Allgemein

RISE OF THE TOMB RAIDER – Square Enix ist sich der Enttäuschung bewußt

Die Zeitexklusivität von Rise Of The Tomb Raider für die X-Box dürfte nun auch jeder Lara-PS4-Anhänger mitbekommen haben. Square Enix geht nun auf die Enttäuschung der Playstation4 und PC Spieler ein.

In einem jüngsten Interview gab der amerikanische Präsident von Square Enix folgendes zu verstehen:

Man wußte von Anfang an, die Partnerschaft mit Microsoft würde so manchen Fan von Tomb Raider verärgern. Die Enttäuschung sei aber nur von kurzer Dauer, schließlich habe man sich das ganze gründlich durch den Kopf gehen lassen.

Warum man nun mit einer solchen billigen Ansprache hier versucht die Fans zu beruhigen, können wir leider nicht verstehen. Statt frei raus zu sagen, Microsoft hat mit einem Haufen Geld die Partnerschaft ermöglicht, damit man mit gutem Gewissen ohne finanziellen Probleme das neue Spiel rund um Lara Croft entwickeln kann. Dafür erhielt Microsoft den Sponsor-Bonus das Spiel ein Jahr lang exklusiv für die eigenen Konsolen herausbringen zu dürfen.

Schon in der Vergangenheit gab der Microsoft X-Box Chef Phil Spencer es zu verstehen. Es ist kostengünstiger ein Spiel samt Entwicklung einzukaufen, statt eigenen Helden wie Nathan Drake, Lara Croft, Mario oder Sackboy zu erschaffen.

Microsoft tritt bei dem neuen Tomb Raider als Publisher und Distributor, ob man auch in einem Jahr noch der Publisher auf der Playstation sein wird ist unklar.

The Rise Of The Tomb Raider erscheint Holiday 2016 für die Playstation 4 und ist dann schon ein Jahr alt. Der Hype um Lara ist dann verflogen und kaum noch die im PSN-Store bekannten 69,99€ wert. Das Spiel wird dann mit den ganzen Let´s Play auf Youtube gespoilert und das eigentliche Erlebnis in die zweite Reihe gestellt.

Wir bleiben für euch  am Controller und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, Youtube und Dailymotion.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.