News

SABLE und NIGHT CALL – Trailer zu zwei neuen Spielen von Raw Fury

Der schwedische Publisher Raw Fury, bekannt durch die Indiegames Kingdom-Reihe, hat im Rahmen der E3 zwei neue Spiele samt Trailer veröffentlicht.

Wir halten es genau so, wie Raw Fury. Bevor wir euch erzählen, was es mit den Spielen auf sich hat, lasst die Trailer auf euch wirken.

Das in einem 80er Jahre Comic-Style gehaltene Sable, aus der Feder von Shedworks, entführt euch in eine auffallend designte und offene Wüstenwelt. Ihr erlebt ein Coming-of-age Abenteuer mit packender, gefühlvoller Story. Als Sable begebt ihr euch auf einen fremden Planeten und erkundet alte Monumente, alte Monumente, zerstörte Architektur und Schiffe, die aus dem Kosmos gefallen sind, während Sie gleichzeitig die Geschichte ihrer Bewohner kennenlernen und ihren Platz in der Welt entdecken.


Eine ebenso auffallend andere Optik wie schon Sable hat auch Night Call. Aber nochmal ganz anders. Seht selbst:

Ähnlich wie Paris an sich, ist Night Call sehr facettenreich. Auf der einen Seite handelt es sich um ein prozedural erstelltes Ermittlungsspiel, das sich auf eine mitreißende Erzählung konzentriert, die von Passagieren im hinteren Teil des Taxis über verzweigte Konversationsmöglichkeiten erzählt wird. Jeder Passagier hat das Potenzial, Wissen weiterzugeben, das dem Spieler hilft, die Identität eines Serienmörders in der Stadt der Lichter zu entdecken. Auf der anderen Seite ist es ein Ressourcen-Management-Spiel, bei dem das Verdienen von Fahrpreisen und Trinkgeldern das Überleben im Taxi und damit des Spielers Lebensunterhaltes sichert. Ihr müsst also immer genügend Geld verdienen, damit euch dieses nicht ausgeht, bevor ihr den Mörder überführt habt. Das ganze packt Raw Fury in eine knalligen Neo-Noir-Ästhetik die vom französischen Studio Monkey Moon entworfen wurde.

Beide Spiele sollen Anfang 2019 für Konsole und PC erscheinen. Wir werden berichten und hoffen wie immer auf mehr Infos bereits zu Gamescom.


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.