News

BATTLEFIELD V – ganz ohne Mikrotransaktionen geht es dann doch nicht

In der vergangenen Woche hat Electronic Arts und DICE das neue Battlefield V vorgestellt, welche ganz ohne Lootboxen und Premiumpass am 19. Oktober erscheinen wird. Electronic Arts hat aber nun bestätigt, das es gleich zwei In-Game-Währungen geben wird. Zum einem wird es eine sogenannte „Grind-Währung“ geben, welche ihr euch erspielen könnt und zum anderen wird es eine „Premium-Währung“ geben, die ihr durch Echtgeld erwerben könnt.

Electronic Arts und Dice betonten aber, dass beide Währungen nur für kosmetische Zwecke genutzt werden können um euren Charakter optisch personalisieren zu können. Es wird kein Lootboxen-System geben. Mit beiden Währungen könnt ihr dem Charakter Tarnungen, Klamotten & Co. kaufen und diesen damit ausstatten. Ein ähnliches System verwendet derzeit z.B. Ubisoft im Spiel The Division, wo ihr beim Premiumhändler eure Spielfigur mit netten optischen Jacken, Mützen, Masken und mehr „verzieren“ könnt. Einen Einfluss auf notwendige Waffen, Gadgets und mehr, haben diese kosmetischen Items nicht. Electronic Arts spricht hier von einer einzigartigen Individualisierung in Battlefield V. Dies fängt von Gesichter an, soll über Kriegsbemalung bis hin zu den Klamotten, Logos und Aufnähern gehen. Gleiches werden bei den Fahrzeugen, Panzern und Flugzeugen geboten.

 

Werbeanzeigen

Categories: News

Tagged as: , ,

1 reply »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.