Call of Duty Advanced Warfare – Test

Heute ist es soweit das neue Call of Duty steht offiziell in den Läden. Wie gut ist „Advanced Warfare“ – das erste „Call of Duty“ mit drei Jahre Entwicklungszeit – wirklich?

Ich habe die komplette Kampagne geballert und unzählige Stunden mit dem Mehrspieler-Part verbracht. Feuer frei!.

Der Singelplayer:

Wir schreiben das Jahr 2054, Dreh- und Angelpunkt der Story ist US-Marine Jack Mitchell. In seine Haut schlüpft der Spieler vom ersten bis zum letzten Level der Kampagne. Im Gegensatz zu bisherigen Ablegern der Ego-Shooter-Serie verzichtet „Advanced Warfare“ gänzlich auf verwirrende Perspektiv- sprich Heldenwechsel. Ihr seid und bleibt Jack Mitchell, vom Anfang bis Ende.

Die Grafik läuft auf der PS4 mit 1080p ansonsten ist der grafische Sprung nicht so hoch wie zum Vorgänger Call of Duty: Ghosts. Einige Bereiche scheinen noch teils von der alten Engine angetrieben zu werden und die kommen optisch dementsprechend altbacken daher. Andere Spielbereiche reizen die neuen Konsolen durchaus besser aus, ohne dass man von Spitzengrafik reden könnte. Was mich beeindruckt hat sind die Hervorragend inszenierten gerenderten Zwischensequenzen – dabei kommt tatsächlich Kino-Feeling auf.

Fazit:

Advanced Warfare ist zwar keine innovative Revolution der bekannten CoD-Formel, der Singelplayer ist mit 5 Stunden bei einer Entwicklungszeit von 3 Jahren einfach zu kurz, trotz Kevin Spacey und trotz Exo-Suit hat mich die Kampagne bei Ghost mehr beeindruckt. Doch allein die Render-Videos rechtfertigen das Durchspielen der Handlung

Multiplayer:

Eins vor weg ich war ehrlich gesagt skeptisch ob mich Call of Duty noch mal im Multiplayer begeistern kann.

Ja man kann sagen was man will, aber der Mehrspielermodus begeistert, Die Änderungen werden sicher nicht jedem gefallen. Grundsätzlich hat sich das Gameplay im Mehrspielermodus jedenfalls etwas verändert, da Advanced Warfare wegen der neuen Exo-Anzüge und ihrer Sprungeigenschaften viel an Beweglichkeit gewonnen hat. Es gibt viele Kampfarenen, eine Wagenladung aufrüstbarer Waffen, Hunderte freispielbare Rüstungsteile und die pfeilschnelle Grafik mit ihren 60 Bildern pro Sekunde halten den Adrenalinspiegel der Onlinespieler auf konstant hohem Niveau.

Mein Gesamteindruck:

Call of Duty ist Call of Duty, Advanced Warfare bringt Neuerung, die das Spiel tatsächlich verändert ,der Exo-Suit ist keine Revolution aber ein gesunder und notwendiger Schritt nach vorn. Ja Man kann sagen was man will, aber der Mehrspielermodus gehört für mich in zurzeit zu den coolsten, Shooter-Erlebnissen des Jahres.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen das sich der Kauf lohnt

Advertisements
Advertisements

Kommentar verfassen