[ TEST ] BATTLE CHASERS: NIGHTWAR

Am 2. Oktober hat THQ Nordic endlich das auf den gleichnamigen Comics basierende Rollenspiel Battle Chasers: Nightwar veröffentlicht. Wir haben uns das Spiel für euch angeschaut und sagen euch, was euch erwartet.

Ersteindruck

Da fliegt man nichts ahnend mit seinem Luftschiff über ein unbekanntes Land und plötzlich wird man vom Himmel geschossen. Nachdem man dann unter lautem Getöse abgestürzt ist findet man sich zwischen Trümmerteilen wieder und hat nicht die geringste Ahnung warum das passiert ist und wo die Freunde geblieben sind. Aber was soll’s. Dann macht man sich halt auf den Weg um die Verantwortlichen und vor allem seine verlorenen Freunde zu finden.
So ungefähr startet Battle Chasers: Nightwar.

Nachdem die 10,35 GB auf eure Festplatte geschaufelt wurden und ihr das Spiel startet, werdet ihr von einem tollen Zeichentrick-Intro empfangen. Auch die Menüs lassen auch schon erahnen, wie das es im Spiel ungefähr aussehen könnte.

4 von 5 Sterne

Gameplay/Inhalt

Fans von klassischen Rollenspielen werden bei Battle Chasers voll auf ihre Kosten kommen, denn man orientiert sich hier klar an Klassikern wie z.B. den alten Final Fantasy-Teilen. Das Kampfsystem ist rundenbasiert und auf taktisches Vorgehen ausgelegt, bietet aber trotzdem eine kleine Besonderheit. Bevor der Kampf startet könnt ihr bereits Einfluss darauf nehmen, ob der Gegner z.B. Schaden, oder einen negativen Effekt mit in den Kampf nimmt. So könnt ihr ihn z.B. vor dem Kampf betäuben, sodass ihr zu Beginn mehr Züge habt, bevor der Gegner an der Reihe ist. Das kann euch einen guten Vorteil verschaffen.

Das Kampfsystem orientiert sich an Klassikern, wie z.B. den alten Final Fantasy-Teilen. / Battle Chasers: Nightwar
Das Kampfsystem orientiert sich an Klassikern, wie z.B. den alten Final Fantasy-Teilen. / Battle Chasers: Nightwar

Damit ihr für den Kampf gerüstet seid, erhaltet ihr im Verlauf des Spiels natürlich jede Menge Ausrüstung. Waffen, Accessoires und Rüstungen verbessern eure Werte und können darüber hinaus auch verzaubert werden, um zusätzliche Effekte zu erzeugen, wie z.B. das Anzünden des Gegners, damit dieser für einige Zeit regelmäßig zusätzlichen Schaden erleidet. Für eure Waffen gibt es darüber hinaus eine weitere Möglichkeit.
In Dungeons könnt ihr einen magischen Würfel finden, in den ihr eine eurer Waffen platzieren könnt. Sobald ihr das getan habt, verschwindet der Würfel mitsamt eurer Waffe und taucht an einer zufälligen Stelle im Dungeon wieder auf. Findet ihr ihn, bekommt ihr eine stark verbesserte Version eurer Waffe zurück. Bis dahin müsst ihr wohl oder übel mit einer älteren Waffe Vorlieb nehmen. Und da die Dungeons zufällig generiert werden, besteht auch immer die Gefahr, dass ihr z.B. das Zeitliche segnet und der Dungeon dann zurückgesetzt wird. Eure Waffe ist dann natürlich futsch. Dadurch bleibt immer eine gewisse Spannung erhalten. Aber es lohnt sich, denn die neue Waffe wird um ein vielfaches besser sein, als die alte.

Nach jedem Kampf gibt es neben den Erfahrungspunkten auch Belohnungen. / Battle Chasers: Nightwar
Nach jedem Kampf gibt es neben den Erfahrungspunkten auch Belohnungen. / Battle Chasers: Nightwar

Auch das Charakter- und Level-System bietet einige kleine Besonderheiten. Neben den obligatorischen EP und ein wenig Loot sammelt ihr für das Erledigen der Gegner auch Erfahrung im Umgang mit jedem Gegner. Habt ihr eine bestimmte Anzahl dieses einen Gegners erledigt, könnt ihr zukünftig seine Lebenspunkte sehen und außerdem erfahrt ihr im Kampf, welche Aktion dieser Gegner als nächstes ausführen will. So könnt ihr euch besser darauf einstellen und den Kampf besser kontrollieren.

Im Abenteuerbuch findet ihr alle Infos zu euren Charakteren. / Battle Chasers
Im Abenteuerbuch findet ihr alle Infos zu euren Charakteren. / Battle Chasers

Aber das war noch nicht alles. Im Hintergrund wird ständig gezählt, wie viele Gegner eines bestimmten Typs ihr bereits erledigt habt. Habt ihr eine bestimmte Anzahl über den Jordan geschickt, erhalten alle Charaktere eine dauerhafte Verbesserung auf bestimmte Werte. Beispiel: Erledigt ihr 100 Fledermäuse, bekommt jeder Charakter +1% auf Eile, was wiederum wichtig ist, damit ihr früher  als der Gegner angreifen könnt. Dadurch kann es durchaus Sinn machen, auch mal ein paar mehr Gegner zu erledigen als nötig, um sich weiter zu verbessern.

