RAID: WORLD WAR II – ist ab sofort erhältlich

Falls Ihr mal wieder Lust auf einen schönen, auch KooP spielbaren Shooter habt, dann haben wir hier was für Euch.

Starbreeze, Lion Game Lion und 505 Games haben heute ihren fesselnden First-Person-Shooter RAID: World War II veröffentlicht.
RAID: World War II ist ein FPS für vier Spieler, der spannendes kooperatives Gameplay und Tarnmechaniken kombiniert. RAIDs einzigartige Charakterklassen, Helden-Spezialfähigkeiten, anpassbare Waffen und Uniformen sowie realistische, vom Krieg verwüstete Orte erwecken den surrealen Konflikt zum Leben, in dem Spieler durch Sabotage, Raubzüge und Anschläge gegen das niederträchtige Nazi-Regime und für die Freiheit kämpfen. Vier Kriegsgefangene, befreit von einer ominösen britischen Geheimdienstoffizierin namens „Mrs. White“, müssen zusammenarbeiten, um Hitler und sein Drittes Reich ein für alle Mal zu Fall zu bringen.

Unter anderem kann man mit folgenden Features Europa vor der Bedrohung des Regimes retten und reich werden:

  • Klassenbasiertes Spiel – Spieler können aus vier Klassen auswählen – Aufklärung, Angriff, Aufruhr oder Sprengung – jede mit ihrem eigenen hochentwickelten Fähigkeitsbaum, der für zahlreiche Spielstile sorgt
  • Schlachtrufe – Jede Charakterklasse kann ihren eigenen mächtigen Schlachtruf ausstoßen, um sich oder das gesamte Team zu stärken
  • Charakteranpassung – RAIDs vier Helden repräsentieren die Hauptakteure auf dem europäischen Schlachtfeld im Zweiten Weltkrieg: Großbritannien, USA, Deutschland und die Sowjetunion. Jeder Charakter verfügt über ein einzigartiges Aussehen und eine anpassbare Uniform
  • Tödliche Waffenmodifikationen – Im Zweiten Weltkrieg kamen höchst gefährliche und teils experimentelle Waffen zum Einsatz, um möglichst schlagkräftig zu sein. RAID: World War II gibt Spielern die Möglichkeit, eine Reihe von Präzisionswaffen mit Verbesserungen wie angepassten Läufen, Schäften, Griffen, optischen Visieren und vielem mehr auszuprobieren, die viele Geschmäcker treffen werden
  • Operationsmodus – Im Spielmodus „Operationen“ kann man sich durch erweiterte Versionen der eigenen Lieblingsmissionen spielen. Operationen fordern Spieler durch eine aufeinanderfolgende Reihe von extrem modifizierten Überfällen mit neuen Storylines und zusätzlichen Inhalten und Zielen heraus
  • Herausforderungskarten – Durch die Teilnahme an und den Abschluss von erfolgreichen Überfällen verdienen Spieler Herausforderungskarten, mit denen sie die Regeln eines Überfalls nach dem Motto Geben und Nehmen anpassen können. Zum Beispiel werden die Abwürfe von Munition erhöht, sodass Spieler mehr Munition haben, um ihre Gegner auf Abstand zu halten; allerdings verursachen die Gegner im Gegenzug mehr Schaden
  • Reale Schauplätze – Man begibt sich an reale Orte im von Krieg zerrütteten Europa. An mächtigen Flakgeschützen, die das Zentrum Berlins dominieren, bis zur idyllischen Brücke über die Elbe bringen die Spieler die Vernichtung zu den Nazis in jeder Ecke des Dritten Reichs.

RAID: World War II hat eine Altersfreigabe „USK ab 18“ erhalten.


Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

Advertisements

Kommentar verfassen