Allgemein

Sony verkauft H1Z1und Planetside 2

Das Sony in finaziellen Schwierigkeiten sich befindet, ist bekannt. So schreibt Sony mit Bravia rote Zahlen, auch die Handy-Sparte muss kämpfen. So verkaufte Sony schon VAIO (Computer) an ein Investment.

Jetzt hat Sony auch noch Sony Online Entertainment verkauft. Unter der Führung von John Smedly wurden Spiele wie Planetside 2 und  DC Universe für die Playstation 4 umgesetzt. Zurzeit arbeitet man an einem neuen Spiel, H1Z1.

So wurde die Sparte  komplett an die amerikanische Investment-Management-Firma Colombus Nova verkauft. Daybreak Game Company ist nun der neue Name unter der EverQuest Next, EverQuest Landmark, PlanetSide 2 und H1Z1 weiterhin laufen werden. Auch wurde das SEO Oberhaupt John Smedley gleich mit eingekauft.

Ich kann es kaum erwarten, Xbox One-Spiele zu machen, so John Smedley via Twitter. Ob sich das bei der Politik von Microsoft so einfach gestalten lässt, bleibt fraglich. Für den Playstation Spieler ändert sich erstmal nichts, abgesehen mal davon, es wird wohl nichts mehr „exclusiv“ sein und von Vorteilen kann wohl auch keine Rede mehr sein.

Man sollte Day-Z eher im Auge behalten als H1Z1. Bei Day-Z gibt es Verträge das es auf die Playstation 4 kommen wird, bei H1Z1 ist es nur die Absicht und ein simples Versprechen. Ob Sony Playstation in 3 Jahren noch an H1Z1 interessiert ist ?

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.