Gigabit-Tempo ohne Kabel – die schnellsten WLAN-Router

Der Berliner Hersteller AVM hat auf der Computermesse Cebit vorgeführt, was die neue Router-Generation kann. Auch Hersteller wie Netgear und Asus versprechen mit neuen Techniken die Übertragungsraten von den bisher schnellsten WLAN-Routern verdreifachen zu können. Die neue Technik hat allerdings noch einen großen Haken.

Die Zauberworte heißen „MU MIMO“ und „WLAN AC Wave 2“ – mithilfe dieser Techniken sollen Download-Geschwindigkeiten möglich sein, die bisher nur per Kabel erreicht wurden. Vor allem WLAN AC Wave 2 soll im kabellosen Heimnetz ordentlich Tempo machen. Denn die Erweiterung des relativ jungen ac-Standards kann neben 80 MHz auch auf 160 MHz funken. Daraus ergibt sich eine doppelte Bandbreite: 2600 Mbit/s statt 1300 Mbit/s stehen insgesamt auf allen Kanälen zur Verfügung.

Die meisten Router-Hersteller entscheiden sich jedoch für eine Variante, die bei 5 GHz auf vier Datenströmen mit bis zu 1733 Mbit/s funkt. Vier weitere Datenströme übertragen Daten im 2,4-GHz-Band mit maximalen Übertragungsraten von 800 MHz. In der Praxis wird meist jedoch nur die Hälfte dieser Brutto-Werte erreicht. Dennoch sind Übertragungsraten von einem Gigabit nicht unrealistisch. Im Vergleich zu einem Router mit dem immer noch weit verbreiteten Standard 802.11 n (450 Mbit/s) sind das 125 statt 56 Megabyte, die pro Sekunde über das WLAN fließen.

MU MIMO soll weitere Geschwindigkeitsvorteile und stabilere Verbindungen mit sich bringen. Hierbei sprechen die Router-Antennen Smartphone, Notebook und andere Geräte im WLAN direkter an. Die Datenströme werden dabei parallel bearbeitet nicht wie bisher zeitlich verzögert. Router mit MU MIMO können die verfügbare Bandbreite auch intelligenter verteilen. Wer über das Smartphone ein hochauflösendes Video anschaut, bekommt mehr Bandbreite als jemand, der gleichzeitig am Notebook in der Wikipedia stöbert.

Die neuen Turbo-Router sind allerdings nicht ganz billig. Mit Preisen von 170 bis 300 Euro lohnt sich die Investition eher für anspruchsvolle Internetnutzer, die regelmäßig HD-Filme über das WLAN streamen oder grafisch aufwendige Spiele im Internet oder Heimnetzwerk zocken möchten. Um die volle Geschwindigkeit ausnutzen zu können, müssen zudem auch PC, Smartphone und Tablet mindesten WLAN 802.11 ac unterstützen. Auch MU MIMO erfordert kompatible Endgeräte, die derzeit noch fehlen. In unserer Foto-Show zeigen wir die neuen Router mit Gigabit-WLAN.

Quelle

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Advertisements

Kommentar verfassen