News

DESTINY – Diese Woche bei Bungie #4/2017

Guten Morgen Hüter von PlayStation Experience! Auch am heutigen Samstag stellen wir Euch wieder die Neuigkeiten zu Destiny vor, die Bungie geschrieben haben. Unter anderem wurde der Hotfix 2.5.0.2 für Mitte Februar angekündigt.

Diese Woche bei Bungie sehen wir grün.

Grün ist eine nette Farbe, die oft Positives anzeigt, wie gutes Wetter, Operationsbereitschaft oder sich einfach nur am Ampelmännchen erfreuen. Wenn wir einen Download für Destiny hier bei Bungie genehmigen, dann bekommt er das „grüne Licht“.

Der nächste Download wird der Destiny-Hotfix 2.5.0.2 sein, der für „Mitte Februar“ angesetzt ist.

Der Prozess für eine solche Veröffentlichung ist die Zusammenarbeit zwischen Kunst und Wissenschaft im Studio, obwohl alle Developer hier kreative Seelen sind. Unsere Teamleiter kommen während des Entwicklungszyklus eines Spiels oft zusammen, um Elemente zu identifizieren, die einer Überholung bedürfen. Das Development geschieht meist parallel zu allen anderen Projekten, an denen wir so herumtüfteln, daher ist es entscheidend, Talente passend zuzuweisen. Timelines werden von Umsetzern, Operationen und Release Management überprüft. Tester stellen sicher, dass Updates das Spiel auch wirklich besser machen und nicht viel schlimmer. Unser Deployment Team macht das Vehikel abfahrbereit, mit dem wir das Produkt von uns zu euch schippern.

Wenn in den Endphasen das grüne Licht angezeigt wird, wird 2.5.0.2 in ein paar Wochen zum Download zur Verfügung stehen.

Bei der Wettervorhersage eines Live Games, warten wir mit unseren Wetten, bis die Einzelteile in trockenen Tüchern stecken. Das passiert gerade, wie immer an diesem Zeitpunkt im Prozess. Frische Änderungen werden gerade vorbereitet und in eine Rakete geladen, reden wir doch über sie. Das Schlimmste, was passieren kann, ist dass wir Zeuge einer Explosion im Himmel werden.

Noch nie ’ne perfekte Meta gesehen

Das Hauptziel von 2.5.0.2 ist, dass alle Angriffe und Gegenangriffe im Schmelztiegel angepasst werden. Das haben wir schon letzte Woche angesprochen. Diese Woche haben wir jemanden zu Gast, der Teil des Teams ist, das genau das macht.

Senior Designer Josh Hamrick stand uns Rede und Antwort bei Weltraumzauber-Rätseln. Er wird euch verzapfen wollen, dass er die Jäger-Klasse ins Leben gerufen hat. Vor der Veröffentlichung von Destiny war er ständig als Weekend Champion des Design Teams unterwegs, das zuerst zusammenbastelte, wie Nova-Bombe, die Goldene Kanone und die Chaosfaust in einer schönen neuen Welt, gefüllt mit Primär-, Spezial- sowie schweren Waffen, nebeneinander existieren können. Und Nahkampfattacken. Oh und … (ihr wisst schon, was ich meine).

Und heute erzählt er uns im Bungie-Blog davon, was in den Playtest Labs so los ist.

JOSH: Freunde, die Zeit nähert sich …
Sandbox- und Schmelztiegel-Designer arbeiten an der Überholung des kompetitiven Ökosystems und ich kann mit Stolz behaupten, dass wir uns der Sache nähern. Dank Experimenten und beinahe täglichen Kämpfen bis aufs (digitale) Blut, haben wir Dinge herausgefiltert, die durch Änderungen frischen Wind bringen werden.
Ohne weitere Verzögerungen gebe ich euch jetzt einen „Recht vagen mysteriösen Überblick“.

ZIELE:

1. Förderung von Alternativen und Gegenmaßnahmen zu Schrotflinten

2. Anpassung der Wirksamkeit von Primärwaffen durch „chirurgische Eingriffe“
3. Ein paar Probleme bei jeder Klasse lösen
4. Probleme bei Exotischen Versuchskaninchen beheben
5. Unterstützung von Spezialmunitionsanpassungen

Wir wissen, dass euer Wissensdurst, was Fakten und Details angeht, unbändig ist. Ich hoffe, dass euch diese Informationshappen über Wasser halten werden, bis wir euch mehr erzählen können …

Vielleicht können wir das schon bald live machen.

Richtig gehört … Ich habe Josh gesagt, dass er sich sein Pulver für einen Stream-Chat mit Mathestunde und Waffengalerie aufheben soll. Noch vor „Mitte Februar“ zeigen wir euch in einer Live-Brandschutzübung, was uns so vorschwebt. Wir testen zurzeit noch alles, um diese Ziele zu erreichen.

Mehr dazu dann nächste Woche.


Aber das war nicht das Ende der Fahnenstange.

Hüter, bleibt bei euren Leisten und macht weiter so. Ihr hört bald wieder von uns.

In der Zwischenzeit hole ich mal meine Dynamik-Hosen aus meinem Kiosk.

DeeJ, Ende.

Destiny: Rise of Iron erschien am 20. September 2016 für die PlayStation 4. Unserem Test zum DLC könnt ihr hier nachlesen.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Werbeanzeigen

Categories: News

Tagged as: , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.