The Rise of Tomb Raider – Sony wurde nicht mal gefragt

Die Nachicht des Tages auf der GamesCom war die, dass sich Microsoft zeitlich exklusiv die Rechte an dem neuen Tomb Raider sicherte. Das führte zu einer heftigen Diskussion, da nicht nur die Playstation Spieler das Nachsehen haben, sondern auch die PC Gamer davon betroffen sind.

Wie nun Sonys CEO Jim Ryan jetzt dazu sagte:

Wir hatten keinerlei Gespräche mit Square Enix.

Microsoft sieht in diesem Deal die Chance, gegen Uncharted antreten zu können. Xbox-Chef Phil Spencer räumte jetzt ein:

Man selbst hätte sich mehrfach daran versucht, konnte die Qualität eines Tomb Raider oder Uncharted aber nie erreichen.

Bei  diesem exklusiven Deal erhofft sich Microsoft mehr Gewinn. Man will mit konsolengebundenen Spielen auch die Verkaufszahlen der X-Box erhöhen, welche bisher weit hinter der Playstation 4 liegen.

Advertisements
Advertisements

Kommentar verfassen