Allgemein

BATTLEFIELD Management lässt Community links liegen

Die ins Leben gerufene Community wearebattlefield.com macht mit ihrem laufenden Streik auf die Mißstände in Battlefield und ihren Mietservern aufmerksam.

Insgesamt über 110 Battlefield Clans mit ihren 200 Spieleservern (10500 Spieleslot) beteiligen sich an diesem Streik. Knapp 70 Game-Magazine und andere Online News Seiten berichteten darüber.

Doch sich richtig Gehör scheinen die Anliegen der Spieler beim deutschen Battlelog Community Management nicht zu finden. So schreibt die wohl vom Management bevorteilte Gamer-Seite Scene-Gamers.de:

Admin-Streik zeigt keine Wirkung!

Komisch ist auch, dass sowohl die Initiatoren, sowie alle dort angeschlossenen Clans und Serverbetreiber bislang keine der zahlreichen Möglichkeiten nutzten, um ihre Forderungen direkt zu kommunizieren. In den vergangenen zwei Jahren fanden mehrfache Meet&Greet Veranstaltungen in Köln statt, bei denen sich Entwickler und Community Manager von DICE und EA, den Fragen der Community stellten! Diese Gelegenheiten wurden sowohl von den Initiatoren als auch von vielen der hier angeschlossenen Teilnehmern nicht wahr genommen!

Scene-Gamers.de macht einmal mehr hier deutlich ein Online Magazin zu sein welches sich nicht für den Spieler einsetzt. So wurde Scene-Gamers mehrfach zu den Meet&Greet Veranstaltungen eingeladen, wo andere Online-Magazine nichtmal darauf angesprochen werden. Auch sollte das Community Management auf die Spieler zu gehen und sich ihren Anliegen mal näher zur Brust nehmen. Leider erfolgte das nicht. Statt dessen veröffentlichen ehemalige Battlelog Moderatoren auf Youtube Videos um die ganze Sachlage herunterzuspielen. Kritische Kommentare werden auf Scene-Gamers einfach gelöscht, ähnlich dem deutschen Battlelog.

Ein Community Manager der nicht von sich aus das Gespräch sucht um den Spielern ein Erlebnis geben zu können, ist aus unserer Sicht kein Community Manager. Das offizielle Statement der Initiatoren wurde im Battlelog ausgeblendet und der Disskusions-Thread geschlossen. So tötet man eine Community ! Oder so nimmt man sich dem Feedback der Community an.

Auch wenn der Playstation Spieler die größte Battlefield Community bildet, wird er zu mindestens im deutschsprachigen Battlelog links liegen gelassen. Dabei ist die Problematik bei den Battlefield PS4 Servern wesentlich größer als bei den PC-Gamern. Wir alleine wissen von über 20 Playstation Clans, dass sie keine Mietserver mehr auf der Playstation 4 haben wegen den massiven Problemen in Battlefield.

Offizielles Statement vom deutschen Community Manager dazu:

Gamm4 Statement

…und Visceral wird es mit Hardline ausbaden müssen.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.