es ist am Spieler, das Geheimnis, das Oom umgibt, zu lüften. Oom spricht nicht und selbst seine Gedanken stecken voller fremdartigen Metaphern. Die Antworten auf viele Fragen zu den Tides liegen in seiner Vergangenheit.

·         Umfangreicher Codex – Die Neunte Welt ist gigantisch, angefüllt mit reichhaltigen Geschichten und Charakteren. Der umfangreiche Codex wird als Enzyklopädie dienen und die Reisen des Spielers dokumentieren. Im Verlauf des Spiels werden immer mehr Einträge gemacht, die umfangreiches Hintergrundwissen über die Orte und Bewohner der Neunten Welt vermitteln.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s