Spiele Test

[ VR TEST ] LETHAL VR

Am 20. Dezember 2016 kam das Schießstand Spiel Lethal VR vom Entwickler Team17 auf den Markt.
Wir haben mal den virtuellen Schießstand für Euch unter die Lupe genommen.
Lethal VR ist nur mit dem PlayStation VR Headset und 2 PlayStation Move Controllern spielbar. (erforderlich)

Ersteindruck/ Menü

Wenn man Lethal VR startet bekommt man sofort eine Pistole in die Hand, mit der man dann die verschiedenen Herausforderungen auswählen und starten kann.

Sobald ihr euren Namen eingegeben hab kann es dann auch los gehen.

4 von 5 Sterne

4 von 5 Sterne

Gameplay

Bei Lethal VR habt ihr 6 verschiedene Kategorien die wiederrum in 30 Herausforderungen aufgeteilt sind.
Die verschiedenen Kategorie sind: Beginner, Amateur, Rookie, Recruit, Agent und Special Agent. 

In den verschiedenen Herausforderungen habt ihr immer diverse Waffen, am Anfang noch eine Pistole und später zum Beispiel eine Micro MP.
Bei machen Aufgaben dürft Ihr nur eine Waffe nutzen, bei anderen wieder rum sogar 2 und das beidhändig

Bei  Lethal VR hab ihr 8 Waffen zur Auswahl:

  • Pistole
  • Micro MP
  • Gefährlicher Hut
  • Wurfmesser
  • Hackebeil
  • Agent Pistole
  • Wurfsteine
  • Revolver

In den Herausforderungen habt ihr immer das Ziel verschiedene Pappkameraden und Zielscheiben abzuschießen.
Mal bewegen die sich oder ihr dürft nur bestimmte Pappkameraden abschießen.
Es gibt auch Aufgaben bei denen Ihr 2 verschiedene Waffen in der Hand habt und mit der einen Waffe zum Beispiel nur die Pappkameraden abschießen durft und mit der anderen Waffe nur die Zielscheiben.

5 von 5 Sterne

5 von 5 Sterne

Grafik

Die Grafik von Lethal VR ist sehr gut, auch die Zielscheiben in der Ferne erkennt man gut.
Die Immersion das man in einem Schiessstand steht wurde sehr gut umgesetzt.
Auch die verschiedenen Waffen sehen sehr realistisch aus.

5 von 5 Sterne

5 von 5 Sterne

Sound/Klangkulisse

Der 3D Sound kommt sehr gut rüber.
Wenn zum Beispiel ein Pappkameraden von der Seite kommt ist dies klanglich gut erkennbar
Auch die Waffensounds haben ein sehr schönen Klang.

5 von 5 Sterne

5 von 5 Sterne

Umfang /Spielangebot /Langzeitmotivation

In unserem Test hat uns Lethal VR sehr gut gefallen, auch mal eine Waffe in die Hand zu nehmen und sich wie ein Agent zu fühlen.
Das einzige Problem was Lethal VR hat sind die zu leicht geratenen 30 Herausforderungen
Man ist zu schnell damit durch und man kann nur hoffen das der Entwickler da noch was nach schiebt.

3 von 5 Sterne

3 von 5 Sterne

Was uns gefallen hat und was nicht

  • Schöne Grafik
  • Wenig Waffen Auswahl
  • Mehr Herausforderungen
  • Nur englische Sprache

FAZIT

Auch wenn  Lethal VR nur in Englisch spielbar ist, kommt man gut durch das Menü und versteht schnell was die Aufgaben von einem verlangen.
Aber von einem virtuellen Schießstand erwarten wir schon mehr verschiedene Waffen, Ein Sturmgewehr oder eine Granate wäre eine nette Ergänzung gewesen.
Im großen und ganzen hat uns Lethal VR Spaß gemacht.
Man kann das Spiel im Sitzen, so wie auch im Stehen spielen.

Das Spiel ist im PlayStation Store für 19,99€ erhältlich.
Auch Einsteiger der VR Materie werden sich schnell zurecht finden und Ihren Spaß haben.


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!

Werbeanzeigen

Categories: Spiele Test

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.