Hardware

[ TEST ] Battlefield Hardline – Mietserver sind Schweinefraß

Als erstes müssen wir uns für diesen derben emotional abwertenden Ausdruck „Schweinefraß“ entschuldigen, aber ein noch höflich ausgedrücktes Wort ist uns dazu nicht eingefallen.

Was hat man sich nicht geärgert über die Mietserver auf der Playstation 4 im Spiel Battlefield 4. Man mietet sich einen, doch die Möglichkeiten der Administration gleichem dem einer privaten Lobby. Mehr nicht.

So wirft man uns für Hardline die selben Server zum Fraß vor die Füsse. Die Möglichkeiten einer eigenen Rotation sind nur auf „Ranked Server“ möglich, damit kommen andere Spieler über die Option „Schnelles Spiel“ nicht auf den Server. Euer Server bleibt leer, weil ihn niemand findet. Auch kann man spielintern nicht administrieren mit Team-Balancing, Kick und Bans.

Während die PC-Gamer im Battlelog über eine perfekte Administration der Server verfügen, wird uns hier auf der Playstation 4 mal wieder das Geld sprichwörtlich aus der Tasche gezogen. Mehr als seinen Server einen Namen zu geben, gibt es eigentlich nicht. Lang geforderte Pingbegrenzung oder Regionsperren gibt es nicht.

Die Art der Server eignen sich weder als Community-Server, noch als Clan-Server oder geschweige zur ESL.

Sorry, selbt die kostenlosen Spiele-Lobby von Project Cars bieten da mehr. Gerne hätten wir euch einen eigenen Server für Battlefield Hardline zur Verfügung gestellt und mit ihm wöchentlich die Rotation und Maps nach euren Wünschen eingestellt, doch unter diesen Bedingungen nicht.

Lasst bitte die Finger von den Mietservern, ausser ihr wollt ganz alleine spielen.

Gute Nacht Battlefield und viel Spass mit Star Wars Battlefront.

Wir bleiben für euch  am Ball und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, Youtube und Dailymotion.

Werbeanzeigen

2 replies »

    • Dann erkläre doch bitte den Usern wie man laut Produktbeschreibung seine eigenen Regeln festlegt, User mit hohen Pings abwehrt und diese Server dauerhaft für alle füllen kann. Danke, wir würden uns über eine detalierte Erklärung freuen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.