Hardware Test

[ TEST ] Sound BlasterX Katana – perfekt gemacht für die PlayStation 4

Schon in der Vergangenheit konnten wir euch mehrere Soundbars vorstellen. Diesmal haben wir uns das „Katana-Schwert“ von Creative Sound Blaster an die PlayStation 4 gestöpselt.

In den letzten Wochen konnten wir euch schon die Sound Blaster G5 Soundkarte sowie das Kratos S5 Soundsystem vorstellen. Nun haben wir die Katana Soundbar für euch an die PlayStation 4 gesteckt und können euch schon eines verraten: die Katana vereint die G5 und das Kratos und bietet dabei Blickfang als die Roar Pro von Creative.

Die Sound Blaster Katana ist ein Under-Monitor-Sound/ Audiosystem und bei uns auch als Soundbar bekannt. Diese lässt sich unproblematisch unter jeden Monitor oder Fernseher platzieren und verfügt zusätzlich über einen separaten Subwoofer. Die Sound Blaster X Katana bietet euch viele Anschlußmöglichkeiten und eine 24bit/ 96 kHz Sound, welcher auch als High-Res Audio bekannt ist. Zusätzlich kann die Katana mit einer RGB Beleuchtung aufwarten.

Verarbeitung

Schon bei Auspacken fällt einem die Eleganz der Katana auf. Wie das japanische Schwert Katana ist diese geformt und bietet euch eine metallisch geschliffene Oberfläche die gleich einem ins Auge sticht.

Alles wirkt edel und sehr hochwertig. Die Bedienelemente sind übersichtlich und ansprechend angeordnet und lassen sich somit einfach bedienen ohne das Fragen aufkommen. Der Subwoofer ist in MDF gehüllt worden und mit einem luftdurchlässigen Stoff überzogen worden.

Selbst die kleine Fernbedienung ist handlich und übersichtlich. Vielleicht etwas zu klein in seiner Größe, dafür aber ausreichend mit allen Bedienelementen versehen worden.

Wie gewohnt werden alle notwendigen Kabel beigelegt. Von den verschiedenen Stromkabeln, welche den weltweiten Anschluß ermöglichen, bis hin zu zwei USB Kabeln. Nur das optische Kabel (Toslink)  muss man sich selber besorgen und das sollten man auch unbedingt nutzen.

Die Soundbar selber misst rund 60 cm in der Länge, ist 8 cm tief und 6 cm hoch. Hier wurden zwei nach oben gerichtete Mittelbasstreiber und zwei High-Excursion-Hochtöner in der Soundbar verbaut. Der Subwoofer misst 33 cm  in der Höhe, 30 cm in der Tiefe und ist gerade mal 13 cm breit. Hier kommt ein 5,25 Zoll Long-Throw-Treiber zum Einsatz.

Auf der Rückseite befinden sich zahlreiche Anschlüsse und somit kann die Katana auch vielseitig eingesetzt werden. Mit der Fernbedienung ist jede Quelle und jeder Soundmodi plus die RGB Farben wählbar.

Die Sound BlasterX Katana ist nicht nur optisch ansprechend, sondern setzt mit ihren RGB Farben auch stimmungsvolle Akzente. Edel und anmutig wie die japanische Legende. Wer mag kann die Katana entweder unter seinem Monitor einfach stellen oder mit den zwei mitgelieferten Haltern auch bequem unter seinem Fernseher an die Wand schrauben.

5 von 5 Sterne

Komfort/ Verwendung

Nun haben wir die Sound BlasterX Katana an die PlayStation 4 angeschlossen. Dazu gibt es viele Wege und wir zeigen euch die besten und soundstärksten Weg auch neben der PlayStation 4 weiteren Sound genießen zu können.


Doch bevor wir anfangen, es ist ganz wichtig, dass die aktuelle Firmware für die Katana aufgespielt wird. Das geht auch schnell und einfach. Katana per USB an den PC und über diesen LINK die Datei herunterladen und einfach starten. Nach etwa 15 min. ist die Katana für die PlayStation 4 startklar. Solltet ihr das Update nicht vollziehen, kann es zu Problemen kommen. 


Auf der Rückseite findet ihr zahlreiche Anschlüsse, darunter einen USB für PC/ PS4, den optischen Toslink, einen USB für Sticks und Festplatten, einen 3,5 mm Aux-Anschluß, den Anschluß für den Subwoofer, den Netzanschluß sowie zwei weitere 3,5 mm Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer, welche hier als Headset genutzt werden können.

Anschlußreihenfolge:

  1. PlayStation 4 via HDMI mit dem Fernseher verbinden
  2. Fernseher mit dem optischen Kabel zur Katana verbinden
  3. Verbindung mit dem USB/ Micro-USB zwischen PS4 und Katana (Computer) herstellen
  4. Subwoofer einstecken
  5. Netz/ Stromanschluß einstecken

Dieser Anschluß sieht im ersten Moment etwas verwirrend aus, da wir zwar die PS4 per USB mit der Katana verbunden haben, aber den Fernseher mit dem Toslink. Dies hat zur Folge, das wir den Ton vom Fernsehprogramm per optischen Kabel erhalten und auch bei Nutzung einer PS4-Slim den vollendeten Klang mit 5.1/ 7.1 Kanälen nutzen können. In vielen Fällen schleift nämlich ein Fernseher das eingespeiste HDMI Tonsignal einfach an den optischen Anschluß weiter. Zusätzlich können wir Streams und TV-Sendungen in Dolby Digital erleben. Die Verbindung per USB dient für die Nutzung eines Headsets .

