News

NEED FOR SPEED – EA geht nochmal auf den Online-Zwang ein

Need For Speed konnte durch seine Präsentation auf der GamesCom in Köln ein weiteres Mal überzeugen. Dennoch bleibt der Online-Zwang bestehen. Produzent Marcus Nilsson ging jetzt noch einmal auf  „Always-Online“ ein.

Zu gut kennen die Spieler die Games mit  Online-Zwang. Ubisoft mit The Crew und Sonys Vorzeige Rennspiel Driveclub konnten alles andere als für ein perfektes Spielerlebnis sorgen. Wenn die Server des Spiels, sowie das Playstation Network einmal mehr nicht zu erreichen ist, so hat man nichts mehr als eine Disc samt Hülle im Regal stehen.

Ob Need For Speed nur komplett bei bestehender Online-Verbindung spielbar ist, wie bei The Crew oder man wenigstens mit einem geringen Content wie bei Driveclub genutzt werden kann, bleibt leider unbeantwortet.

Need For Speed wird das bekannte Autolog nutzen, ähnlich dem bei Battlefield bekannten Battlelog. Durch das Autolog werden viele soziale Funktionen zu einer „mächtigen“ Funktion. Zum Beispiel mit dem neuen Snapshot-System werden Bilder aufgezeichnet und die Community im Autolog kann diese liken. Dadurch könnt ihr für das Spiel weitere In-Game Währung erhalten.

Eines lässt sich aber jetzt schon sagen, ohne Internet, ohne Playstation Network, ohne Playstation Plus Abonnent wird das Spiel nicht (voll) nutzbar sein. Schade

Wir bleiben für euch  am Controller und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, und Youtube .

Werbeanzeigen

Categories: News

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.