Allgemein

3D AUDIO – was kann der neue Sound ?

Mit der Einführung von Sony neuem Platinum Headset kommt auch der neue 3D Sound/ Audio zu euch. Doch was ist 3D Audio und was kann es ?

Was ist 3D Audio ? 

3D Audio ist die bestmögliche akustische Beschallung von Medien ausgehend und erzielt einen Effekt wie man sie als Mensch in der realen Welt wahrnimmt. Man kann von einem dreidimensionalen Hörerlebnis sprechen, welches man zugleich frei erkunden kann.

Bei 3D-Audio unterscheiden wir grundsätzlich zwischen kanalbasierten, objektbasierten und szenebasierten Repräsentationen des Klangfelds. Beim kanalbasierten Audio wird der Inhalt an ein physisches Lautsprechersystem übertragen, wobei es einen Ausgabekanal für jeden Lautsprecher gibt – zum Beispiel links und rechts für Stereo. Beim objektbasierten Audio wird ein bestimmtes Audioobjekt innerhalb des Klangfelds positioniert. Die korrekte räumliche Wiedergabe auf speziellen 3D-Lautsprechersystemen wie Dolby Atmos wird dann mittels Datenverarbeitung berechnet.

Wo ist der Unterschied zu bisherigen Sound-Systemen wie z.B. Dolby Digital 5.1 ? 

Der Unterschied zu den bisherigen Mehrkanal-Soundsystemen ist, beim 3D Audio wird der Klang in eine Raum-Position kreiert und nicht wie bisher an einen Lautsprecher. Somit kann man sich frei bewegen und der Sound bleibt immer an der gleichen Stelle im Raum.

Kann man 3D Audio wie einst Stereo mit Surround upmixen ?

Nein. 3D Audio wird durch ein spezielles Aufnahmeverfahren erzeugt und bietet dadurch ein neues und reales Erlebnis.

Wieviel Lautsprecher werden für 3D Audio benötigt ?

Die Anzahl der Lautsprecher beim 3D Audio ist abhängig vom Raum in dem wir uns befinden um 3D Audio erleben wollen. Im wohl kleinsten Raum dem Kopfhörer oder Headset werden nur 2 Lautsprecher benötigt. Wird aber nun der Raum größer, steht die Anzahl der Lautsprecher im Verhältnis zur Raumgröße, je größer der Raum umso mehr Lautsprecher werden benötigt.

Wo kommt 3D Audio zum Einsatz ? 

Es gibt wahrscheinlich keine Anwendung, die besser für dreidimensionalen Raumklang geeignet ist als Virtual Reality und 360° Videos. Denn für ein einwandfreies immersives Erlebnis muss auch die Tonaufnahme räumlich angelegt sein. So fängt z.B. das Frontend VR Mic von Sennheiser den vollen sphärischen Sound von einem einzigen Punkt aus ein, egal ob der immersive Inhalt für die VR-Brille, den Webbrowser, als 360° Content auf YouTube oder Facebook oder für ein Computerspiel produziert wird.

Der Sound für Virtual Reality basiert heute auf der szenebasierten Aufnahme, bei der ein spezifischer Punkt in einem Klangfeld eingefangen wird. Dabei kommen binaurale und quad-binaurale Methoden oder Ambisonics (Sennheiser) zur Anwendung. Zur binauralen Aufnahme wird ein Kunstkopf verwendet, in dessen künstlichen Ohren Mikrofone platziert sind, wohingegen die quad-binaurale Aufnahme vier binaurale Kunstköpfe erfordert. Beide Methoden fangen das Klangfeld mit vorgerenderten binauralen Informationen ein und ermöglichen die statische, binaurale Wiedergabe auf gängigen Stereokopfhörern.

FAZIT

Um nun 3D Audio nutzen zu können, muss es vorab für das VR Erlebnis oder im Spiel vom Entwickler mit eingebaut und produziert sein. Um nun daheim in das Erlebnis zu kommen, muss man auch über 3D Audioausgabe-Geräte verfügen. Vorab können mit einem Stereo Headset oder einer Dolby Atmos Anlage dies geschehen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.