Somit haben wir die Sound BlasterX Katana wie die Sound BlasterX G5 externe Soundkarte angeschlossen. Euer primärer Ausgabeport bleibt HDMI, beim Audioformat empfehlen wir auf Bitsream Dolby Digital zu setzen. Im Detail sollte sich unter Audiogeräte der Einstellung von der PlayStation 4 folgendes Bild zeigen (unabhängig, welches PS4-Modell ihr besitzt, bitte beachtet die technischen Voraussetzungen eures TV) 

Wer nicht über einen optischen Anschluß verfügt, sollte bei Ausgabegerät ebenfalls die Katana gelistet haben

Nun ist die Sound BlasterX Katana angeschlossen und fertig für den Betrieb. Die Steuerung zwischen PlayStation 4 Sound und TV-Programm übernimmt euer Fernseher mit der Wahl der Eingangsquelle.

Nun könnt ihr über Wahl von Optical Dolby den Sound der PlayStation 4 unverfälscht erleben. Neben diesen stehen euch ein USB Flash-Anschluß für Sticks, Bluetooth für den Sound z.B. vom Handy oder der direkte Anschluß eines externes Gerätes per 3,5 mm zur Auswahl. Damit ist die Katana für alle Lebenslagen gerüstet.

Über die SBX-Taste stehen euch verschiedene Soundmodis zur Auswahl, dabei gibt es Gaming, Cinema, neutral und mehr. Passend dazu wechselt das RGB Licht seine Farbe. Diese kann aber zusätzlich noch über die LED Taste an der Fernbedienung geändert werden.

Die Sound BlasterX Katana verfügt aber noch über einen zusätzlichen Effekt. Dieser nennt sich Soundkarte für die Nutzung eines Headsets. Dabei wird das Headsets einfach rückseitig getrennt von Mikrofon und Kopfhörer angeschlossen (Adapter-Kabel sind im Handel für wenig Geld erhältlich, oder ihr nutzt einfach ein PC-Headsets) und automatisch verstummt die Katana. Durch die Verbindung per USB mit der PlayStation 4 steht euch das Mikrofon zur Verfügung. Dabei könnt ihr aber weiterhin auf die verschiedenen Soundmodis zurückgreifen und per Fernbedienung die Lautstärke regeln.

Der Komfort ist praktisch und entgegenkommend, die Verwendung  einfach und vielseitig. Alles ist selbsterklärend und bedacht. Die Option hier sein Headset zusätzlich nutzen zu können, lässt unsere Ohren flattern und fröhlich wie ein Vogel durch die Luft fliegen. So kommen wir selbst bei der Nutzung mit einem Headset in den Klang der Katana.

5 Sterne Plus

Das Ergebnis im Sound

Schon bei den ersten Klängen aus der Katana schneidet sich der Sound sanft in die Ohren und offenbart seine ganze Kraft. Durch die Anordnung der Boxen nach vorne und nach oben, entsteht ein wunderbar fülliges Gefühl im Raum.

Mit seinen satten 150 Watt verfügt die Katana auch über genügend Power um mal ordentlich aufdrehen zu können. Spiele wie Uncharted oder Battlefield vermitteln einen wunderbaren Schein eines Kinos und bringen das auch angenehm im Sound über die Katana. Dabei ist der Subwoofer zusätzlich im Bass variabel einstellbar und die auswählbaren Soundmodis tätigen den letzen Schliff für das perfekte Erlebnis eines Spiels. Zudem können selbst Gegner auf den Punkt geortet werden, als hätten wir ein Headset auf.

Der Sound ist klar, detailliert, wunderbar für eine Soundbar abgemischt und füllend. Der Subwoofer schwimmt im Raum und kann nicht geortet werden. Alles eine runde Mischung für den perfekten Spielesound von der PlayStation 4.

Alles in allem macht die Katana einen sauberen Job und kann überzeugen. Schwächen zeigen sich nur zum Teil in der Vollkommenheit von Musik, aber wir reden hier von einer Soundbar und nicht von einer High-End Stereo-Anlage.

Nutzen wir unser Headsets direkt über die Katana, kommen wir in den audiophilen Genuß wie wir es schon bei der Sound BlasterX G5 erlebt haben. Hier können wir weitere Soundmodis verwenden und selbst die Sprachübertragung ist sehr klar und angenehm. Jedes Headset offenbart an der Katana seine wahre Leistung und selbst die einfach gestrickten für wenig Geld wirken wie ein Wunder im Sound.

5 von 5 Sterne


FAZIT

Mit der Sound BlasterX Katana liefert Creative ein wahres audiophiles Schwert des Sounds für den PlayStation 4 Gamer ab, dass natürlich auch am PC problemlos genutzt werden kann. Die vielseitigen Anschlußmöglichkeiten machen es zu einem perfekten Paket um den Sound von mehreren Quellen erleben zu können. Die Option ebenfalls sein Headsets daran nutzen zu lassen, runden die Sache perfekt ab. Die Verarbeitung ist ansprechend und ein Blickfang. Mit der RGB Beleuchtung sorgt die Katana zusätzlich für ein passendes Ambiente. Die Katana ist der perfekte Abschluß für den PlayStation 4 Gamer und überragt in dieser Preisklasse sogar namhafte Brüder und Schwestern, da hier auf die Bedürfnisse der Gamer eingegangen worden ist. 


Folge uns auf FacebookTwitter und Youtube!

Werbeanzeigen

2 replies »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.