Eve Valkyrie und Projekt Morpheus

Hast du dich jemals gefragt, wie es ist, du sitzt im Cockpit eines Raumjägers, fliegst durch Weltall und bekämpfst deinen Feind ?

Mit EVE Valkyrie und den offiziell angekündigte VR-Headset Project Morpheus wirst du mittendrin sein.

EVE: Valkyrie ist ein Multiplayer-Shooter-im Eve-Universum, durch das Virtual-Reality-Headset wird dem Spieler das Gefühl gegeben sich in einem echten Luftkampf zu befinden und hautnah dabei zu sein. In der Dogfighting -Simulator, wirst du einem schwerbewaffneten Kampf-Fighter steuert und im Multiplayer deinen Feind bekämpfen.

eve_valkyrie_by_sgo_manator-d8mu2ce

Auf dem diesjährigen EVE Fanfest in Reykjavik was am 19.-21. März stattfand wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Wie das aussieht, wenn man Valkyrie mit einem Virtual-Reality-Headset genießt, das zeigt ein bombastischer neuer Trailer.

 

Sony-Morpheus-Wie steht es eigentlich um Projekt Morpheus.
Release:
Am 4. März 2015 hat Sony auf der GDC 2015 bestätigt, dass eine kommerzielle Version von Morpheus Projekt 2016 erscheinen wird, ein genauer Veröffentlichungstermin wurde nicht bekannt gegeben.

 

Preis:
Es gibt noch kein Wort über die Kosten vom Projekt Morpheus, aber Yoshida sagte:

Das ist ein Konsolen-Produkt, das bedeutet, dass wir unsere Hardware zu dem geringsten Preis anbieten wollen, den wir bieten können.

Fazit:
Mit Eve Valkyrie und Projekt Morpheus steht uns PS4 Besitzer eine rosige Zukunft bevor, wen der Preis bei Sonys VR-Headset unter dem der PS4 bleibt sehe ich große Chancen für die Zukunft.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Advertisements

One thought on “Eve Valkyrie und Projekt Morpheus”

  1. Der Trailer sieht auf jeden Fall schon mal genial aus. Ich bin auf jeden Fall sowohl auf die Oculus Rift als auch auf Projekt Morpheus gespannt und hoffe, dass ich nächstes Jahr dann endlich beide VR-Headsets ausprobieren kann, nachdem ich eigentlich schon dieses Jahr zumindest auf die Oculus Rift gehofft hatte. Und hoffentlich werden sie beide auch preislich den Rahmen von 300-400 Euro nicht überschreiten, um auch bezahlbar zu bleiben.

Kommentar verfassen