News

THE DIVISION 2 – mehr Gameplays, Analysen, Fakten & mehr

Nach der offiziellen Präsentation auf dem Xbox Briefing der E3 und weiteren Details auf der Ubisoft PK, kommen immer Gameplays sowie Fakten zu dem Spiel The Division 2 zum Vorschein. Wir tragen mal zusammen.

In erster Linie stellte sich dazu die Frage der Map-Größe. So gab Ubisoft an, die Map bei The Division 2 wurde eins zu eins von Washington umgesetzt. Ähnlich wie die Nachbildung von New York. So analysierte der Insider und Youtuber MarcoStyle an Hand von Google Maps die Arena von Washington in The Division 2. Er legte einfach die Map von The Division New York auf die neue Map mit Washington. Hierbei hat sich Ubisoft gekonnt die Gegend rund um Downtown von Washington herausgesucht, da dies das Weiße Haus, das Capitol, das Washington Monument, die Gedenkstätte des 2. Weltkrieges, die Vietnam Memorial Wall sowie weiter bekannte Sehenswürdigkeiten enthält. Während The Division noch eine Map mit 2,6 km x 2,2 km vorweisen konnte, sind es mit Washington in The Division 2 schon 2,2 km x 5,2 km. Damit ist die neue Maps schon mal fast doppelt so groß wie bisher. Dabei wurde der Stadteil Brooklyn nicht mit eingerechnet (siehe Video ganz unten). Da Ubisoft aber noch weitere Gebiete mit kostenlosen Contents liefern will, wird die Map wohl noch um einiges anwachsen wie bisher geziegt.  Das komplette Video zur Map findet ihr hier:

Im weiteren verkündete Ubisoft schon auf der E3, dass es kostenlosen Content geben wird. Dieser wird in erster Linie die Spieler bei der Stange halten, welche die Story durchgespielt haben und nun noch mehr geboten bekommen wollen. Ähnlich wie im ersten Teil, wird es diesmal drei spezialisierte Klassen geben, welche nach erreichen des Rang 30 ausgewählt werden können. Dies war bisher als sogenannte spezielle Fähigkeit auswählbar und sorgte nur für einen kurzweiligen Boost einer Fähigkeit. In The Division 2 werden nun der „Scharfschütze“, der „Zerstörer“ und der „Überlebenskünstler“ auswählbar sein. Diese sind nicht fest gebunden und es darf während dem Spiel auch schnell gewechselt werden.  Mit Abschluß des Rang 30 eröffnet Ubisoft somit den Spielern das Endgame und bietet noch weitere viele Stunden Unterhaltung.

Mit dem Endgame wird der PvP, weitere Koop-Herausforderungen und ganz neu die Clan-Funktion geboten werden. Letzteres ist schon in den Gameplays ersichtlich, da hier der Clantag vor dem Namen steht. Dabei soll es aber nicht nur möglich sein einfach einen Clantag vor den Namen zu tippen, sondern auch Custom-Logos, Interaktionen und Kommunikation geboten werden. Ebenfalls interessant dürfte wohl der PvP Modus sein, der nicht mehr als DLC nachgereicht wird wie bisher, sondern somit allen Spielern zur Auswahl stehen wird. Ubisoft hat neben den Menüs auch die Spezialisierungen überarbeitet und weitere Neuerungen hinzugefügt. Dabei wird es wohl die Drohne geben, welche schon in den ersten E3 Trailern zu The Division zu sehen war, aber nie den Weg in das Spiel gefunden hat. Aber auch andere Spezialisierungen gibt es nun. Hier sollte jeder mal die Gameplay-Trailer genauer anschauen. Alleine das wir als Agent nur auch über eine Rüstung verfügen wie bisher nur die Elite Gegner, dürfte sehr interessant werden. RAIDS, auch dies soll uns The Division 2 bieten. Bisher ist aber nur bekannt, dass wir diese in einem acht Spieler-Trupp bestreiten können. Dazu wird aber Ubisoft in den nächsten 9 Monaten noch mehr liefern.

Die letzte Frage richtet sich wohl an die Dark Zone. Wer im ersten Gameplay von dem Microsoft Xbox Briefing genau hingeschaut hat, wird an der abgestürzten Air Force One oberhalb eine Mauer erkennen können. Dies sind die ersten Anzeichen der Dark Zone Abschottung. Die Dark Zone wird somit sich entlang der Pennsylvania Ave Richtung Norden erstrecken. Wie weit dabei die Ausdehnung ist, ist bisher unklar.

Zum Abschluß lassen wir für euch noch ein weiteres Video da, idem euch der Marco etwas über die Waffen, Gadget und das Modden erzählt. Wir bedanken uns hier beim Marco und gerne könnt ihr dazu auf seinem Kanal mal schauen.

The Division 2 soll am 15. März 2019 erscheinen. Bisher gibt es leider noch keine Details zum Session Pass oder anderen Editionen zum Spiel. Das kam alles noch in den nächsten 9 Monaten. Bis dahin lohnt der erste Teil auf jeden Fall, da hier der Preis verlockend ist und viele Stunden Unterhaltung geboten werden. Im Vorfeld veranstaltet Ubisoft noch eine Beta und zu dieser geht es hier entlang:

–>LINK

 

 

Werbeanzeigen

Categories: News

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.