[ TEST ] NEX MACHINA

Housemarque veröffentlicht am morgigen Dienstag, den 20. Juni 2017 ihren neuesten Top-Down-Shooter Nex Machina für die PlayStation 4 und den PC. Wir haben das Spiel schon mal vorab für euch getestet.

Nach Alienation (TEST) kommt morgen nun der nächste Top-Down-Shooter von den finnischen Entwickler Housemarque. Nex Machina wird vorerst nur im PlayStation Store erhältlich sein und wenn ihr es euch noch bis morgen vorbestellt erhaltet ihr das Cablepunk PlayStation 4 Theme und PlayStation Plus Vorbesteller bezahlen nur 15,99€. Der reguläre Preis wird 19,99€ betragen und das Spiel verbraucht mit dem aktuellen Patch 1.02 2,16GB auf der Festplatte. Das Spiel haben wir auf der Standard PlayStation 4 getestet.

Ersteindruck / Menü

Das Spiel startet mit dem Housemarque Logo und einen kurzen Ladebildschirm. Nachdem wir die X-Taste gedrückt haben, sind wir auch schon im Hauptmenü. Das Hauptmenü wird mit einem bewegten Hintergrund und Musik untermalt. Im Hauptmenü haben wir 6 Menü-Punkte zur Auswahl:

  • Arcade: Hier können wir den Schwierigkeitsgrad (Neuling, Erfahren, Veteran, Meister) auswählen und starten mit dem 1. Level „Techno-Wald“.
  • Die Arena ist der angekündigte Herausforderungs-Modus. in denen wir uns eine Herausforderung aussuchen können und versuchen sie zu bestehen.
  • Unter Einzelne Welt können wir uns zwischen ein der 5 Level (wenn sie zuvor freigeschaltet worden sind) und den Schwierigkeitsgrad entscheiden und sie abschließen.
  • Mit dem  lokalen Koop-Modus können wir die Arcade- und Einzelne-Welt-Modi zu zweit an einer Konsole bestreiten.
  • Extras:
    • Die Errungenschaften: sind spezielle Aufgaben im Spiel wie zum Beispiel alle Menschen retten oder ein Level in einer bestimmten Zeit beenden.
    • Unter Optionen können wir die Sprache (Menü/Text), Plattformübergreifende Rangliste, die Vibration, Steuerung und die Grafik einstellen
    • Unter Mitwirkende können wir uns alle Personen ansehen, die am Spiel beteiligt waren.
  • Mein Profil: Hier können ihr unser Bild und Munitionsfarbe ändern sowie unseren Charakter anpassen.
  • Zuguter letzt gibt es noch die Rangliste in dem wir unsere Platzierung, je nach Schwierigkeitsgrad, und die von den anderen Spielern sowie ihr Replay ansehen können.
4 von 5 Sterne

Gameplay

Nex Machina ist ein Twin-Stick-Shooter im Cyberpunk-Stil aus der Top-Down-Perspektive. In diesem Shooter haben die Maschinen die Überhand gewonnen und halten die Menschen „gefangen“. Im Spiel gibt es 5 Level mit ca. jeweils 15 Gegner-Wellen und Level-Endbosse. Nebenbei können wir Menschen retten, die uns aus Resogun bekannt sind, um unseren Highscore erhöhen. Außerdem gibt es noch optionale Minispiele und Neben-Aufgaben wie zum Beispiel Geschütztürme zerstören. Außerdem gibt es auch noch eine sekundäre Waffe, die wir während des Spielens aufheben können, Power-Ups und Waffen-Upgrades.

Die Steuerung vom Spiel ist leicht erklärt:

  • L2: Taste: Sprinten,
  • Linker Analog Stick: Bewegen
  • R2 Taste: Sekundäre Waffe
  • Options Taste: Pause
  • Rechter Analog Stick: Schießen
4 von 5 Sterne

Grafik / Sound

Nex Machina wird auf der PlayStation 4 in 1080p mit 60FPS wiedergegeben und ist im Cyberpunk-Stil gehalten. Das Spiel verwendet eine verbesserte Version der Game-Engine und Voxel-Technologie von Resogun.

Nex Machina bietet zudem einem actionreichen Soundtrack mit englisches Audio und deutschen Untertitel sowie Menü. Außerdem kommt auch der Lautsprecher des DualShock 4-Controller zum Einsatz, wenn man z.B. einen Menschen gerettet oder seine Waffe verbessert hat.

5 von 5 Sterne

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Nex Machina hat einiges zu bieten. So können wir im Arcade Modus 5 verschiedene Level in 4 verschiedenen Schwierigkeitsgrade am Stück zocken oder die Level unter Einzelne Welten auch einzeln auswählen. 1 Level dauert je nach Erfahrung 10 bis 30 Minuten. In den Levels gibt es neben den Menschen retten auch kleinere Aufgaben wie Geschütztürme zerstören oder Minispiele. Das Spiel bietet zudem ein lokalen Koop-Modus, aber keinen Online-Koop.

Außerdem stehen uns im Arena-Modus verschiedene Herausforderungen wie zum Beispiel Highscore knacken, die Gegner sind schneller und in 4 Minuten einen bestimmten Highscore erreichen zur Auswahl. In den speziellen Arena-Level können wir auch Credits sammeln um unter anderem neue Herausforderungen freikaufen oder unser Profil anpassen zu können.

Im Hauptmenü können wir unser Profil mit der Options-Taste anpassen. So können wir wie bereits erwähnt unser Bild und Munitionsfarbe ändern. Zudem können wir die Rüstungsfarbe, den Helm und den Körper unseren Charakter anpassen.

Zudem gibt es noch eine Arcade-Rangliste in denen wir den Highscore aller Spielei sowie ihre Details sehen können und wie sie gespielt haben.

Neben Housemarque war bei der Entwicklung von Nex Machina auch Eugene Jarvis beteiligt, er half in den 80er/90er Jahre schon bei der Gestaltung der Arcade-Spiele Defender, Robotron: 2084 und Smash TV mit.

4 von 5 Sterne

FAZIT

Nex Machina ist ein fesselnder Twin-Stick-Shooter aus der Top-Down-Sicht mit geballter Action vom finnischen Entwickler-Studio Housemarque, der sich vor andere Spielen nicht verstecken braucht. Das Spiel bietet einen lokalen Koop-Modus, 5 verschiedene Level, Arena-Herausforderungen und mehr. Allerdings wirkt das Spiel auch etwas unübersichtlich, wenn zuviele Gegner auf einen zu kommen. Wenn ihr auf Twin-Stick-Shooter steht oder ein Housemarque-Fan seid, können wir das Spiel empfehlen.


Nex Machina erscheint am 20. Juni 2017 für die PlayStation 4 und den PC.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Advertisements

2 Kommentare zu “[ TEST ] NEX MACHINA”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s