unravel 2 twoSpiele Test

[ TEST ] UNRAVEL TWO – Wolliges Abenteuer zu zweit

Im Jahr 2015 versuchte sich Electronic Arts zur Abwechslung mal an ein eher kleines Abenteuer. Zwischen all den hauseigenen Blockbustern sollte das eher unscheinbare Puzzle-Adventure Unravel vom schwedischen Coldwood Interactive Studio hervorstechen. Mit Erfolg. Unravel mauserte sich zum viel gelobten Download-Hit. Nun hat EA völlig überraschend einen Nachfolger angekündigt und im nächsten Atemzug gleich veröffentlicht. Wir testen Unravel Two für euch.

Ersteindruck
Yarni bekommt einen Freund

In Unravel sehen wir die Welt durch die Augen von Yarni – einem kaum mehr als zehn Centimeter großen Männchen aus rotem Wollgarn. Mit ihm durchstreifen wir die saftigen Nadelwälder und rauen Fjorde der schwedischen Natur. Nach seinem letzten Abenteuer macht sich Yarni auf, neues Land zu erkunden. Aber das wollige Kerlchen gerät in einen Sturm, der ihn abermals an die skandinavische Küste stranden lässt. Noch benommen von den Erlebten, stellt Yarni fest, dass er nicht der einzige Gestrandete ist. Eine zweite Person aus magischem Wollgarn gesellt sich zu ihm. Schnell wird uns klar, das kommende Abenteuer können wir nur als Team bestehen.

5 STERNE

5 von 5 Sterne


Gameplay
Nur als Team kommen wir zum Ziel

In Sachen Gameplay hält sich Unravel Two sehr eng an den Vorgänger. Noch immer durchstreifen wir in Seitenansicht die wunderschönen Landschaften Schwedens und überwinden dort zahlreiche Hindernisse und lösen mal offensichtliche Puzzle und ein andermal knifflige Herausforderungen, die uns mehr als ein Versuch kosten werden.

Wir binden unseren Faden an einen Ast und schwingen uns über den Abgrund hinüber. Wir spannen den Faden an gleich zwei Enden zu einem Trampolin, das uns deutlich höhere Ebenen erreichen lässt und liefern uns eine Schnitzeljagd mit einem Auerhahn, der uns am Liebsten wie ein Spielzeug zerreißen würde. All diese Spielelemente kennen wir bereits in leicht abgewandelter Form aus dem Erstling.

Anstatt mit Unravel Two ein neues Süppchen zu kochen, konzentrieren sich die Entwickler eher darauf, dass bestehende Rezept zu verfeinern. Die größte Besonderheit dabei ist der Couch-Koop. Mit dem Offline-Multiplayer schlüpft ein Freund oder Familienmitglied in die Wolle bzw. Rolle von Yarnis Begleiter. Die Reise, die wir in Unravel Two durchleben, lassen sich diesmal nur zu zweit bewältigen. Die Hindernisse sind dabei auf lustige und fordernde Weise so gestaltet, dass wir fast immer auf gegenseitige Hilfe angewiesen sind. Daraus entsteht eine sehr unterhaltsame Dynamik, wenn sich beide Spieler absprechen müssen und versuchen, den besten Weg zu finden, unbeschadet durch die Levels zu kommen.  Im ersten Teil kam in einigen Passagen noch Frust auf, weil die Lösungswege manchmal nicht auf Anhieb ersichtlich waren und wir nach Trial-and-Error Prinzip ein Weiterkommen finden mussten.

In Unravel Two fühlen sich die schwierigeren Passagen im Spiel deutlich lockerer an. Aus dem einfachen Grund, weil wir sie mit einem anderen Mitspieler erleben und nicht allein auf uns selbst angewiesen sind. Doch heißt das, dass es jetzt Pflicht ist, Unravel Two im Koop zu spielen? Nein, wer auch den zweiten Teil lieber allein spielen möchte, darf erleichtert aufatmen. Auch diesmal kann das gesamte Spiel mit nur einem Controller gespielt werden. In diesem Falle wechseln wir mithilfe der Dreieck-Taste dynamisch zwischen beiden Wollknäueln hin und her.

4 STERNE

4 von 5 Sterne


Umfang
Kurze Story, knifflige Herausforderungen

Der Story-Modus von Unravel Two bietet in sieben Leveln etwa fünf Stunden Spielspaß. In den weiteren 20 Herausforderungen wird das Spiel mit viel Abwechslung ergänzt. Die Herausforderungen werden dabei ihrem Namen absolut gerecht und gestalten sich deutlich schwieriger als das Hauptspiel. Wer alle Herausforderungen bestehen möchte, sollte viel Geduld und Lernwillen mitbringen. Abseits dessen gibt es allerdings keine weiteren Modi zu entdecken. Für einen Titel, der lediglich 19,99 Euro kostet, geht der Umfang aber völlig in Ordnung. Schade nur, dass wir neben den Couch-Koop keinen Online-Koop spendiert bekommen haben, mit dem wir auch über weitere Distanzen das spaßige Abenteuer mit einem Freund spielen dürfen.

3 STERNE

3 von 5 Sterne


Grafik / Sound
Ein Hingucker und Ohrenschmeichler 

Auf der grafischen Seite gehört Unravel Two zu den wohl schönsten Spielen, die man sich derzeit aus dem PlayStation Store runterladen kann. Die skandinavischen Landschaften wirken so überzeugend, dass man glatt in den Bildschirm greifen und die moosbedeckten Steine greifen möchte und die kühle Meeresluft der Fjorde riechen kann. Besonders in Sachen Schattendarstellung und Lichteffekte legt der zweite Ableger gegenüber den Erstling von 2015 nochmal eine Shippe nach.

Auf der PS4 und PS4 Pro performt das Spiel in einer dynamischen Auflösung, die auf der PS4 zwischen 900p und 1080p schwankt und auf der PS4 Pro zwischen 1080p und 1440p. Beide Versionen laufen mit sehr stabilen 60 Bildern pro Sekunde.

Der Sound überzeugt auch auf ganzer Linie und besticht durch eine naturelle Geräuschkulisse, die die schroffe Natur auch auf akustischer Ebene überzeugend abbildet. Der Soundtrack mäandert zwischen frivolen, aufbruchsfreudigen und melancholischen Klangbildern und ist zudem für ein eher kleines Spiel wie Unravel Two überraschend umfangreich ausgefallen und gehört zu den bisher gelungensten Soundtracks im bisherigen Spielejahr 2018.

5 STERNE

5 von 5 Sterne


Fazit
Wer den ersten Teil mochte, wird das zweite Abenteuer lieben

SpitzenklasseMit Unravel Two gelingt dem schwedischen Studio Coldwood Interactive ein mehr als gelungener Nachfolger, der einfach viel Spaß macht. Der Couch-Koop fügt sich wunderbar ins Spiel ein. Die Hindernisse, die wir zu zweit überwinden müssen, sind stets gut durchdacht und sorgen für jede Menge Spielspaß. Die Steuerung fühlt sich zudem etwas genauer an, als das im Erstling der Fall war. Lediglich die recht kurze Spielzeit und die unoriginelle Präsentation der Story sind ein Wermutstropfen.


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.