BF HARDLINE – Entwickler versprechen mehr Tempo

Die zweite Beta von Battlefield Hardline fand am Montag ihr Ende. So sollen über 7 Mio. Spieler sich an der Beta beteiligt haben.  Producer Zach Mumbach ging jetzt noch einmal auf das Tempo und die Spielgeschwindigkeit ein.

Battlefield Hardline soll sich in jeder Hinsicht anders als die bisherigen Battlefiled Spiele zocken lassen. Man möchte gerne mehr Spielgeschwindigkeit bieten und die Pausen zwischen dem „Action“ so klein wie möglich halten.

Alleine die Anzahl der Fahrzeuge wurde gegenüber den bisherigen Teilen erhöht damit auch immer im Spawn eins verfügbar ist. Auch wurde die Geschwindigkeit von Fahrzeugen deutlich erhöht. Zusätzlich kann man einen Boost freischalten (kaufen). Man soll schnell von einem Ort zum anderen gelangen können.

Da man einen schnellen Spielablauf verspricht, wurden die Respawn-Zeiten und Punkte entsprechend schneller gemacht. So nahm man dem Sniper die Spawn-Beacon weg und gab sie dem Mechanic (Pionier). Auch braucht man nicht mehr zu warten bis euer Mitspieler das entsprechende Päckchen liegen lässt, wenn Not am Mann ist wie Munition.

KOMMENTAR DAZU:

Tja schneller ?

In der Beta versagten alle Getriebe der Fahrzeuge schon im 3. Gang. Mit dem Tanklaster vom Fleck zu kommen trotz gekauften Stunt-Driver-Boost entpuppte sich mehr als nur schnell zu sein. Auch stellten wir keinen Unterschied fest ob man nun einen Van oder ein Muscle-Car fuhr. Einholen war nicht drinne.

Auch spürt man im 64-Spieler Multiplayer kaum etwas von mehr Fahrzeugen. Zum großen Teil rannten wir in einer netten Zigarettenlänge bis in die Spielzone. Zuvor mussten wir knapp 15 Sekunden auf den Respawn warten, nachdem man uns die Killcam wie ein Film vor die Nase gehalten hat, dann kam der Timer. Warten bis man aufgerufen wird wie in einem Wartezimmer beim Arzt.

Auch konnte man nicht so schnell bei einem Freund spawnen. Sobald dieser in ein Fahrzeug stieg, war der ausgewählte Spawnpunkt weg. So musste man erneut den Spawnpunkt auswählen.

Dann müssen wir etwas lächeln. Mehr Spielgeschwindigkeit ? Oh ? Die Hieb- und Stichwaffen die man sich kaufen konnte….da hatten wir das Gefühl jetzt schläft unsere Spielfigur gleich ein. Hat man den Vorschlaghammer ausgewählt, kann es über 5 Sekunden dauern nur alleine durch eine Glasscheibe zu kommen. Auch der Waffenwechsel gestaltete sich extrem träge, ebenso kann man sich beim Magazinwechsel locker ein Bier aufmachen. Teilweise schoß unsere Waffe dann nicht einmal. Auch ist die Steuerung so gewählt worden, man möchte gerne ein Magazin wechseln und öffnet eher eine Tür…und tot durch Dummheit vom Spiel.

Wir könnten hier weiter so schreiben, denn eines regt uns als Spieler besonders auf: Wenn man versucht uns etwas zu erzählen, was bei weitem nicht so stimmt wie man es uns erzählen mag.

Nachlesen könnt ihr die ganze Aussage natürlich auf der  BF Hardline Webseite.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Advertisements

One thought on “BF HARDLINE – Entwickler versprechen mehr Tempo”

  1. Ich bin mir sicher, dass Hardline mit deutlich höherem Tempo in der Ecke landen wird als BF4. Und mit ganz hohem Tempo wird das Spiel drastisch vergünstigt für den halben Preis angeboten, weil das Spiel vermutlich ganz schnell und hohem Tempo langweilig werden wird. Wem es gefällt, soll es sich antun und EA in ihrer Geschäftspoltik der Resteverwertung unterstützen. Aber eines ist sicher: Dann geht es mit ganzem hohem Tempo weiter in Richtung Casualgame und hohen Fehlerqouten ingame.

Kommentar verfassen