News

GHOST RECON WILDLANDS – unser Fazit zur Beta

An diesem Wochenende fand die Closed Beta zu dem neuen Franchise von Ubisoft statt. Mit Ghost Recon Wildlands wird dem Spieler ein neues Stück Spiel geleifert. Wir waren natürlich für euch mittendrin in der Closed Beta.

So starten wir die Beta und PlayStation 4 Pro Besitzer dürfen sich vorab schon mal die Hände reiben. Die Beta wird in 4K mit wahrem HDR geliefert. Leider gab es in der Beta noch keine Option für PS4 Pro Besitzer mit HD-TV. Ob nun 1080p mit 60 Frames möglich sein werden, bleibt damit noch unbeantwortet. In den Optionen fanden wir leider keine Möglichkeiten dies zu ändern. Auch das HDR konnten wir noch nicht deaktivieren. Ähnlich war es beim Sound. Zwar kann man sämtliche Lautstärken regeln, aber diverse Soundmodi oder ob nun Headset oder Anlagen konnten nicht eingestellt werden. Aber was nicht ist kann noch werden. Es ist nur eine Beta.

View post on imgur.com

Kommen wir aber nun zum Spiel… Es geht um Drogen und deren Kartelle in Bolivien und wie machtlos die eigene Regierung gegen diese Herrschaft ist. Damit rückt ihr als amerikanischer Held nun an, um das Kartell zu zerschlagen und damit die Piplines an Drogen in die USA unterbinden zu können.

Ihr seid dabei nur eine kleine Einheit, einer von 4 Mitspielern. Ob nun eure Freunde dies sind oder 3 KI-Mitspieler. Keiner gleicht dem anderen, den Ubisoft gibt euch die Möglichkeit euch ganz speziell zu personalisieren, oder sagen wir mal, zu kreieren. Die Möglichkeiten dabei sind sehr vielfältig und dürften als ausreichend für eine solches Spiel bezeichnet werden.

Einen kleinen Einblick erhaltet ihr in unserem Video:

Dann ziehen wir los und finden uns in der Beta auf einer doch schon sehr großen Karte wieder. Die Karte für das fertige Spiel dürfte es in der Größe hierbei locker mit GTA aufnehmen. Dies verspricht schon mal unzählige Spielstunden, denn neben den Haupt- und Storyaufträgen werden viele Nebenmissionen geboten und zu entdecken gibt es auch viel zu viel.

Durch die enorme Größe der Karte bedarf es natürlich auch ein Angebot an Fortbewegungsmitteln. Egal ob nun zu Fuß, in eines der vielfältigen Fahrzeugen, Jeep, Traktor…, Hubschrauber, Flugzeug oder Boot. Leider muss an der Steuerung noch etwas geschraubt werden. Fluggeräte aller Art sind nur schwer kontrollierbar und wirken etwas stupide. Dafür besitzen alle Vehikels ein Schadensmodell.

View post on imgur.com

Taktisch wird euch ein ähnliches Szenario geboten wie schon einst in The Division. Diesmal packte man aber noch notwendige Elemente hinzu und damit dürfen sich Rainbow Six Siege Fans ebenfalls freuen.  Egal ob mit Drohne, Fernglas, Minen oder anderen Unterstützungen, taktisch kann man hier entweder als Ranger oder Commander vorgehen. Ihr entscheidet wie.

alle Bilder wurden der PS4 Pro entnommen mit HDR

Fazit

Ghost Recon Wildlands ist eine gute Mischung aus Ubisoft Spielen wie The Division, Rainbow Six Siege, Watch_Dogs 2 und The Crew. Dabei steht das Spiel aber für sich und bildet ein neues Spielgefühl. Die Karte ist riesig und verspricht viele Stunden Unterhaltung. Ob nun gemeinsam oder alleine, hier wird jeder zum Drogen-Boss-Killer. Auf geht´s, lasst den 7. März kommen ! Volle Kaufempfehlung für das Spiel von uns. 

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands erscheint am 7. März 2017 für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC.


 Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Werbeanzeigen

3 replies »

  1. Blödsinns-Review, zeigen schon die vielen Rechtschreibfehler wie „Mienen“ anstatt „Minen“. Spiel hat Bugs, miese Performance, Missionen alle repetitiv, lediglich OpenWorld+Grafik sind ansprechend.

    • Es handelt sich um eine Closed Beta, das sollte man bedenken. Bugs sind kaum spürbar und von Performance Problemen haben wir nichts gemerkt. Das ist Meckern auf höchster Stufe was du tätigst. Was Blödsinn ist und was nicht, kannst du uns gerne überlassen. Es ist ein Fazit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.