MICROSOFT – Preis erneut gesenkt bei der XBox ONE

Um im Kampf der Konsolen weiterhin einen Schritt nach vorne zu tätigen, senkt Microsoft den Preis ihrer X-Box ONE in Großbritannien auf umgerechnet 314 Euro (299 Pfund).

Laut Aussagen von Sony, betragen die Produktionskosten für die Playstation 4 etwas 380 Euro. Ähnlich wird es bei der X-Box ONE sein.

Nachdem japanische Händler zum Teil die X-Box ONE komplett aus dem Sortiment nahmen und auch weltweit die neue X-Box Konsole sich eher etwas träge verkauft, versucht nun Microsoft durch weitere Preissenkungen die Gunst der Spieler gewinnen zu können.

Einen minimalen Gewinn mit dem Verkauf scheint Microsoft nun nicht mehr im Auge zu haben. Auch einen zu Null Ausgleich gibt es nun nicht mehr. Microsoft macht damit ein Minusgeschäft, nur um annähernd die Verkaufszahlen der One an die PS4 zu bringen. Etwa 1/3 der Zahlen liegt Microsoft bei den Verkäufen zurück.

Die Gunst der Spieler wird man dadurch nicht gewinnen können, denn neben einem attraktiven Preis gehören auch ansprechende Spiele für eine Konsole dazu. Da hat leider Sony die Nase noch vorne. Deren Spiele sind eher ansprechend und bieten wie es auch gewünscht wird, die bessere Grafik. Letzteren gab Battlefield Hardline ein gutes Beispiel dazu ab. Auf der ONE läuft es nur in 720p und die Playstation hat deutlich erkennbar die bessere Grafik mit 900p.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, Youtube und Dailymotion.

Advertisements

Kommentar verfassen