BF HARDLINE – Visceral kann versprochene Garantie nicht halten

Heute ist der 19. März und Launch-Day von Battlefield Hardline.

Zu gut erinnern wir uns an die Worte des Entwicklers VISCERAL.

Für Battlefield Hardline wird ein reibungsloser und fehlerfreier Start garantiert. Man hat aus Battlefield 4 gelernt und möchte den Spielern diesen Ärger ersparen…

Doch da haben die Entwickler wohl etwas zu sehr in der Sonne gelegen und am Eis geschleckt, statt sich mal hinzusetzen damit sie ihre Versprechen auch einhalten können.

So hat Battlefield Hardline jetzt schon eine lange Bugliste und auch die Lauffähigkeit kann kräftig in Frage gestellt werden. Erst verursachte der EA Access bei der X-Box einen Fortschritt, dann hingen die Spieler nach dem ersten Kapitel der Story fest und heute versagten dann die Server zum Europa-Release nicht nur anfänglich auf der X-Box sondern auch auf der Playstation.

Kommentar dazu:

Ein neues Spiel hat immer kleinere Fehler. Das wird sich durch die technische Entwicklung niemals verhindern lassen. Ein kleiner Bug hier und da, okay. Mal die Server weg okay. Aber man sollte den Mund niemals so randvoll mit Garantieversprechen füllen um im Nachhinein nicht nur einen Schaden zu verursachen, auch noch die Glaubwürdigkeit an die Community weiter zu untergraben.

Es war abzusehen. Battlefield Hardline ist nur ein Add-On von Battlefield 4. Selbe Grafik, selber Baukasten und sonst alles nur geklaut bei DICE und Battlefield 4. Wie soll es sonst funktionieren ?

Schade, so hat Visceral unser Vertrauen verloren. Man kann nur hoffen, sie können es wesentlich schnell beheben das Problem, sonst können die sich gleich neben DICE mit an die Mauer stellen.

Aufgeben ? Nein, Hardline das schauen wir uns an, denn an diesem Spiel messen wir das technische Können für Star Wars Battlefront, welches am Ende des Jahres erscheinen soll.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Advertisements

Kommentar verfassen