News

EXTINCTION – Wie der epische Soundtrack entstanden ist

Derek Neal, Executive Producer, erklärt wie der epische Soundtrack zu Extinction entstanden ist.

Der Soundtrack zum PlayStation 4-Actionspiel Extinction enthält Musik von Komponisten, die auch an X-Men: Zukunft ist Vergangenheit und Wonder Woman mitgewirkt haben.

Die Musik ist vielleicht der am meisten unterschätzte Aspekt eines Videospiels … dabei ist sie so unglaublich wichtig. Modus Games hatten das große Glück, zwei der talentiertesten Musiker der Branche für Extinction gewinnen zu können. Jeff Broadbent – ein preisgekrönter Komponist, der schon Musik für zahlreiche TV-Serien, Filme und Videospiele geschrieben hat – und Tina Guo – eine international gefeierte Künstlerin und Solocellistin – haben ihr Talent und ihre Intuition zusammengetan, um an Extinction zu arbeiten.

Das exklusive Video, das sie uns heute präsentieren, zeigt, wie die zwei Künstler das Spiel durch ihre Musik zum Leben erwecken. Broadbent, der an Projekten wie X-Men: Zukunft ist Vergangenheit, The Lazarus Effect und Transformers 3: Die Dunkle Seite des Mondes mitgewirkt hat, hat den Titelsong zu Extinction komponiert. Tina Guo spielt im Titelsong den Cello-Teil.

“Es war toll, mit Tina zu arbeiten”,

sagt Broadbent.

“Sie ist eine unglaublich begabte und talentierte Musikerin.”

https://youtu.be/4BZZCA-vepw

Tina Guo, die unter anderem schon Musik zu Sherlock Holmes, Iron Man 2 und Wonder Woman beigetragen hat, erweckt durch ihre Cello-Soli das Gefühl des Abenteuers und des bevorstehenden Untergangs zum Leben, das im Mittelpunkt von Extinction steht.

Extinction konzentriert sich auf einen einsamen Krieger namens Avil – der letzte Überlebende eines uralten Ordens von Wächtern und der Einzige, der die anstürmende Horde der Ravenii aufhalten kann … gewaltige, 45 Meter große Monster.

Der Spieler kämpft in dem verzweifelten Versuch, den Fortbestand der Menschheit zu sichern, gegen diese riesigen Oger. Das Spiel soll den Spieler fordern. Er ist die letzte und einzige Hoffnung der Menschheit. Die Ravenii lassen sich nur töten, indem man sie köpft.

Im Verlauf des Spiels werden die Ravenii immer komplexer und schützen sich durch komplizierte Rüstungen. Man muss unterschiedliche Fähigkeiten und Manöver einsetzen, um diese Rüstungen zu zerlegen.

Aber in Extinction geht es nicht nur um Avil und sein mächtiges Schwert.

Avil setzt im Kampf gegen die Ravenii alles ein, was ihm zur Verfügung steht, auch die Umgebung. Er klettert auf Gebäude, Bäume, Steinmauern und hohe Türme, um die kolossalen Kreaturen zu erreichen. Er findet und verwendet Portale, um unschuldige Zivilisten in Sicherheit zu bringen. Er kämpft am Boden und in der Luft gegen die Schergen der Ravenii.

Avil erwarten unzählige verschiedene Gegner und Herausforderungen, und das Spiel wäre unvollständig ohne einen Soundtrack, der dasselbe beklemmende Gefühl widerspiegelt, das der Spieler empfindet, wenn er versucht, es mit einer der Wellen von Ravenii aufzunehmen.

Extinction erscheint am 10. April 2018 für die PlayStation 4.


Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

Werbeanzeigen

Categories: News

Tagged as: , , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.