[ TEST ] NIOH – DLC „Unbeugsame Ehre“

Koei Temco und Team Ninja stellen uns ab dem 26.07.2017 Teil Zwei des dreiteiligen Season Pass für den PS4-Exklusivtitel NIOH zur Verfügung. „Unbeugsame Ehre“ schließt sich nahtlos an das ersten „Dragon of the North“ Add-on an.

Unser Test zu Nioh

Unser Test zum DLC „Drache des Nordens“

Gameplay

Wie gewohnt, kann man das neue DLC-Gebiet ganz einfach über die Karte anwählen. Immer tiefer treibt es uns in den Norden, wo riesige Burgen und Gefahren auf uns warten. Diese kann man aber nun mit dem neuen Waffentyp “Tonfa“, einer Göttlichen Rüstung, und unter Schutz der neuen Schutzgeister entgegentreten.

Es verschlägt uns in die Burg Osaka, die größte und uneinnehmbare  Festung der Sengoku-Ära. Dort lauert für jeden überheblichen Samurai das schnelle Ende, denn neue Feinde stellen sich unserer Klinge entgegen. Wie gewohnt sind die Level gut durchdacht und stark verschachtelt.

Das schlimmste Übel ist allerdings unser neuer Antagonist, der legendären Krieger Sanada Yukimura, dem Toyotomi-Klan angehörig. Yukimura bedeutet die Ehre mehr, als alles andere. Bis man seine Ehre brechen kann, müssen aber erstmal seine dämonischen Schergen beseitigt werden, dies klingt leichter als es sein mag.

Für jene die, denen die drei Schwierigkeitsgrade von Nioh noch nicht fordernd genug waren, können sich zudem auf den neuen Schwierigkeitsgrad „Samurai-Meister“ freuen, welcher noch unbarmherziger ausfällt.

4 STERNE
4 von 5 Sterne

Umfang

Für Season Pass Besitzer  bleibt Unbeugsame Ehre ohne weitere Kosten. Den DLC  ist im PlayStation Store aber auch separat für 9,99 Euro erhältlich.

Geboten wird einem für diesen Preis so einiges. Darunter fällt eine neue Waffenklasse, mächtige Rüstungen, kraftvolle Bosse und natürlich wird die Story, rund um unseren Lieblings-Samurai William, weitererzählt.

5 STERNE
5 von 5 Sterne

 

Fazit

silver-awardDas zweite Kostenpflichtige DLC zu NIOH ist jeden Cent wert. Auch ist die Geschichte um William noch nicht zu Ende erzählt, denn es folgt noch eine dritte und abschließende Erweiterung, die mit dem Namen „Das Ende des Blutvergießens“ großes erwarten lässt, bisher aber noch keinen Termin erhalten hat.

Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s