News

GOD OF WAR – Die Evolution von Kratos

Sony Interactive Entertainment zeigt in einem Video zu God of War die Entwicklung von Kratos in God of War III zum 2018er Kratos.

“Es gibt eine innere Reise für jedes menschliche Wesen.”

Das hat der Creative Director von God of War, Cory Barlog, vor Kurzem gesagt.

“In den alten Spielen war es mehr eine physische Reise. Die emotionale Reise, die interne Entwicklung, ist dieses mal viel faszinierender.”

In der Tat. Kratos hat einen weiten, weiten Weg hinter sich seit der Endszenes aus dem 2010er God of War III. Es ist nicht nur der Rauschebart oder die magische Wurfaxt, oder der Sohn, der an seiner Seite reist. Es ist sein Verhalten, sein Temperament. Etwas ist anders.

God of War: The Evolution of Kratos

Das ist wichtig, denn jeder, der schon einmal God of War gespielt hat, weiß, dass Kratos genau zwei Emotionen zeigt: Mühelose Coolness und blutdürstende Wut. Und das war genug, um ihn durch sechs Spiele zu schleudern — sieben, wenn ihr die Handy-Spiele mitzählt.

Und für den Großteil der Serie war seine eindeutige Blutlust so offen und unverzeihend, dass sie sich frisch und neu anfühlte.

Aber die Zeit rennt für uns alle und im 2018er God of War werden wir eine Seite des Charakters sehen, die noch nie zuvor da war. Seht euch unser neues Video an und lernt mehr darüber, wie Santa Monica Studios diesen ikonischen Charakter entwickelt.

Und Barlog? Nun ja, manche Dinge ändern sich nie.

“Ich hatte schon immer diesen übereifrigen Komplex”,

sagt Barlog.

“Ich füge noch mehr und mehr neue Dinge hinzu, um das Spiel größer und besser zu machen, weil ich einfach nichts auf den Tisch gestellt lassen kann.

Ich will die vollständige Erfahrung an die Spieler liefern. Ihr zahlt 60€ für ein Spiel? Ihr bekommt alles, was wir euch nur geben können.”

Die Spannung ist bereits greifbar. God of War erscheint am 20. April für PlayStation 4.


Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.