Jeder der insgesamt 18 Superangriffe hat seine eigene Sequenz. / Battle Chasers: Nightwar
Jeder der insgesamt 18 Superangriffe hat seine eigene Sequenz. / Battle Chasers: Nightwar

Dazu kommen dann noch sogenannte Vorteilspunkte. Mit denen könnt ihr bei den Charakteren spezielle Vorteile für den Kampf einstellen. Ihr könnt z.B. dafür sorgen, dass alle Charaktere nach dem Kampf um einen bestimmten Prozentsatz geheilt werden, oder auch zusätzliche Angriffsstärke bekommen. Die möglichen Vorteile unterscheiden sich dabei von Charakter zu Charakter.

4 von 5 Sterne

Grafik / Sound / Technik

Optisch ist Battle Chasers: Nightwar ein kleines Highlight. Es ist Bunt, Abwechslungsreich und punktet mit seinem tollen Comic-Stil. Die Landschaften und Umgebungen könnten kaum stimmiger und schöner aussehen. Auch die Charaktere sehen toll aus und könnten unterschiedlicher nicht sein. Alles in Allem ist die gesamte Optik ein rundes Paket, das kaum Wünsche offen lässt.

Die Weltkarte ist in 8 Bereiche aufgeteilt. / Battle Chasers
Die Weltkarte ist in 8 Bereiche aufgeteilt. / Battle Chasers

Beim Sound stechen vor allem die fantastischen Sprecher hervor. Die Stimmen passen nicht nur perfekt zu den Charakteren, sie passen auch zu jedem Zeitpunkt zum Geschehen. Das macht sie authentisch und trägt sehr stark zur Atmosphäre bei.
Auch die Soundeffekte passen wie die Faust aufs Auge. Nichts wirkt unpassend oder fehl am Platze.
Abgerundet wird das Ganze durch einen tollen Soundtrack der jederzeit zum Spielgeschehen passt und die sowieso schon fantastische Atmosphäre zusätzlich unterstreicht.

Es schmerzt fast ein wenig, dass man Battle Chasers besonders technisch kritisieren muss. Kein Spiel in meiner Sammlung ist bisher so oft abgestürzt wie dieses. Grob über den Daumen gepeilt, hatte ich etwa alle 2 Stunden einen Spielabsturz. Selbst nach Patch 1.01 hat sich daran nichts geändert.
Auch wenn es das Spiel nicht komplett unspielbar macht, so reißt es einen doch ziemlich unschön aus einem an sonsten fantastischen Spielerlebnis raus.

4 von 5 Sterne

Umfang

Battle Chasers: Nightwar ist vollgepackt mit Geheimnissen und kleinen und großen Aufgaben, die für gleichbleibend anhaltenden Spielspaß sorgen.

Wer Lust hat, kann zwischendurch auch ne Runde angeln. / Battle Chasers: Nightwar
Wer Lust hat, kann zwischendurch auch ne Runde angeln. / Battle Chasers: Nightwar

Auch die zufällig generierten Dungeons haben bei jedem Durchgang was neues zu bieten. Das sorgt dafür, dass auch beim dritten oder vierten Durchgang keine Langeweile aufkommt. Zumal man auch 3 Schwierigkeitsgrade wählen kann, wodurch sie die Belohnungen natürlich verbessern und die Möglichkeit besteht, dass ein magischer Würfel im Dungeon erscheint, mit dem man eine Waffe seiner Wahl zu einer epischen Variante derselben verbessern kann.

Mit steigender Spielzeit stellt sich allerdings eine weitere Schwäche des Spiels raus. Ungefähr im letzte Drittel wird das Vorankommen in der Story extrem zäh. Das entsteht dadurch, dass die Level der Gegner schneller steigen, als ihr selbst euer Level erhöhen könnt. Dadurch seid ihr gezwungen etliche Stunden ins Leveln und neu ausrüsten investieren. Das Problem wird zusätzlich dadurch verstärkt, dass ausschließlich die Charaktere leveln, die in eurer aktiven Gruppe sind. Die anderen 3 sammel nicht einen einzigen Erfahrungspunkt. Ihr müsst sie also mühsam hinterher ziehen, wenn ihr eine Schlagfertige Truppe haben wollt. Das hätte man eleganter und vor allem Spielerfreundlicher lösen können, wenn nicht sogar müssen.

4 von 5 Sterne

UPDATE: Inzwischen wurde Patch 1.02 veröffentlicht, der viele Probleme behoben hat. Details findet ihr HIER.


Fazit

Wer auf klassische Rollenspiele steht, der kann bei Battle Chasers eigentlich nichts falsch machen. Spielerisch ist es eines der schönsten Spiele seiner Art und ergänzt das bekannte Rezept um ein paar kleine, aber feine Extras. Die tollen Charaktere sind sympathisch, haben Ecken und Kanten und wirken nie aufgesetzt oder langweilig.
Es könnte alles so schön sein, wenn da nicht die großen, technischen Probleme wären. Spielabstürze am laufenden Band, die den Spielspaß enorm ausbremsen. Wenn die Entwickler diese Probleme in den Griff kriegen, bekommen wir ein fantastisches Rollenspiel.

4 von 5 Sterne

Getestet wurde die Spielversion 1.01 auf der PlayStation 4 Pro.


Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

Advertisements
Advertisements

Kommentar verfassen