Allgemein

Finanzchef von Electronic Arts schaut in die Glaskugel

Der Finanzchef von Electronic Arts glaubt mit seinen Aussagen nicht so ganz an die Stärke der Heimkonsolen wie der Playstation 4.

Er begründet seine Aussage mit dem schnellen Wachstum der Tablets, welche immer leistungsstärker werden. So werden die Tablets seiner Aussage zufolge die Konsolen überholen, welche in 4 Jahren viel schwächer dastehen und uninteressant werden.

Electronic Arts versucht nun das auszugleichen und entsprechende Spiele für Tablets zu entwickeln und sich dort mehr konzentrieren.

Leider vergißt er dabei, die Konsolen haben alle samt mehr Lizenzen als die Hersteller von Tablets. Auch ist die Speicherkapazität stark bei Tablets beschränkt und jeder Nutzer von Tablets weiß worum es geht, wenn die Dinger zur Herdplatte werden.

Diese Aussage sollte man daher nicht zu ernst nehmen. Die Top Titel werden weiterhin nur für Konsolen oder den PC erscheinen. Auch spielt sich so manches Game wie z.b. Battlefield ohne Maus, Tastatur oder Controller sehr bescheiden.

Bisher gibt auf den Tablets nur sogenannte „Indie-Titel“, die sehr gut für Zwischendurch sind. Ein Dauerzocker wird niemals mit dem Tablet ein Spiel zocken.

Lassen wir uns mal überraschen, ne Menge Asche kann EA auf den Tablets oder Handy  jedenfalls machen.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.